Maßnahmen der Integration

Bundesprogramm Demokratie leben!

Partnerschaft für Demokratie in Böblingen

Hier finden Sie die Beschreibung aller Projekte der Partnerschaft für Demokratie und Wissenswertes über die Antragsgestaltung www.demokratie-in-boeblingen.de

Öffentliche Veranstaltungen, Themenworkshops oder Seminare sind Zentren und Gelegenheiten um dauerhafte Kooperationen aufzubauen und zu pflegen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen werden die Beziehungen zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen intensiviert.
Was Böblingerinnen und Böblingern einfällt, wenn sie über den Begriff Demokratie nachdenken, sehen Sie in diesem „Street-Video“ Demokratie leben.

Das Bundesprogramm "Demokratie leben!" (Struktur der Partnerschaft für Demokratie in Böblingen (Download ppt) (332,5 KiB)) unterstützt mit Fördermitteln in Höhe von 30.000,-€ p.a. Projekte, die Begegnung, den Aufbau von Beziehung und das Schaffen von Gelegenheiten zum Dialog und friedlichen Zusammenleben. Institutionen und Vereine können sich 1-2 mal jährlich bis 2019 als Projektträger mit ihren Projektideen um Fördermittel bewerben.
Die zentralen Informations- und Anlaufstelle für alle Interessierten sind die Integrationsbeauftragte der Stadt (hohberg@boeblingen.de ) und die Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie in Böblingen (carl@vfj-bb.de) beim Verein für Jugendhilfe in Böblingen.

"Young Politics"

"Young Politics Toolkit" ...ist ein Projekt des Stadtjugendrings Böblingen e.V. im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie in Böblingen.
Hier wird das Geschehen in der Kommunalpolitik für jedermann einfach und modern zugänglich gezeigt.
Deshalb: Reinklicken und mehr verstehen!
Link zu Youtube..

Direkt zum Video "Was ist YoungPolitics?":

Demnächst werden noch mehr Projekte vorgestellt und -sobald die Homepage fertig ist- der Link zu den verschiedenen Projekten hier eingebunden.

„Story – teller“ & „Story to go“

Erfolgsgeschichten von Menschen für Menschen – ein Projekt des Bundesprogramms „Demokratie leben in Böblingen!“
Kraftvoll und mitreißend sind die zehn Storys, die von Menschen mit schwierigen Startbedingungen erzählen. In ihrem Leben haben diese Storyteller ihre Geschichten selbst zu Erfolgsgeschichten umgeschrieben.
In Schulklassen und Jugendzentren erzählen sie über ihre Lebenswege, die bewegen und motivieren wollen. Und sie laden damit die Zuhörer ein, den eigenen Weg zum eigenen Erfolg nicht aus den Augen zu verlieren.
Diese Geschichten sind nun auch in einem Buch erschienen, das für den Beitrag von 11.90,-€ beim Verein für Jugendhilfe zu erwerben ist. Das Geld kommt der Jugendsozialarbeit des Vereins zugute.
Die Journalistin Carola Eißler und die Verlegerin Claudia Ratz haben mit Herzblut das Buch zum Leben erweckt. Im Mittelpunkt aber stehen die Menschen, die stolz auf ihre Geschichte und ihr Leben sind und andere daran teilhaben lassen.

Prädikat: lesenswert!          

Hier gibt es die „Pressestimmen“ zum Download. (145,5 KiB)


Interkultureller Garten

Interkultureller Garten Böblingen

Interkulturelle Gärten entstehen an vielen Orten in Deutschland. Sie sind Teil einer lebenswerten, lebendigen und zukunftsfähigen Stadtgesellschaft. Böblingen hat sich in 2014 für die Schaffung eines interkulturellen Gartens entschieden.

Interkulturelle Gärten sind Lebensraum und Orte der kulturellen, sozialen und generationenübergreifenden Vielfalt und des nachbarschaftlichen Miteinanders unterschiedlicher Kulturen.

In Interkulturellen Gärten entsteht eine auf Nachhaltigkeit gegründete Gesellschaft. Hier wird durch das dauerhaft gemeinsame Bearbeiten des Bodens, sowie durch Angebote und Einzelaktionen der Dialog zwischen Kulturen und Generationen gefördert.

Der Interkulturelle Garten Böblingen wird konzeptionell und inhaltlich unterstützt vom Integrationsrat Böblingen.

Die Menschen im Interkulturellen Garten Böblingen kommen zum Reden und sich austauschen. Hierfür gibt es einen in die Natur integrierten Platz, der zum Verweilen einlädt.

Im Gegensatz zum Prinzip der Kleingärten ist eine Abgrenzung von eingezäunten Einzelparzellen nicht gewollt, vielmehr wird die gemeinsame Bewirtschaftung des Geländes angestrebt. Hierin liegt die besondere Konzeption eines interkulturellen Gartens, der die Gemeinschaft ausdrücklich sucht.

Der interkulturelle Garten in Böblingen ist einer von vielen in Deutschland. Hier können Sie sich über die Bewegung des Urban Gardening informieren.


Integrationsplan des Landkreises

Integrationsberichte

Bericht 2010 (253,7 KiB)

Bericht 2013 (4,515 MiB)

Bericht 2016 (2,136 MiB)


Weitere Informationen

Kontakt

Martina Hohberg

Amt für Soziales

Telefon (0 70 31) 6 69 24 71
Gebäude: Neues Rathaus
Raum: 656
Aufgaben:

Integrationsbeauftragte, Café Emil

Infobroschüren