Dagersheim 2016 – Chancen und Herausforderungen

Dagersheim kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Mit seiner historisch ländlichen Prägung, hat sich der Ort in den vergangenen Jahrzehnten bereits sehr dynamisch entwickelt. Die Zukunft wollen wir mit einer ausgewogenen Mischung angehen. Es gilt die Balance zu finden zwischen Bewahrung und Vorwärtsschreiten in der Ortsentwicklung.

Der Masterplan für die Ortsentwicklung Dagersheims wird in diesem Jahr in diesem Sinne weiter vorangebracht. Der Ortschaftsrat hat im vergangenen Jahr das „Städtebauliche Leitbild für Dagersheim“ beschlossen. Damit hat er der zukünftigen Entwicklung Dagersheims eine grobe Kontur verliehen: Zentrale, identitätsstiftende Bereiche wie der Ortskern und die zentrale Naturerlebnisachse „Schwippe“ sollen bewahrt, behutsam entwickelt und dadurch gestärkt werden. Auch im Bereich der Wohnraumentwicklung und der Planung des Landschaftsraumes und seiner Einflüsse auf das Gemeinwesen wird eine gründliche Entwicklung ungesteuerter Dynamik vorgezogen.
Mehr...

Twitter BB

Amtsblatt

Zur Onlineausgabe

meist bewölkt
Wetter in Boeblingen
5 °C
meist bewölkt
Wind SW 8 km/h
meist bewölkt
Vorhersage für Samstag
teils bewölkt
5 °C - 7 °C

meist bewölkt
Vorhersage für Sonntag
nachmittags leichter Regen
2 °C - 8 °C

Börse Aktuell

Weitere Börsenkurse


Wenn das Baby nicht aufhört zu schreien

Wenn das Baby nicht aufhört zu schreien oder eine Frau erfährt, dass sie ungewollt schwanger ist, kann es sehr hilfreich sein, schnell herauszufinden wohin sich Betroffene in ihrer Not wenden können“, erklärt Gaby Bossert von der Fachstelle Frühe Hilfen im Landratsamt. Das ermöglicht die Homepage www.familie-am-start.de, die nun ein neues Gesicht bekommen hat. Sie ist Teil des Konzepts Frühe Hilfe im Landkreis Böblingen und jetzt auch auf Smartphones und Tablets gut lesbar.

„Zwar ersetzt die Homepage kein persönliches Gespräch, aber sie liefert erst einmal hilfreiche Informationen und ermöglicht es Lösungsideen zu bekommen“, so Bossert.

Experten aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich haben ihre Angebote zu den Themen rund um die Geburt und die ersten drei entscheidenden Lebensjahre für die weitere gesunde Entwicklung eines Kindes im Internet zusammengestellt. Künftige Mütter und Väter sowie Fachkräfte, die beruflich mit Familien und Kindern von null bis drei Jahren arbeiten, können sich auf der neu gestalteten Webseite breit informieren. Die Homepage bildet die gesamte Angebotspalette der Frühen Hilfen im Landkreis Böblingen ab. Der Besucher findet alles über das Landesprogramm STÄRKE, Informationen zur Schwangerschaft und Geburt, Elternbildung und Beratung in verschiedenen Lebenslagen bis hin zu den aufsuchenden Hilfen wie beispielsweise „Familie am Start - regional“ oder die kommunalen Ehrenamtsprojekte zur Unterstützung von jungen Familien.

Big Big Party

Unter dem Motto „the night of your life“ findet am Freitag, den 19. Februar ab 19.30 Uhr im casa nostra die „Big Big Party“ statt. Die Böblinger DJs Micha Hesse, DoubleD und DJ Megawatt legen verschiedenste Beats auf und läuten damit das Wochenende ein. Für den kleinen Preis von 3,00 Euro bekommen Partygänger ab 14 Jahren die geballte Ladung tanzbarer Musik geboten.

Die DJs haben die Veranstaltung in eigener Regie geplant und organisiert. Mit kleiner Unterstützung der Mitarbeiterinnen des casa nostra konnten die Veranstalter im do-it-yourself Format eine Party von Jugendlichen für Jugendliche auf die Beine stellen. Das Team des casa nostra unterstützt nicht nur Jugendliche DJs, sondern auch Bands dabei, Konzerte und Partys selbst zu organisieren und dabei erste Bühnenerfahrungen zu sammeln. Die Veranstaltungen werden somit ganz nach den Vorstellungen der Veranstalter, also den Jugendlichen, geplant und durchgeführt. Weitere Informationen zur Party gibt es im Internet  unter www.casanostra-bb.de und auf facebook. Das casa nostra – zentrum für jugendkultur in der Calwer Straße 4 ist ein Angebot der Stadt Böblingen.

JazzTime mit Wolfgang Schmids Funk Jazz

Libor Sima

Bei der JazzTime am 19. Februar, um 20 Uhr, in der Kongresshalle Böblingen, lautet das Motto „Funk Jazz & more“. Zu Gast sind vier hochkarätige Musiker aus Frankreich, Stuttgart, Leipzig und München. Gemeinsam loten sie die Grenzen im Funk und Jazz aus. Das Bindeglied ist Wolfgang Schmid, der mit seinem unvergleichlichen (E)-Bass-Spiel den (tiefen) Ton angibt. Mit Tilman Jäger am Flügel, Libor Sima am Saxophon, Werner Neumann an der Gitarre und Antoine Fillon am Schlagzeug ist dies ein hochkarätiges und in der Besetzung einmaliges Aufeinandertreffen.

Wolfgang Schmid

Wolfgang Schmid zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Bassisten Europas. Als Produzent, Komponist und Musical Director gestaltete er über 400 Alben und mehrere Theaterproduktionen. Seine furiose Spielweise und stilistische Vielfalt wurde in den USA und Deutschland mehrfach ausgezeichnet. Hinzu kommen weltweite Tourneen, Auftritte bei Festivals und unvergessen, die musikalische Leitung der ARD Kult-Reihe „Superdrumming“. In den 70er Jahren war er eine zentrale Figur in Klaus Doldingers legendärer Jazz-Rockband „PASSPORT“, die noch heute als „PASSPORT CLASSIC“ tourt. Ende der 90er spielte er mit Billy Cobhams „Paradox“ und seit 2008 bei den „German Jazz Masters“ mit Wolfgang Dauner, Klaus Doldinger & Manfred Schoof. Als Dozent lehrt er an der Musikhochschule in Stuttgart.

Libor Sima ist Solofagottist im Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR sowie Saxophonist, Komponist und Arrangeur. Er arbeitete mit internationalen Künstlern wie Chaka Khan oder dem Modern Jazz Quartett zusammen und komponierte teils abendfüllende sinfonische Werke für das RSO Stuttgart, die Dresdner Staatskapelle, das Stuttgarter Kammerorchester und im Auftrag der Stadt Stuttgart die Jazzsuite „Stuttgarter Plätze“. 1988 war er Preisträger beim MUSICA NOVA Kompositionswettbewerb in Stuttgart und erhielt 2009 für seine Theatermusik zu Erich Kästners „Als ich ein kleiner Junge war“ mit dem Schauspieler Walter Sittler den „Kästner Literaturpreis“. Zuletzt folgte u.a. im Juli 2014 die Uraufführung der Auftragskomposition „I am the drum“ für Chor, Big Band und Sinfonieorchester. 

Werner Neumann studierte Jazzgitarre an den Musikhochschulen in Arnheim und Köln. Bis heute spielte er weltweit über 2.000 Konzerte und Festivals mit Musikern wie Richie Beirach, Dennis Chambers, Keith Copeland, John Goldsby, Bill Ramsey und Jiggs Whigham. Zudem wirkte er bei über 50 CD-Produktionen mit und als Gitarrist bzw. Komponist an Filmen wie „Der WiXXer“, „Die Unschuld der Krähen“ und „Ein fliehendes Pferd“. 2001 veröffentlichte er im Schott-Verlag die Gitarrenschule „Die Jazzmethode für Gitarre – Solo“. Nach Lehraufträgen in Mainz, Köln und Berlin wurde er 2005 als Professor an die Hochschule für Musik und Theater Leipzig berufen.

Der in Bordeaux geborene Franzose Antoine Fillon studierte Schlagzeug in New York und ist heute ein gefragter Drummer in der europäischen Latin-Jazz und Pop-Szene. Er hatte ab 1995 in 10 Jahren über 1.500 Auftritte bei der legendären „Harald Schmidt Show”. Dort spielte er mit Stars wie Will Smith, Grace Jones, James Belushi, Randy Crawford, Eric Burdon, Brian Ferry, Rick Astley, Sugarbabes, Vanessa Mae, Nina Hagen, Nena, Cindy Lauper oder Meat Loaf. Später spielte er in der TV-Casting-Show „Popstar" und heute u.a. mit Toninho Horta, ein brasilianischer Komponist und Gitarrist.

Kartenverkauf

Reihen-Plätze zu 16 Euro und 8 Euro (ermäßigt) sind im neuen Ticketshop der Kreiszeitung Böblinger Bote unter Telefon (07031) 4910265 in den Mercaden oder an der Abendkasse erhältlich. Tisch-Plätze können zu 20 Euro oder 12 Euro (ermäßigt) bei Ralf Püpcke unter der Rufnummer (0711) 6567768-0 vorbestellt werden. Mehr Informationen unter www.JazzTimeBB.de.

Frag den OB:

Die Onlinesprechstunde von Wolfgang Lützner

Seit Juni 2014 ist das Online-Portal „Frag den OB“ unter www.frag-den-ob.boeblingen.de aktiv. Hier haben Bürger/-innen die Möglichkeit, sich mit ihren Anliegen und Fragen direkt an Oberbürgermeister Wolfgang Lützner zu wenden. Themen der Stadtentwicklung, Fragen zur Verkehrsführung, zur Kinderbetreuung oder kulturelle Dinge – hier kann alles gefragt werden.

Besucher/-innen von „Frag den OB“ können nach einer kurzen Registrierung Fragen formulieren und online stellen oder bereits gestellte Fragen unterstützen. Für die Unterstützung von Beiträgen ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Alle zwei Wochen wird mittwochs um 12.00 Uhr die Frage mit den meisten Unterstützern ausgewählt und von OB Wolfgang Lützner am darauffolgenden Montag beantwortet. Jede Frage steht sechs Wochen lang zur Abstimmung und hat damit dreimal die Chance, zur Top-Frage gewählt zu werden. Nicht ausgewählte Beiträge landen im Archiv und können dort weiterhin eingesehen werden.

Jetzt anmelden und mitmachen!

Das Spektrum der bisher beantworteten Fragen reicht von Parkmöglichkeiten und Kinderbetreuung über Lärm- und Müllbelästigungen bis hin zur Ampelsteuerung. Alle bisherigen Top-Fragen und Antworten des Oberbürgermeisters können im Bereich „Antworten lesen“ angeschaut werden. Die aktuellsten Fragen sowie der Zeitpunkt der nächsten Auswahl der Top-Frage werden jede Woche im Amtsblatt veröffentlicht.

Alle Bürger/-innen sind herzlich eingeladen, sich rege am Online-Portal „Frag den OB“ zu beteiligen – als Unterstützer oder gerne auch mit eigenen Fragen. Durch den transparenten Ablauf erfahren die Nutzer und die Stadtverwaltung, was die meisten Böblinger/-innen bewegt.

Aktuelle Fragen

  • Onlinesprechstunde
  • NTV Siemens Ampel Werbung
  • Konstantes Ärgernis Primerocom Böblingen Flugfeld
twitter Logo
Facebook Logo
RSS Logo



 

      facebook  twitter