>> Startseite >> ZukunftTechnologie

ZukunftTechnologie

Böblingen gehört zu den wichtigsten Industriestandorten Deutschlands. Viele namhafte Unternehmen tragen mit Ihren Produkten und Dienstleistungen wesentlich zum weltweiten Fortschritt bei. Gleichzeitig sorgen Sie dafür, dass der Mensch das steigende Tempo auch bewältigen und Nutzen daraus ziehen kann. Unsere Intelligenz steckt in Bereichen wie IT, Automotive, Gesundheit, Energie und vielen mehr.

FilmClip ZukunftTechnologie

Doch woher kommt diese Intelligenz? Böblingen hat sich der Fachkompetenz verschrieben und so bauen wir unsere Attraktivität für Fachkräfte aus aller Welt weiter aus. Wir setzen auf Vielfalt, die sich hier bei uns weiterentwickelt. Jeder ist aufgefordert, seine Fähigkeiten und Talente einzubringen. In die Entwicklung der hier ansässigen und noch kommenden Unternehmen. Und in die Mitgestaltung unserer Stadt.

Dazu laden wir Sie herzlichst ein.


CyberOne Hightech Award 2016

Bereits zum 18. Mal zeichnet der Hightech Award CyberOne innovative Geschäftsideen von Start-ups aus Baden-Württemberg aus. Der Award wird von der Wirtschaftsinitiative Baden-Württemberg: Connected e.V. in Kooperation mit dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg ausgeschrieben und zählt zu den wichtigsten Technologiepreisen im Land.

Egal ob Life Science, Health Care, Industrielle Technologien oder Medien- und Kreativwirtschaft – der Businessplan Wettbewerb richtet sich an Start-ups aus allen Technologiebranchen, die innovativen Konzepten und Strategien neue Standards setzen und Märkte revolutionieren. Die Unternehmen müssen ihren Firmensitz in Baden-Württemberg oder den angrenzenden Wirtschaftsräumen haben. Der Award ist mit Geld- und Sachpreisen im Wert von insgesamt 90.000 € dotiert.

Bewerbungen sind bis zum 30. Juni 2016 unter www.cyberone.de möglich


Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren zwei Tage auf der DEC16 am Herman Hollerith Zentrum über die digitale Zukunft

Welchen Herausforderungen und Strategien müssen sich Unternehmen im digitalen Zeitalter stellen. Zwei Tage lang diskutierten rund 150 Wissenschaftler und IT Experten am Herman Hollerith Zentrum in Böblingen auf der Digital Enterprise Computing Conference diese Frage. In insgesamt sieben Themenforen ging es um Fragen der technologischen Akzeptanz, Big Data & Data Processing, digitale Transformationen oder etwa darum, wie die digitale Filiale der Zukunft in unterschiedlichen Branchen aussehen wird.

Begrüßt wurden die Gäste und Teilnehmer der Konferenz durch Prof. Dr. Dieter Hertweck, der gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Decker und einem Programmkomitee das Konzept der DEC16 entwickelt hat. Das digitale Unternehmen, so Hertweck und Decker, erfordert neue Konzepte des Digital Enterprise Computing. Dieses umfasse eine interdisziplinäre Verbindung von Vorgehensweisen aus der Informatik, der Ökonomie und weiteren relevanten Wissenschaftsdisziplinen. Neue Architekturen mit integrierten Mobility- und IoT-Systemen, datengetriebene Geschäftsmodelle und -prozesse, beflügeln innovative Geschäftsstrategien und schaffen neue Möglichkeiten der digitalen Transformation hin zu neuen Geschäftsfeldern. Ziel der Konferenz - Digital Enterprise Computing – sei es, so Hertweck und Decker weiter, zentrale Aufgaben und Herausforderungen digitaler Unternehmen, digitaler Geschäftsmodelle und zugehörige Informationssysteme mit serviceorientierten Architekturen für Big Data und Cloud Computing transparent zu machen.

Vertieft wurden die Themen der Konferenz in sieben Themenforen. Sie befassten sich mit den Schwerpunkten Technology Acceptance, Big Data & Data Processing, Digital Transformation und Digital Process Challenges, Darüber hinaus wurde ein Industry Panel mit Executives aus der Unternehmenspraxis umgesetzt. Ergänzt wurden die Themenforen durch weitere Vorträge, eine Podiumsdiskussion mit hochrangigen IT-Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie einer Poster Session der Projekte am Herman Hollerith Zentrum. Eine wichtige Rolle spielten dabei auch die Studierenden am Standort Böblingen, die intensiv in Vorbereitung und Durchführung der Konferenz eingebunden waren.


Knöllchen der Stadt Böblingen ermöglichen „Mobile-Payment“

Auf den vom städtischen Vollzugsdienst der Stadt Böblingen vor Ort ausgedruckten Verwarnungsbelegen ist seit neuestem ein GiroCode (QRCode) abgebildet. Betroffene können diesen mit ihrem Smartphone scannen und den fälligen Betrag mit Hilfe einer Banking-App begleichen. Der abgebildete Code enthält die wichtigsten Informationen für eine Überweisung. Diese werden automatisiert von der Online-Banking-App verwendet. Dabei werden die Vorteile des „Mobile-Payment“ genutzt, ein manuelles Ausfüllen der Felder entfällt. Mehr...


Projekt "STREAM":

Bevorrechtigung von ÖPNV und Feuerwehr

"STREAM", ein in Böblingen entwickeltes System zur Bevorrechtigung von ÖPNV- und Feuerwehrfahrzeugen mittels Satellitennavigation, wird in den Jahren 2015 und 2016 in Böblingen und Dagersheim gemeinsam mit dem Stadtverkehrsunternehmen und der Feuerwehr eingerichtet. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung.

Mit dem regionalen Förderprogramm zur Co-Finanzierung von innovativen Projektvorhaben für die Umsetzung nachhaltiger Mobilität in der Region Stuttgart unterstützt der Verband Region Stuttgart das Projekt. Der Wirtschaftsausschuss des Regionalparlaments hat das Projektvorhaben „ÖPNV- und Einsatzfahrzeug-Priorisierung“ der Stadt Böblingen als sehr positiv bewertet und die Co-Finanzierung bewilligt. Die Fördersumme beträgt 50% der geschätzten Investition in Höhe von 400.000 Euro.

Durch die vorgesehene flächendeckende Einrichtung der satellitengestützten Beschleunigung wird die Fahrplanstabilität des ÖPNV in Böblingen und Dagersheim verbessert. Durch die zusätzliche Erweiterung der dynamischen Fahrgastinformation am ZOB um Echtzeitinformationen wird das Angebot dem gewohnten Stand der S-Bahnen angeglichen. Ein Umsteigen vom Auto auf den ÖPNV wird dadurch noch attraktiver.


Jobbörse Yourfirm

Yourfirm ist die erste Jobbörse der marktführenden, mittelständischen Unternehmen, sogenannten Hidden Champions. Was kaum jemand weiß: rund 65% aller Arbeitsplätze in Deutschland werden von Unternehmen aus dem Mittelstand gestellt.

Yourfirm bietet nun interessierten Berufseinsteigern und Fachkräften mehr als 1.000 Firmenprofile aus der Elite der deutschen mittelständischen Unternehmen, mit interessanten Firmen- und Karriereinfos und attraktiven Stellenangeboten, unterteilt nach Fest- und Teilzeitanstellungen, dualen Studienplätzen, Ausbildungsplätzen, Studentenjobs, Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten sowie Traineestellen. Alle Firmen der Yourfirm-Firmendatenbank erfüllen wesentliche Kriterien, wie Arbeitgeberattraktivität, Erfolg und Internationalität.  Die Registrierung und Nutzung der Jobbörse ist natürlich kostenfrei.

Neben der Jobbörse bietet Yourfirm ein Karriereportal mit hilfreichen Karriere-Tipps und wissenswerten Artikeln rund ums Thema Beruf und Bewerbung, für die Marktführer aus dem Mittelstand einerseits und für die Bewerber und Interessierten andererseits.

BB - Raum für Taten und Talente

Ein Magazin über unseren Wirtschaftsstandort

Das Titelblatt des Magazins

Böblingen ist die starke Schulter in der Wirtschaftsregion Stuttgart. Die Menschen sind hier erfinderisch und fleißig. Bildlich gesprochen: Der Tüftlergeist ist Böblinger.

Die Kreiszeitung erzählt im zweiten Magazin der Serie "BB - Raum für Taten und Talente" (4,789 MiB) zum Beispiel über die 60-jährige Erfolgsgeschichte von IBM und über Böblingen als neuen Hochschulstandort.

Das Magazin wurde in Zusammenarbeit mit der Stadt Böblingen und Stadtmarketing e.V. erstellt.

BB - Raum für Taten und Talente (4,093 MiB)


Netzwerke knüpfen!

Gute Wirtschaftsstandorte brauchen gute Netzwerke. Um gutes Standortmarketing zu betreiben, hat das Böblinger Stadtmarketing drei Plattformen kreiert.

1. Das Businessfrühstück:
Hier treffen sich einmal im Monat Gewerbetreibende zwanglos bei wechselnden Gastgebern.

2. Die Businesswochen:
Deren Ziel ist es den Wirtschaftsstandort Böblingen zu stärken und Böblingen als den Treffpunkt der Wirtschaft im Süden herauszustellen. Sie starten dieses Jahr im Herbst.

3. "Schlemmen & Netzwerken":
Eine besondere Verknüpfung von Fachvorträgen und Kulinarik.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Stadtmarketing Böblingen e.V.


      facebook  twitter  xing