>> Startseite >> BürgerPolitik >> Stadtverwaltung >> Oberbürgermeister Wolfgang Lützner

Wolfgang Lützner

Oberbürgermeister

"Ich sehe Böblingen im Vergleich mit anderen Städten ganz weit vorne. Und ich erkenne Potentiale, die wir noch stärker nutzen sollten."


„Freies WLAN-BB“ jetzt auch in der Stadtbibliothek

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

im Jahr 2013 haben wir als eine der ersten Städte im Land "Freies Highspeed-WLAN" angeboten. Seitdem ist kostenloses Internetsurfen rund um die Seen mit mobilen Geräten wie Laptop, Tablet oder Smartphone möglich. Das „Freie WLAN-BB“ zeichnet sich durch hohe Bandbreiten und problemlosen Empfang aus. Hierfür erfuhren wir eine sehr positive und imagestärkende landesweite Resonanz. Seitdem erweitern wir unseren vorbildlichen und kostenlosen öffentlichen Internetzugang Schritt für Schritt.

Stefanie Schütte, stellv. Leiterin der Stadtbibliothek

Zwischenzeitlich ist dieser im Foyer des Neuen Rathauses im Wartebereich der Bürgertheke und im Treff am See verfügbar. In diesen Tagen haben wir ihn auf die Hauptstelle der Stadtbibliothek „Im Höfle“ erweitert. Mit insgesamt fünf installierten Hotspots ist nun in allen Stockwerken der Bibliothek der problemlose Empfang des Internets möglich. Bereits registrierte WLAN-User werden beim Besuch der Bibliothek automatisch mit ihrem Smartphone oder Tablet mit dem „Freien WLAN-BB“ verbunden. Aber auch neue Teilnehmer können sich über ihr Smartphone registrieren lassen, um zum Beispiel während des Besuchs der Bibliothek im Internet zu recherchieren.

Lese- und Lernverhalten im Wandel

Mit Blick auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Kommunen wird das lebenslange Lernen immer wichtiger. Die Stadtbibliothek Böblingen hat sich bei vielen Schülern und Erwachsenen zu einem Lernort etabliert. Die weltweite Zunahme von mobilen Endgeräten wie Laptops, Netbooks, Smartphones und Tablet-PCs spiegelt sich auch im Lernverhalten der Kunden wieder. Das Bearbeiten von Texten und Präsentationen in der Bibliothek mit eigenen mobilen Geräten erfolgt sowohl mit Medien der Bibliothek vor Ort als auch mit Angeboten der OnlinebibliothekBB und den von der Bibliothek lizenzierten Onlinedatenbanken. Die stationären Internetplätze können den Bedarf allein nicht mehr decken.

Weiterer Ausbau an belebten Orten der Stadt

Wir werden unseren öffentlichen Internetzugang an belebten Plätzen weiter ausbauen. In der neuen Fußgängerzone, der Böblinger Flaniermeile, werden noch rechtzeitig vor dem Sommer weitere Hotspots eingerichtet. Für viele gehört zum zeitgemäßen Verweilen heute einfach dazu, im Internet zu surfen, Fotos und Videos zu versenden und damit Freunde und Bekannte einzubeziehen. Wir sehen das als gute „Mund zu Mund-Werbung“, die wir mit hochwertigem und für den Nutzer kostenlosem Internet vom Elbenplatz bis zum Bahnhofsvorplatz gerne unterstützen.

Kostenlos für Nutzer, aber nicht für die Stadt

Für die notwendige Infrastruktur samt erforderlichen Server und Hotspots an den Seen wurden 40.000 Euro aufgewendet. Für die Stadtbibliothek kamen weitere 6.000 Euro hinzu und für die Fußgängerzone sind 11.000 Euro geplant. Die jährlichen Betriebskosten belaufen sich auf 16.000 Euro.

Fakten zum „Freien WLAN-BB“

Seit dem Start im Oktober 2013 haben sich knapp 2.000 Benutzer registriert. Die Tendenz ist steigend. Die Anmeldungen schwanken nach Tageszeit. Die häufigsten Zugriffe sind in der Mittagszeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr und bei gutem Wetter. Die intensivste Nutzung findet während Veranstaltungen im Stadtgarten statt.

Diese moderne Onlinekommunikation bringt den Veranstaltern, unserem Einzelhandel und unserer Stadt insgesamt einen willkommenen und zeitgemäßen Werbeeffekt.

Ihr
Wolfgang Lützner


      facebook  twitter