Schulen

Multimedia an Böblinger Schulen

  • Campusnetz
    Das Campusnetz ist das pädagogische Computernetz der Schulen der Stadt Böblingen
  • Mobiles Lernen
    an Böblinger Schulen
  • SAMS-ON
    System zur Administration von Mensen an Schulen online
  • Schlaumäuse
    Kinder entdecken Sprache

Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache

Ziel der Bildungsinitiative "Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache" ist die Förderung der Sprachkompetenz von Vorschulkindern im Alter von vier bis sechs Jahren mit Hilfe moderner Medientechnologie. Die Kinder können mit Hilfe einer eigens entwickelten Software spielerisch untersuchen, wie Schrift und Sprache funktionieren und sich zum Beispiel darin üben, Buchstaben mit bestimmten Lauten zu verknüpfen. Die Erzieherinnen werden für das Programm umfassend geschult.

Im Frühjahr 2003 startete die Pilotphase der Initiative, die in diesem Jahr abgeschlossen wurde. Microsoft wählte 200 Kindergärten aus sozial schwachen Gebieten gemeinsam mit dem Modellprogramm des Bundesfamilienministeriums "Entwicklung und Chancen" (E & C) aus. Die Einrichtungen wurden von Microsoft mit einem kindgerechten Tablet PC, einer eigens entwickelten Software und ergänzenden Lehrmaterialien ausgestattet. Begleitend führten Expertinnen der ComputerLernWerkstatt der Technischen Universität Berlin eine wissenschaftliche Studie durch, die im Herbst 2005 veröffentlicht wird. Die Ergebnisse deuten auf beachtliche Lernfortschritte hin.

Um der anhaltend großen Nachfrage nach dem Programm nachzukommen, hat Microsoft die Teilnahmemöglichkeiten erheblich ausgebaut. So konnten sich in einer gemeinsamen Aktion mit Focus Online im Frühjahr 2005 einhundert weitere Kindergärten zum Selbstkostenpreis beteiligen. Sie erhielten ein Sprachkompetenzpaket inklusive einer eintägigen Schulung der Erzieherinnen. Darüber hinaus engagieren sich Vertriebs- und Wirtschaftspartner von Microsoft Kindergärten im Netzwerk "Schlaumäuse - unterstützt durch Microsoft Partner" für Kindergärten in ihrer Region, um noch mehr Kindergärten die Teilnahme zu ermöglichen. Mittlerweile lernen 500 Einrichtungen mit etwa 15.000 Kindern mit dem Schlaumäuse-Programm, wobei ein Schwerpunkt nach wie vor auf Einrichtungen in sozial schwachen Gebieten liegt.

Schirmherrschaft

Die Schirmherrschaft liegt beim Bundesfamilienministerium. Das Ministerium setzt sich für bessere Betreuungs- und Bildungsangebote, insbesondere für jüngere und jüngste Kinder, ein.

Kooperationspartner der Bildungsinitative sind:

  • UNICEF:
    Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen konzipierte den Wunderbären, um Ziele und Inhalte von UNICEF Kindern im Alter von vier bis acht Jahren nahe zu bringen. "Die Reise des Wunderbären um die Welt" wurde eigens für die Schlaumäuse-Software entwickelt.
  • Cornelsen Verlag:
    Der Verlag ist führend in Deutschland für Bildungsmedien. Die Schlaumäuse-Software beinhaltet die Cornelsen-Software "Zauberhaus" sowie in Teilen die mehrfach ausgezeichnete Software "LolliPop - Deutsch erste Klasse".
  • E & C -"Entwicklung und Chancen junger Menschen in sozialen Brennpunkten" - Modellprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:
    Die Programmplattform des Bundesministeriums zielt darauf ab, Kinder und Jugendliche, die in sozialen Brennpunkten oder strukturschwachen ländlichen Regionen aufwachsen, zu fördern und ihnen bessere Chancen zu eröffnen. Grundlegende Philosophie des Programms ist die Vernetzung von Maßnahmen des Kinder- und Jugendplans mit Maßnahmen des Bund-Länder-Programms "Die Soziale Stadt", der Sozial- und Arbeitsverwaltung und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe im Sozialraum.
  • Die ComputerLernWerkstatt (CLW):
    CLW ist ein Forschungsprojekt des Lernbereichs Deutsch am Institut für Sprache und Kommunikation an der Technischen Universität Berlin. Die Wissenschaftlerinnen der CLW sind ausgewiesene Expertinnen auf dem Gebiet der Sprach- und Medienkompetenzförderung. Sie sind für die inhaltliche Entwicklung der Schlaumäuse-Software verantwortlich und führen die wissenschaftliche Begleitstudie durch.

Netzwerk "Schlaumäuse - unterstützt durch Microsoft Partner"

Darüber hinaus hat Microsoft Deutschland das Netzwerk "Schlaumäuse - unterstützt durch Microsoft Partner" ins Leben gerufen. Damit haben die bundesweit mehr als 20.000 Wirtschafts- und Vertriebspartner von Microsoft die Möglichkeit, einen Kindergarten ihrer Wahl sowohl finanziell als auch personell, zum Beispiel in Form einer Patenschaft, zu unterstützen. So tragen sie maßgeblich dazu bei, dass sich die Anzahl der Schlaumäuse-Kindergärten kontinuierlich erhöht und die Initiative damit eine größere Reichweite erhält.

Weiterhin unterstützen MSN, Hewlett-Packard, Live Netzwerk & Computer und ScanSoft die Bildungsinitiative.

Schlaumäuse in Böblingen

Seit 2007 haben alle 23 Böblinger Kindertageseinrichtungen die "Schlaumäuse" im Einsatz. Dafür gibt es in jeder Einrichtung einen PC mit Lautsprecherboxen, an dem die Kinder die "Schlaumäuse" nutzen können. Eine extra "Schlaumäuse"-Schulung für je eine Erzieherin pro Einrichtung wurde 2007 durchgeführt. Zudem gibt es ein Handbuch und Praxistipps. Die Kinder haben viel Spaß und Freude mit den "Schlaumäusen".

Weitere Informationen

Kontakt

Erik Zimmermann
Projektleiter Multimedia

E-Mail zimmermann@boeblingen.de
Telefon (0 70 31) 6 69 23 36
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 119