Mit Sachverstand und Herzlichkeit für Senioren/-innen und pflegende Angehörige

Liebe Böblingerinnen und Böblinger,


unsere städtische Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle (IAV) hat seit Jahresbeginn ein neues Gesicht. Christine Hummel-Mayer berät ältere und pflegebedürftige Bürger/-innen wie auch deren Angehörige zu Fragen rund um das Thema Alter und Pflege.
Damit tritt sie die Nachfolge von Bärbel Feuersänger an, die über viele Jahre Ratsuchenden zur Seite stand und sie begleitete.

Herzlich willkommen, Christine Hummel-Mayer – sie ist gelernte Krankenschwester und hat ein Pflegemanagement-Studium sowie die Weiterbildung zur Case-Managerin absolviert. Ihre beruflichen Schwerpunkte liegen auf der Pflegeberatung und der Gemeinwesen- bzw. Quartiersarbeit.

Christine Hummel-Mayer am Schreibtisch am Telefon
Christine Hummel-Mayer, städtische Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle (IAV)
Frau Lehmann stehend vor dem Büro
Nathalie Wünsch, Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD).

Beratung und Information gerade auch im Lockdown

Obwohl der Lockdown infolge der Corona-Pandemie es nur bedingt zulässt, Rat- und Hilfesuchende persönlich zu sehen oder zu besuchen, bietet die IAV-Stelle auch momentan Beratungen an. Diese können zum Beispiel telefonisch oder per E-Mail stattfinden. In Ausnahmefällen ist ein persönlicher Kontakt unter Beachtung der Hygienevorgaben möglich.

Neben der persönlichen Beratung vermittelt Frau Hummel-Mayer auch an andere Dienste, klärt die Finanzierung von Hilfen und sucht gemeinsam mit den Betroffenen nach guten Lösungen.

Neu: „Präventive Hausbesuche“ im Stadtteil Grund

Im Frühjahr startet die IAV-Stelle mit einem neuen Projekt im Stadtteil Grund: Im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses „Gut älter werden im Grund: Aufbruch 2020“ sind dort „präventive Hausbesuche“ bei älteren Menschen geplant. Dahinter verbirgt sich auf Wunsch ein Hausbesuch oder ein ausgiebiges Telefonat – um über die verschiedenen Themen, die das Alter so mit sich bringt, zu reden und die Angebote in Stadtteil und Stadt vorzustellen. Ein weiteres Standbein neben der direkten Beratung sind Veranstaltungen zu verschiedenen Themen. Wenn die Umstände es zulassen, ist der Vortrag „So trainieren Sie Ihre innere Stärke“ von Margit Wagner für den 19. Mai 2021 im Treff am See geplant. Bei all dem arbeitet die IAV-Stelle trägerübergreifend, berät neutral und vermittelt Informationen unabhängig von Religionszugehörigkeiten oder Nationalitäten.

Allgemeiner Sozialer Dienst

Direkte Kollegin und Vertreterin der IAV-Stelle ist Nathalie Wünsch im städtischen Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD). Frau Wünsch bietet Beratung zu allgemeinen sozialen Themen für alle Altersgruppen an und unterstützt Böblinger Bürger/-innen in Krisensituationen. Je nach Problematik vermittelt sie zu geeigneten Kooperationspartnern oder begleitet und berät selbst ausführlich. Beratungstermine sind telefonisch, per E-Mail, persönlich im Rathaus und im Rahmen von Hausbesuchen möglich. Die Beratung durch IAV-Stelle und ASD ist kostenlos, und die persönlichen Informationen werden vertraulich behandelt. Die Zeiten und Möglichkeiten, mit IAV-Stelle und ASD Kontakt aufzunehmen, finden Sie hier:
IAV-Stelle
ASD

Unterstützung für Corona-Schutzimpfung

Aktuell sind beide Mitarbeiterinnen auch mit der Unterstützung von hilfebedürftigen impfwilligen Senioren/-innen über 80 Jahren befasst: Sie stehen für Hilfe bei der Terminvereinbarung, oder um die Fahrt zum Impfzentrum zu organisieren und zu finanzieren, zur Verfügung.
Und ganz allgemein gilt: Wenn Sie Fragen zur Pflege haben oder Sie sich in einer allgemeinen Problemlage befinden, dann wenden Sie sich gerne an meine Mitarbeiterinnen. Sie sind für Sie da.

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Ihr
Tobias Heizmann

Weitere Informationen