"Böblingen - Raum für Taten und Talente."

Kontakt

Wolfgang Lützner

Oberbürgermeister
Tel.: 07031 / 669 12 01
Email

Bürgernah

Weitere Beiträge

>> Startseite >> BürgerPolitik >> Stadtverwaltung >> Oberbürgermeister Wolfgang Lützner

Wolfgang Lützner

Oberbürgermeister

"Ich sehe Böblingen im Vergleich mit anderen Städten ganz weit vorne. Und ich erkenne Potentiale, die wir noch stärker nutzen sollten."


Die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Böblingen als Zukunftsaufgabe

Die Böblinger „Hulb“ wurde in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts entwickelt und hat sich über die Jahrzehnte hinweg zu einem bedeutenden und leistungsstarken Gewerbegebiet entwickelt. Mehrere tausend Arbeitsplätze werden von mehr als 350 ansässigen Unternehmen angeboten. Dabei stammen die Betriebe aus unterschiedlichsten Branchen: Großflächiger Einzelhandel, Autohäuser, Dienstleister und High-Tech-Unternehmen prägen das Areal, das weit über die Region hinaus bekannt ist.

Neben bekannten und weltweit erfolgreichen Unternehmen, wie beispielsweise der Hewlett-Packard GmbH, Keysight Technologies Deutschland GmbH, Philips Medizin Systeme Böblingen GmbH oder der Moog GmbH, hat sich das Softwarezentrum Böblingen / Sindelfingen als erfolgreiche Marke etabliert. Auf über 12.000 Quadratmetern Bürofläche haben mehr als 100 innovative Unternehmen einen Standort gefunden und bieten hochqualifizierten Spezialisten Arbeitsplätze an.

Ein Masterplan für die Hulb der Zukunft

Befinden uns im Wettbewerb

Insbesondere die Ansiedlung und langfristig orientierte Etablierung von Unternehmen dieser Branchen tragen wesentlich zur Schärfung des Profils Böblingens als High-Tech-Standort bei. Böblingen befindet sich dabei im Wettbewerb mit anderen Wirtschaftsstandorten innerhalb der Region Stuttgart, aber auch entlang von Achsen wie der A 81, der A 8 und im internationalen Bereich. Besonders erfreulich ist daher, dass wir mit der kürzlichen Eröffnung des neuen Verteilzentrums der Apothekergenossenschaft Noweda ein weiteres Mitglied in der Unternehmenslandschaft am Standort willkommen heißen konnten.

Auch für Mittelstand attraktiv

Eine hervorragende Entwicklung kann auch das Flugfeld vorweisen: Zahlreiche Unternehmen haben sich in den modernen Gebäuden auf der gemeinsam von Böblingen und Sindelfingen entwickelten Konversionsfläche angesiedelt, was eine bedeutende Bereicherung für unsere beiden Städte darstellt. Erfolgreiche mittelständische Betriebe, die sich überregional und oft auch international dank hochwertiger Produkte und Dienstleistungen am Markt behaupten, befinden sich auch in den weiteren Gewerbegebieten Böblingens

Zukunftsaufgabe: Standortattraktivität behaupten

Für die Stadt Böblingen stellt sich das breite Aufgabenfeld, auch in Zukunft für Unternehmen unterschiedlicher Branchen attraktiv zu bleiben und sich als Wirtschaftsstandort entsprechend den Anforderungen weiterzuentwickeln. Neben Themen wie leistungsfähiges Internet oder Optimierung des ruhenden Verkehrs ist auch die Bereitstellung von Gewerbebauflächen ein wichtiges Handlungsfeld.
Die Stadt Böblingen muss sich als hervorragender Standort für produktive, expandierende und innovative Unternehmen weiterentwickeln, um den Nachfragen und Anforderungen einer modernen Wirtschaft entsprechen zu können. Nur so bleiben wir für solche Unternehmen auch in Zukunft ein attraktiver Standort!

Masterplan Hulb weist den Weg

Die Umsetzung des Masterplans Hulb soll der Erreichung dieses Ziels dienen. Auf Basis einer Analyse wurde ein Masterplan erarbeitet, der nun in Schritten umgesetzt werden soll. Bei diesem als Prozess angelegten Vorhaben sind dabei im partnerschaftlichen Miteinander sowohl die Verwaltung, die Politik, die ortsansässigen Unternehmen als auch die Eigentümer der im Gebiet befindlichen Immobilien gefordert.
Nur gemeinsam lässt sich diese Zukunftsaufgabe mit Erfolg für Böblingen meistern.

Ihr

Wolfgang Lützner


      facebook  twitter  xing