Würdiges Gedenken zur 75. Jährung der Bombennacht vom 7. auf den 8. Oktober 1943

„Wir sind heute hier auf dem Böblinger Marktplatz zusammengekommen, um dieser Nacht und ihrer Opfer zu gedenken. Und wir erinnern daran, dass dieser Krieg von Nazi-Deutschland begonnen wurde. Die eigenen Opfer und das eigene Leid relativieren in keiner Weise die Schuld, die unser Land unter einem verbrecherischen Regime auf sich geladen hat“, so OB Dr. Stefan Belz zu Beginn seiner Rede zum Gedenken an die Bombennacht vom 7. auf den 8. Oktober 1943.

„Meine Damen und Herren, für die Zukunft unserer Stadt ist das Datum der Bombennacht vor 75 Jahren bittere Lehrstunde und zugleich klare Aufforderung. Eine Aufforderung, uns täglich aufs Neue für Frieden und Demokratie einzusetzen: heute und morgen.

Lassen Sie uns entschieden denjenigen Kräften heute entgegentreten, welche die Methoden und die Ausgrenzungspolitik von Nazi-Deutschland kleinreden. Wenn heute in einer Demonstration Leute den Hitlergruß zeigen, dann muss unser Rechtsstaat in solchen Situationen Härte zeigen. Dieser Gewalt müssen wir widerstehen, wenn sie noch klein ist“, so der OB in seiner Rede.

Nie wieder Zerstörung, nie wieder Krieg, nie wieder vergessen.

„Doch was heißt das für uns? Zivilisiert streiten. Zivilisierter Streit hält die Gesellschaft zusammen, unzivilisierter treibt sie auseinander. Optimistisch und mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten in die Zukunft schauen, für sich und andere Verantwortung übernehmen im Sinne einer lebendigen und starken Zivilgesellschaft. Füreinander eintreten, einander einbeziehen: klar und deutlich, aber stets solidarisch, respektvoll, achtsam und verantwortungsbewusst.“

Hier können Sie die gesamte Rede von OB Dr. Stefan Belz nachlesen. (87,1 KiB)

Dekan Dr. Bernd Liebendörfer erinnerte an die Stuttgarter Schulderklärung der Evangelischen Kirche und sagte ergänzend "Wir sind zu wenig Christus gefolgt und haben zu wenig Widerstand geleistet". Das Läuten der Glocke Dominika steht für ihn symbolisch als "Antwort Gottes, dass Krieg und Schrecken nicht das letzte Wort haben dürfen". Der Dekan appellierte eindringlich: "Ich fordere uns alle auf, dass wir, wo immer wir können, uns einsetzen für Frieden und Gerechtigkeit".

Hier können Sie die gesamte Rede von Dekan Dr. Bernd Liebendörfer nachlesen. (65 KiB)

Weitere Informationen

.

Top-Termine

Wissen, wann was los ist – Böblinger Toptermine in der Übersicht (406,7 KiB)

Ticketshop

Jetzt im VVK Fischsuppenessen und Tobias Becker  Bigband (mit Klick auf das Reservix Logo werden Sie weitergeleitet).

Information zu Veranstaltungen

Veranstalter, Veranstaltungsort, Zeitpunkt, Eintrittspreis und Ticketverkauf - alle Informationen finden Sie beim jeweiligen Eintrag im Veranstaltungskalender.

Veranstaltungen

Veranstaltungsplaner

Sie planen eine Veranstaltung? Hier erfahren Sie, was Sie wissen müssen.