BöbiCon FreizeitKultur

Information zu Veranstaltungen


Veranstalter, Veranstaltungsort, Zeitpunkt, Eintrittspreis und Ticketverkauf - alle Informationen finden Sie beim jeweiligen Eintrag im Veranstaltungskalender.


.

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Top-Termine

Wissen, wann was los ist – Böblinger Toptermine in der Übersicht (384,9 KiB)

Sommer am See

Programmheft Sommer am See zum Download

Der Vorverkauf für die Songtage und Sommer am See ist gestartet.
Hier geht´s zum Ticketverkauf

Böblinger Songtage

Alle Informationen gibt es hier

Festivalticket (nur im Vorverkauf)

Veranstaltungen

Veranstaltungsplaner

Sie planen eine Veranstaltung? Hier erfahren Sie, was Sie wissen müssen.

Böblinger Songtage am See

Die 3. Böblinger Songtage vom 04.08.- 06.08.2016

Mit der dritten Auflage der Böblinger Songtage vom 04.-06. August geht es in der Alten TÜV-Halle weiter. Im Vorjahr erlebten die Fans der handgemachten an 3 Tagen  8 Bands in Böblingen. Mit Niels Frevert, Desiree Klaeukens, Honig, Young Chinese Dogs, Toni Hoffmann, Lukas Meister und der Höchsten Eisenbahn war die Besetzung exzellent.  Auch 2016 können wir Euch wieder fantastische Musik präsentieren unter anderen:  Max Prosa, Tom Liwa,  Pohlmann, Faber, Phela. Wenn doch nur schon Sommer wär!


Max Prosa spielt zum Auftakt der Songtage
Pohlmann Headliner am Samstag 6.8.
Eröffnen die Songtage: Game Over Baby

Donnerstag 04.08.2016, 19 Uhr: Max Prosa und Game Over Baby

Max Prosa beherrscht die Kunst, Lieder zu machen, die wie selbstverständlich auf den klassischen Instrumenten der Popgeschichte ins Rollen kommen. Sie sind einfach, ohne simpel zu sein, und Max erzählt mit Leidenschaft und zwingendem Singsang. Es ist Musik, die so individuell ist, dass sie aneckt, aber doch universell genug, dass sie berührt.' (Melodie & Rhythmus 03/2011)
www.maxprosa.de

Im Vorprogramm von Max Prosa spielen die Berliner Game Over Baby. 
„Game Over Baby erbringen den Beweis, dass neben Gysbert zu Knyphausen noch Platz für guten deutschsprachigen Indifolk ist“ - jmc-Magazin
www.gameoverbaby.de

Zum Ticket nur ein Klick:
Max Prosa und Game Over Baby
Festivalticket alle 3 Tage für 30,00 Euro (nur im Vorverkauf)


Phela
Tom Liwa und die Flowerpornoes
Poems for Jamiro

Freitag 05.08.2016, 18:30 Tom Liwa & Flowerpornoes, Phela, Poems for Jamiro und Keep away from Fire

TOM LIWA bewegt sich seit nunmehr fast dreißig Jahren im Musikgeschäft ohne sich auch nur das kleinste bisschen zu verbiegen. Alleine schon das verdient Respekt. Die zu Songs gewordenen Ansichten und Einsichten des ehemaligen Duisburgers sind so etwas wie ein guter Freund: Trost und Bestätigung gehen von ihnen aus, ohne die eine oder andere unbequeme Wahrheit auszusparen. Für seine Hörer ist Tom Liwa der feinsinnige Beobachter, der das Leben mit treffenden freigeistigen Worten abbildet und in zeitlose Lieder formt, die häufig überraschend und immer eigen, nie aber kapriziös oder verkünstelt klingen und damit schon vielen zum Lebens-Soundtrack wurden. Das neue Album der Band UMSONST UND DRAUSSEN wird von Kritik und Fans gleichermaßen gefeiert. Unsere Empfehlung: Album kaufen und dann in Böblingen live genießen.
www.tomliwa.de

„Das Vertrauen, der Mut, die Poesie und die Farben, und all dies gepaart mit Phelas grundtiefer Skepsis gegenüber einer Musikindustrie, die deutschsprachigen Pop mehrheitlich als generisches Radiofutter betrachtet, sind die Zutaten für einen der herausragenden Versuche unserer Tage, der deutschen Sprache eine eigene Tonalität abzuringen. Phelas Debütalbum ist die Gegenthese zu den Legionen von Musikern, die Musik wie einen Stock Market der Future Options betrachten“, schreibt Max Dax über Phela auf deren Internetseite. In diesem Jahr sorgte sie mit TV Noir Macher Tex für reichlich Furore bei einer gemeinsamen Tournee. Phela schreibt Liebeslieder, deren Echtheit sich durch die in ihnen versteckten Widerhaken, ohne die keine Liebe denkbar ist, offenbart. Wer das erleben will, darf das Konzert in Böblingen nicht verpassen.
www.phela.de

POEMS FOR JAMIRO sind Nina und Laila, die ihre Texte und Melodien einem selbst erdichteten Fantasie-Helden aus Kindertagen widmen. Bewaffnet mit einem roten Notizbuch und wilder Entschlossenheit hat sich Nina alleine nach New York aufgemacht, in zahllosen schlaflosen Nächten der immer wachen Stadt gelauscht und dabei ein kleinen Berg Lieder angehäuft, die gesungen und gehört werden wollen. Zurück in Hamburg traf sie auf Laila, die mit ihrem Geigenspiel und ihrer kristallklaren Stimme, an die kalten, klaren Seen ihrer finnischen Heimat erinnernd, den typischen Poems for Jamiro Sound vervollständigte. Ihr Sound klingt atmosphärisch, mit filigranen Electro-Klängen. Mit Hilfe von Loop Station, Synthesizern, Gitarre und nicht zuletzt ihrem zweistimmigen Gesang zaubern sie einen Sound, der an eine vielköpfige Band denken lässt und ihr Publikum allen Ortes wieder und wieder in Erstaunen versetzt. Sicher auch in Böblingen
www.poemsforjamiro.com

Mit „Keep Away From Fire“ startete Daniel Vogrin im Februar 2015 sein Singer/Songwriter-Projekt. Bereits im Frühjahr 2016 erscheint die Debüt-CD „Hello…“. Durch die Annahme am Förderprogramm „Rocktest“ des Popbüros Region Stuttgart gelang es dem „[s]pezielle[m] Ein-Mann-Projekt“ (Kreiszeitung Böblinger Bote) sich bis unter die letzten vier Bands zu spielen. Mit Akustikgitarre oder auch E-Gitarre und Loop-Station erzeugt „Keep Away From Fire“ eine Bewegung zwischen sphärisch erzeugtem Raum und Stücken zum Mitgehen. Momente die den Stress vergessen lassen, Momente ohne die Hektik der nie abbrennenden Alltags-Flamme. „Keep Away From Fire”.
www.keepawayfromfire-music.com

Zum Ticket nur ein Klick:
Tom Liwa, Phela, Poems for Jamiro, Keep away from Fire
Festivalticket alle 3 Tage für 30,00 Euro (nur im Vorverkauf)


Pohlmann, Foto Schubert
Faber aus der Schweiz
Christian Schüll

Samstag 06.08.2016 17:00 Uhr Pohlmann, Faber und Christian Schüll Trio

„Unplugged“ nennt POHLMANN seine derzeitige Show. Seine EP mit dem Titel „Zurück zu von selbst“, ist derzeit das aktuellste von POHLMANN und ist 2014 erschienen. Dazu POHLMANN:
„Wenn man, während man Musik macht, so tief in die Materie eintaucht, dass man sich verliert, passiert etwas mit einem, das man im Proberaum nicht üben kann: Du machst die richtigen Dinge wie von selbst. Ich glaube, Musik ist live immer dann magisch, wenn sich die Musiker in ihr zurücklehnen und selbstvergessen alle Kontrolle über sich abgeben. Du verlierst dich, und dann spielst du wie von selbst. Als ich Reiner und Hagen kennengelernt habe sind wir immer abgedriftet, wie Kinder, die beim Spielen ganz gegenwärtig sind: Dieses Gefühl wollen wir auf die Bühne bringen.“ Nun auch in Böblingen als Headliner am letzten Veranstaltungstag der Böblinger Songtage. Seine Stimme, geprägt von Cat Stevens, Tracy Chapman und Bob Marley. Seine Musik, ein bisschen Jack Johnson-Gitarrenfolk, ein bisschen Bruce Springsteen. Blues, ein bisschen klassischer Pop, ein bisschen Country Rock. Seine Art, westfälisch herzlich. Er neigt dazu sich selbst symbolisch zur ironischen Zielscheibe zu machen. Er bleibt, trotz seines Erfolges, ein König der Straßen, weil er es schafft, sich immer wieder durch neue Einflüsse weiterzuentwickeln, aber dennoch nicht unnötig von dem zu entfernen was ihn ausmacht. Mans wünscht sich "Wenn jetzt Sommer wär..." 
www.pohlmann-music.de

FABER ist einer dieser Künstler der eine Stimme hat, die man nicht so schnell vergisst. Rauh, dreckig, dennoch sanft und voller Melancholie. Dies brachte den Schweizer in das Vorprogramm der wunderbaren  Sophie Hunger. Er ist jung, sein Name ist „Faber“ und seine Helden sind charmante Verlierer. Fabers Texte sind bitterbös und seine Melodien voller Sehnsucht. Sophie Hunger hat den Singer-Songwriter unter ihre Fittiche genommen. Dabei hatte er ihr nur ein einziges Lied vorgesungen. Ein echter Geheimtipp
www.facebook.com/fabermusik, Zürich

CHRISTIAN SCHÜLL TRIO.Das Trio um den Sänger und Gitarristen Christian Schüll spielt deutschsprachige Songs. Mehrstimmiger Gesang trifft auf lässige Attitüde und Groove. Fragt man die drei jungen Männer, was das denn sei was sie da machen, zucken sie mit ihren Schultern und verweisen auf ihr Plattenregal. Da steht Musik aus den 60er und 70ern neben modernem Folkrock, Blues und Soul. In eine Schublade drängen lässt sich die Musik des Trios nicht. Dafür sind Christian Schüll (Gitarre), Sven Reisch (Schlagzeug) und David Maiberger (Bass) zu sehr verliebt in Momente in denen neues und unerwartetes entsteht. Dafür lassen sich die drei Musiker zu sehr vom Geist ihrer Songs und Ideen leiten. Egal ob sich das nun mit einem bestimmten Stil beschreiben lässt oder nicht, was sie auf der Bühne spielen klingt ehrlich, frisch und direkt.
www.christianschuell.de 

Zum Ticket nur ein Klick: 
Pohlmann Faber Christian Schüll Trio
Festivalticket alle 3 Tage für 30,00 Euro (nur im Vorverkauf)


Allgemeine Informationen zu den Songtagen:

Pressematerial und alle weitere Informationen zu den Künstlern erhalten Sie bei:

Andreas Wolfer, Stadt Böblingen, Amt für Kultur  07031 / 669 1621. oder unter wolfer@boeblingen.de

Neben der Möglichkeit Online Karten zu bestellen könne sie an allen Reservix - Vorverkaufsstellen die Tickets direkt kaufen. Die Vorverkaufsstelle in Ihrer Nähe finden Sie bei Reservix


Impressionen aus den Vorjahren

Florian Ostertag, Bild: Peter Albig
Spaceman Spiff, Flo Holubek und Tim Neuhaus
Sarah Lesch - Chansonedde
      facebook  twitter  xing