Viel Neues bei der Böblinger Feuerwehr

Die Redewendung "schnell wie die Feuerwehr" kommt nicht von ungefähr: Seit Jahrzehnten kann man sich darauf verlassen, dass die Floriansjünger bereits wenige Minuten nach dem Alarm am Einsatzort sind. Bei einem Brand ist dies auch lebensnotwendig. Jede verstrichene Minute mindert die Rettungschancen für Mensch und Tier, für Hab und Gut. Deshalb wollen wir das erste Löschfahrzeug spätestens zehn Minuten nach der Alarmierung am Brandort haben. Das ist unser Standard.

Damit dies gelingt, stellen sich die Männer und  - erfreulicherweise zunehmend  - Frauen bei unserer Feuerwehr tagsüber und nachts minutenschnell zur Verfügung. Ihre hohe Leistungsfähigkeit steht und fällt mit dem auf unsere Stadt abgestimmten und entsprechend ausgestatteten Fuhrpark. Sicherheit durch eine adäquat dimensionierte Feuerwehr ist Lebensqualität und sehen wir als nicht zu unterschätzenden Standortfaktor.
Mehr Informationen..

Twitter BB

Amtsblatt

Zur Onlineausgabe

Wetter in Boeblingen
27 °C
meist bewölkt
Wind NNW 18 km/h
Vorhersage für Freitag
vereinzelt Schauer
19 °C - 28 °C

Vorhersage für Samstag
17 °C - 22 °C

Börse Aktuell

Weitere Börsenkurse


Das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der A 81 beginnt!

Im Jahr 2009 wurde in Bezug auf den notwendigen Ausbau der Bundesautobahn A81 im Korridor zwischen den Nachbarstädten Böblingen und Sindelfingen ein wesentlicher Meilenstein gesetzt: Die drei kommunalen Partner (Stadt und Landkreis Böblingen sowie die Stadt Sindelfingen) und das Land Baden-Württemberg boten dem Bund an, sich an der Realisierung einer verbesserten Lärmschutzkonzeption finanziell zu beteiligen.Durch den Einbau einer 850 m langen Überdeckelung und die anschließend überwiegend gekrümmt ausgeführten Lärmschutzwände kann nun ein guter Schutz vor Verkehrslärm gesichert werden. Dieser Schritt ebnete den Weg für ein einvernehmlich getragenes Projekt. 

Heute stehen wir unmittelbar vor einem weiteren wichtigen Meilenstein:

Die Planunterlagen (Zeichnungen und Erläuterungen) liegen in der Zeit von Montag, 13. Juni 2016 bis Dienstag, 12. Juli 2016 (je einschließlich) während der Dienststunden zur allgemeinen Einsichtnahme im Neuen Rathaus auf Ebene 13 aus.

Alle Informationen zum Planfeststellungsverfahren erhalten Sie hier.

Böblinger Stadtfest vom 8. bis 10. Juli 2016

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Vom 8. bis 10. Juli 2016 findet zum 35. Mal das Stadtfest in Böblingen statt. Ein buntes Programm erwartet die Besucher auf dem Marktplatz, dem Pestalozzihof und auf dem Elbenplatz. Bummeln und Schlemmen Sie nach Herzenslust und genießen Sie das sommerliche Flair bei diesem Highlight im Böblinger Veranstaltungskalender.

Für Folklore und Kulinarisches aus den kalten und warmen Küchen der Welt sorgen die Böblinger Vereine. Lokale Vereine und Gruppen sorgen vom Vormittag bis in den späten Nachmittag hinein für Unterhaltung mit Tanz, Akrobatik und Sport auf den Bühnen.

Fassanstich und Besuch aus der Partnerstadt

Der Pestalozzihof bildet in diesem Jahr die Kulisse für den traditionellen Fassanstich. Um ca. 14.00 Uhr wird Oberbürgermeister Wolfgang Lützner dafür sorgen, dass das Bier in Strömen fließt. Umrahmt wird dieser Akt durch die Tanzgruppe aus Böblingens Partnerstadt Pontoise, die das ganze Wochenende auf dem Stadtfest zu sehen sein wird. Nach der Eröffnung auf dem Pestalozzihof wird der OB auch dem Marktplatz einen Besuch abstatten.

Spiel und Spaß auf dem Schloßberg

Am Samstag und Sonntag wird den Kids ein Spiel- und Erlebnisparcours entlang der Gasse an der Stadtkirche und auf dem Schloßberg geboten. Auf sie wartet ein abwechslungsreiches Programm mit mehreren Stationen mit Spielen, die Geschicklichkeit und Kreativität fordern. Kompetente Anleitung und Betreuung gibt’s am Samstag von den Betreuer/-innen der AWO-Kinderstadtranderholung und am Sonntag vom Team der Erzieherinnen der Kitas Im Eichenpfädle und Wasserwerk. Am Sonntag veranstalten die Eltern der Kindertageseinrichtungen einen Kindersachenflohmarkt und machen eine Tombola. Die Stadtkirchengemeinde bietet am Sonntagnachmittag Bewirtung rund um den Kirchturm mit Kaffee und Kuchen. Eine Besteigung des Kirchtums ist in dieser Zeit auch möglich.

Genussmeile, Floh- und Krämermarkt

Der große Flohmarkt entlang des Unteren Sees ist auch wieder mit dabei. Vom Treff am See die Poststraße hoch bis zur Marktstraße schließt sich ein Krämermarkt an. Die Marktbeschicker bieten ihr bunt gemischtes Warensortiment an. Im Angebot ist – von Textilien, über Haushaltswaren, Schmuck bis hin zu Süßwaren – wieder alles, was das Herz begehrt. In der oberen Poststraße geht es direkt nahtlos weiter mit der Genuss- und Erlebnismeile. Hier präsentieren sich u.a. die ansässigen Wirte mit Kulinarischem und Musikalischem. Zudem öffnet der Treff am See am Samstag ab 14.45 Uhr seine Türen und lädt ein zu Spiel und Spaß.

Lakeside Open Air

Unter dem  Motto „Lakeside Open Air“ werden am Freitag und Samstag wieder Lokalmatadoren und regionale Bands den Elbenplatz rocken. Zum sechsten Mal findet das Festival am Unteren See statt, das von Jugendlichen für Jugendliche organisiert wird. Zur guten Musik können Sie natürlich das bekannt reichhaltige und internationale Speisen- und Getränkeangebot genießen. Auch tagsüber wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Weitere Infos zu diesem Festwochenende finden Sie auch hier.

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Böblingen

Hand auf Herz: Wie gut wissen Sie über die Freiwillige Feuerwehr Böblingen Bescheid? Klar, dass man die Feuerwehr ruft, wenn´s brennt, weiß jedes Kind. Wie selbstverständlich wählt man nach einem schlimmen Unfall oder bei Hochwasser die Notrufnummer 112 - und ist froh, wenn bereits nach wenigen Minuten Hilfe kommt. Aber wissen Sie auch, dass sich in Böblingen aktuell 160 Frauen und Männer weit überwiegend ehrenamtlich engagieren? Und dass mehr als 40 Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr sind?

Am Sonntag, 26. Juni 2016, können Sie sich beim Tag der offenen Tür in der Feuerwache am Röhrer Weg aus erster Hand informieren. Ab 10.00 Uhr lädt die Freiwillige Feuerwehr Böblingen alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür ein. Dort wartet ein großes Familienprogramm mit Action und Informationen rund um die Themen "Retten. Löschen. Bergen. Schützen." Sie können miterleben, wie die Feuerwehr bei einem schweren Verkehrsunfall vorgeht oder einen Brand bekämpft. Spüren Sie, wie heftig eine Fettexplosion sein kann oder fahren Sie mit der Drehleiter auf 30 Meter Höhe und genießen die tolle Aussicht. Oder Sie erkunden die Einsatzfahrzeuge und erleben Technik hautnah.

Imposante Vorführungen

11.00 Uhr Vorführung Jugendfeuerwehr
12.00 Uhr Feuerwehr-Modenschau
13.00 Uhr Küchenbrand-Simulation
14.00 Uhr Technischer Hilfeleistungseinsatz "Pkw-Unfall"
15.00 Uhr Wohnungsbrand

Feuerwehr sehen, Feuerwehr erleben

Sie wollten schon immer einmal Feuerwehrfrau oder -mann sein? Prima. Im Feuerwehr-Erlebnispark können Sie sich an vielen Stationen über das Hobby und die Aufgaben der Feuerwehr bzw. Jugendfeuerwehr informieren und erfahren, wie die ehrenamtliche Mitarbeit bei uns konkret aussieht.

Schnuppern Sie die einzigartige Atmosphäre der Feuerwehrfahrzeuge und -geräte. Erleben Sie bei imposanten Vorführungen die Arbeit der Feuerwehr live. Und lassen Sie sich im Rahmen eines echten Löschangriffs von unserer Begeisterung anstecken, anderen Menschen in Not zu helfen.

Ein Erlebnis für die ganze Familie

Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl gesorgt mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken. Auch für die kleinen Gäste gibt es ein spannendes Programm - also ein Tag für die ganze Familie! Kommen Sie vorbei in der Feuerwache Böblingen (Röhrer Weg 12) und erleben Sie einen unvergesslichen Tag mit Ihrer Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Böblingen.
Kompetenz für Ihre Sicherheit.
www.feuerwehr-boeblingen.de

Unterstützen Sie das Verkehrsplanungsprojekt „EinMOVE“ der Uni Stuttgart

Wie sieht das alltägliche Mobilitätsverhalten in unserer Stadt aus? Welche Faktoren beeinflussen die Verkehrsmittelwahl? Spielen bei der Wahl der Verkehrsmittel Überlegungen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine Rolle? Wie kann Verkehrsplanung dazu beitragen, dass unsere älteren Mitbürger/innen auch in Zukunft mobil sein können?

Das sind einige Fragen, die „EinMOVE“, ein Forschungsprojekt der Universität Stuttgart, beantworten möchte. In einem von der Stadt und der Region Stuttgart geförderten Projekt untersucht ein Team des Lehrstuhls für Sport- und Gesundheitswissenschaften die Situation in Gemeinden und Städte in der Region Stuttgart. Dabei werden die Bewohnerinnen und Bewohner der Geburtsjahrgänge 1954 bis 1969 nach ihrem alltäglichen Mobilitätsverhalten, nach ihren Einstellungen zur Mobilität und nach der Einschätzung befragt, wie Verkehrsplanung  sicherstellen kann, dass die zukünftig älteren Mitbürger/innen mobil bleiben können.

Zufallsbefragung

In den kommenden Wochen werden zu diesem Zweck in einer Stichprobe zufällig ausgewählte Bürger/innen unserer Stadt, die zu den o.g. Altersjahrgängen gehören, einen Brief der Universität Stuttgart erhalten, in dem sie um ihre Mitwirkung an der Studie gebeten werden. Die Stadtverwaltung bittet Sie, diese Studie – die unabhängig von der Stadt erarbeitet wird – zu unterstützen. Machen Sie – wenn Sie ausgewählt wurden ‑ bei der Befraung mit, beantworten Sie den Fragebogen. Denn auch wir als Stadtverwaltung können von der Studie allgemein aber auch im direkten Bezug zu unserer Stadt profitieren, da uns die Ergebnisse der Befragung in anonymisierter Form zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt zu den Forschern

Soweit Sie näher zum Projekt „EinMOVE“ informiert werden möchten, schreiben Sie bitte der Forschergruppe eine E-Mail an: einmove@inspo.uni-stuttgart.de. Hierdurch können Sie Informationen über die Hintergründe und Finanzierung der Studie und über den dabei selbstverständlich beachteten Datenschutz erhalten.

Frag den OB:

Die Onlinesprechstunde von Wolfgang Lützner

Seit Juni 2014 ist das Online-Portal „Frag den OB“ unter www.frag-den-ob.boeblingen.de aktiv. Hier haben Bürger/-innen die Möglichkeit, sich mit ihren Anliegen und Fragen direkt an Oberbürgermeister Wolfgang Lützner zu wenden. Themen der Stadtentwicklung, Fragen zur Verkehrsführung, zur Kinderbetreuung oder kulturelle Dinge – hier kann alles gefragt werden.

Besucher/-innen von „Frag den OB“ können nach einer kurzen Registrierung Fragen formulieren und online stellen oder bereits gestellte Fragen unterstützen. Für die Unterstützung von Beiträgen ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Alle zwei Wochen wird mittwochs um 12.00 Uhr die Frage mit den meisten Unterstützern ausgewählt und von OB Wolfgang Lützner am darauffolgenden Montag beantwortet. Jede Frage steht sechs Wochen lang zur Abstimmung und hat damit dreimal die Chance, zur Top-Frage gewählt zu werden. Nicht ausgewählte Beiträge landen im Archiv und können dort weiterhin eingesehen werden.

Jetzt anmelden und mitmachen!

Das Spektrum der bisher beantworteten Fragen reicht von Parkmöglichkeiten und Kinderbetreuung über Lärm- und Müllbelästigungen bis hin zur Ampelsteuerung. Alle bisherigen Top-Fragen und Antworten des Oberbürgermeisters können im Bereich „Antworten lesen“ angeschaut werden. Die aktuellsten Fragen sowie der Zeitpunkt der nächsten Auswahl der Top-Frage werden jede Woche im Amtsblatt veröffentlicht.

Alle Bürger/-innen sind herzlich eingeladen, sich rege am Online-Portal „Frag den OB“ zu beteiligen – als Unterstützer oder gerne auch mit eigenen Fragen. Durch den transparenten Ablauf erfahren die Nutzer und die Stadtverwaltung, was die meisten Böblinger/-innen bewegt.

Aktuelle Fragen

  • Karl-Jatho-Weg, Verlängerung Konrad-Zuse-Straße
  • Gehwege auf dem Flugfeld - Behindertengerecht oder nicht?
  • Gefährlicher Müll auf dem Flugfeld
  • Übergang Liesel-Bach-Straße Flugfeld
twitter Logo
Facebook Logo
RSS Logo



 

      facebook  twitter  xing