Kontakt

Frank Kienzler
Jugendreferat
Telefon (0 70 31) 6 69 23 11
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 121
Aufgaben: Jugendreferent
>> Startseite >> SozialBildung >> Soziales >> Jugend

Jugend

fotolia.de, © Monkey Business

Böblingen möchte Jugendliche in ihrer Entwicklung begleiten und fördern. Viele Teenager wollen unsere Gesellschaft mitgestalten. Außerdem fordern sie Chancengleichheit für sich und andere ein.

Unsere Aufgabe: Jugendliche in Entscheidungs - und Gestaltungsfragen einzubeziehen und benachteiligten Jungen und Mädchen Chancen zu ermöglichen.



Fünfter Böblinger Jugendgemeinderat: Wahlergebnisse stehen fest

Foto: Jugendreferat

Vom 9. bis zum 13. März 2015 waren in Böblingen 2.867 Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 19 Jahren aufgerufen, Ihren Jugendgemeinderat zu wählen. Der Jugendgemeinderat Böblingen existiert seit 2006 und kann somit auf eine rund neunjährige Tradition zurückblicken.

So hat die Böblinger Jugend gewählt:

  • Wahlbeteiligung: 8,9% (2013: 20,4%)

In den Jugendgemeinderat gewählt wurden

  1. Berit Münsterberg (Liste Lise-Meitner-Gymnasium) mit 347 Stimmen
  2. Joanna Mornhinweg (Liste Albert-Einstein-Gymnasium) mit 346 Stimmen
  3. Helin Celik (Liste Albert-Einstein-Gymnasium) mit 330 Stimmen
  4. Fayes Yassine (Liste Albert-Einstein-Gymnasium) mit 328 Stimmen
  5. Josef Büttgen (Liste Albert-Einstein-Gymnasium) mit 244 Stimmen
  6. Mert Samuel Cakmak (Liste Friedrich-Schiller-Realschule) mit 238 Stimmen
  7. Lara Stahl (Liste Eichendorff-Werkrealschule) mit 208 Stimmen
  8. Stefanie Messmann (Liste Nichtschüler, Offene Jugendarbeit) mit 205 Stimmen
  9. Hannes Rosner (Liste Albert-Einstein-Gymnasium) mit 199 Stimmen
  10. Isabell Bonis (Liste Lise-Meitner-Gymnasium) mit 183 Stimmen
  11. Alexander Fauser (Liste Albert-Schweitzer-Realschule) mit 156 Stimmen
  12. Samed Baysu (Liste Friedrich-Schiller-Realschule) mit 156 Stimmen
  13. Bryan Gonzalez (Liste Pestalozzischule) mit 139 Stimmen
  14. Viviana Dibartolo (Liste Eichendorff-Werkrealschule) mit 134 Stimmen
  15. Leonita Zenelaj (Liste Vereine, Jugendverbände, politische Jugendorganisationen) mit 132 Stimmen
  16. Giovanni Bevilacqua (Liste Friedrich-Schiller-Realschule) mit 126 Stimmen
  17. Tarkan Dogan (Liste Albert-Einstein-Gymnasium) mit 117 Stimmen
  18. Julia Ruckaberle (Liste Vereine, Jugendverbände, politische Jugendorganisationen) mit 94 Stimmen
  19. William Vogt (Liste Lise-Meitner-Gymnasium) mit 90 Stimmen
  20. Marina Slutenko (Liste Pestalozzischule) mit 70 Stimmen

    Ersatzbewerber:
  21. Siyabend Alhan (Liste Nichtschüler, Offene Jugendarbeit) mit 67 Stimmen



*Samed Baysu zog seine Kandidatur kurzfristig zurück. Der neue Jugendgemeinderat besteht somit aus 10 Jungs und 10 Mädchen, mit einem Durchschnittsalter von 15 Jahren. Mit Stefanie Messmann ist auch wieder eine Alt-Jugendgemeinderätin mit von der Partie.

Stadtjugendreferent Frank Kienzler freute sich auf die künftige Zusammenarbeit mit dem Gremium. „Unsere Gesellschaft braucht das demokratisches Engagement unserer Jugend. Egal ob als Jugendgemeinderat, Jugendrat, Jugendforum oder in welcher Beteiligungsform auch immer. Hier kann Böblingen Perspektiven bieten.“
 
Als nächstes stehen die Amtseinsetzung des neuen Jugendgemeinderats und die Verabschiedung der alten Jugendgemeinderäte am 26.03.2015, um 19:00 Uhr, im casa nostra auf der Agenda. Danach folgt im April auch schon das erste Klausurwochenende, auf dem dann das Programm für die kommenden zwei Jahre erarbeitet werden soll. Im Juli wird das neue Gremium dem Gemeinderat vorgestellt. Bis dahin sollen auch die ersten Arbeitssitzungen des neuen Gremiums bereits absolviert sein. Den frisch gewählten Nachwuchs-Gemeinderäten soll es ja schließlich nicht langweilig werden.


      facebook  twitter