"Böblingen - Raum für Taten und Talente."

Kontakt

Wolfgang Lützner

Oberbürgermeister
Tel.: 07031 / 669 12 01
Email

Bürgernah

Weitere Beiträge

>> Startseite >> BürgerPolitik >> Stadtverwaltung >> Oberbürgermeister Wolfgang Lützner

Wolfgang Lützner

Oberbürgermeister

"Ich sehe Böblingen im Vergleich mit anderen Städten ganz weit vorne. Und ich erkenne Potentiale, die wir noch stärker nutzen sollten."


Das Stadtquartier Flugfeld entfaltet sich

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Landkreis Böblingen und die Städte Böblingen und Sindelfingen haben sich auf die Eckpunkte zum Grundstücks-Kaufvertrag zur Errichtung eines Klinikums auf dem Flugfeld verständigt. Das Grundstück wird vom Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen städtebaulich entwickelt und verkauft. Es umfasst mehr als 50.000 Quadratmeter und liegt vollständig auf Böblinger Gemarkung. Diesen Sommer sollen nun die notwendigen Beschlüsse der zuständigen Gremien eingeholt werden.
15,7 Millionen Euro Kaufpreis war das Verhandlungsergebnis, über das dann zu beschließen ist.

Der Verkauf an den Landkreis ist eine Vernunftentscheidung nach sorgfältiger Abwägung aller Pro und Contra. Letztlich war für uns die medizinische Versorgung der Menschen - auf dem neuesten Stand von Medizin und Technik – entscheidend.

Beteiligungskonzept beschlossen

Mit einem städtebaulichen Wettbewerb soll die Grundidee für die Gestalt des Flugfeldklinikums gefunden werden. Anschließend wird der konkrete Gebäudeentwurf ausgearbeitet. Um die Öffentlichkeit an diesem Verfahren zu beteiligen, hat der Kreistag ein Kommunikations- und Beteiligungskonzept beschlossen. Das begrüße ich ausdrücklich, weil die Einbindung der Bürgerschaft bei einem so wichtigen Projekt wesentlich ist.

Junger Stadtteil

Flugfeldbewohner weisen ein Durchschnittsalter von 31 Jahren auf. Als jüngstes Stadtquartier ist es gleichzeitig unser wachstumsstärkstes. Die Flugfeld-Kindertagesstätte wird daher mit einem Anbau erweitert. Es entstehen bis zu 75 weitere Betreuungsplätze. Ab Mai 2016 können die ersten Kita-Gruppen einziehen. Auch der Außenspielbereich wird größer. Der öffentliche Spielplatz vor der Kita findet guten Zuspruch. Für Jung und Alt ist die „Grüne Mitte“ rund um den „Langen See“ ein beliebtes Ausflugsziel. Über den „Langen See“ wird seit November eine Brücke mit filigranem Tragwerk und einer Spannweite von fast 50 Metern gebaut. Als Schrägseilbrücke für Fußgänger und Radfahrer ist diese in Deutschland herausragend. Wir nutzen die statischen Vorteile dieser Bauart bei den sumpfigen Bodenverhältnissen am Nordufer und erzielen gleichzeitig eine besondere Optik.

Von der Arbeit zur Freizeit

Entlang der Konrad-Zuse-Straße ist reges Baustellengeschehen für Gewerbeprojekte. Aus gutem Grund: Ein gutes Arbeitsumfeld wünscht sich jeder. Doch wer kann schon eine Joggingstrecke rund um den See, ein paar Minuten Fußweg zur S-Bahn oder Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten um die Ecke vorweisen? Ein Arbeitsplatz im sogenannten „Forum-Areal“ auf dem Flugfeld bietet all das. Das haben die Investoren erkannt. Bis auf eines sind die Grundstücke entlang der Konrad-Zuse-Straße bereits verkauft. Neben den Büro- und Geschäftshäusern entstehen ein Porsche-Autohaus und ein weiteres Hotel.
Die Grünanlagen auf dem Flugfeld werden von allen Generationen gut angenommen. Damit das so bleibt, sind in den Sommermonaten abends, speziell von Donnerstag bis Samstag, auf den öffentlichen Plätzen des Flugfelds Fachkräfte der „Aufsuchenden Jugendarbeit“ unterwegs. Die Pädagogen sind Ansprechpartner für alle Generationen. Das Sozialministerium unterstützt uns hier finanziell.

Vom Flugplatz zum modernen Stadtquartier

Das denkmalgeschützte „Empfangsgebäude“ des ehemaligen Landesflughafens Stuttgart-Böblingen ist saniert und mit einem modernen Anbau als Gastronomie- und Eventlocation ausgebaut. In Kürze geht dort sogar ein Flugsimulator in Betrieb. Anders als vor gut 100 Jahren landen hier zwar keine Flugzeuge mehr, aber Arbeitskräfte, neue Bürgerinnen und Bürger sowie weitsichtige Investoren. Diese stärken die Wirtschaftskraft und das Leben in unserer Stadt.

Überzeugen Sie sich selbst, ein Spaziergang über das Flugfeld lohnt sich.

Ihr
Wolfgang Lützner


      facebook  twitter  xing