Werden Sie Teil unserer Initiative: Gewinnung von Fachkräften in der frühkindlichen Bildung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

„Wir suchen Sie. Als StarthelferIn, Vorbild und BeschützerIn. Lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Sie.“ So sprechen wir auf unserer Internetseite „kita-profis-boeblingen.de“ pädagogische Fachkräfte an, um diese für eine Tätigkeit in einer unserer Kitas zu begeistern.

Wir suchen Menschen, die Freude an ihrem Beruf haben und denen die Arbeit am Kind eine Herzensangelegenheit ist sowie eine fundierte Ausbildung mitbringen: Erzieher/innen und Kinderpfleger/innen auch Kindheits-, Sozial- und Heilpädagogen oder Heilerziehungspfleger/innen. Ebenfalls Fachkräfte nach dem erweiterten Fachkräftekatalog (§ 7 KitaG) sind uns willkommen.

Böblingen bildet aus

Gute Fachkräfte fallen nicht vom Himmel. Deshalb haben wir in den letzten Jahren 50 zusätzliche  Ausbildungsplätze in unseren städtischen Kindertageseinrichtungen geschaffen. Mehr als 20 Ausbildungen werden jährlich erfolgreich beendet. Herzlicher Glückwunsch! Gerne übernehmen wir die Absolventen direkt oder freuen uns darüber, wenn diese nach anschließendem Studium wieder zu uns zurückfinden. Dafür gibt es auch gute Gründe.

Attraktiver Arbeitgeber

Gute Ausbildung neuer Fachkräfte ist wichtig, genauso aber auch für Beschäftigte attraktiv zu sein und zu bleiben. Kinder und Familien schätzen ihre vertrauten  Bezugspersonen. Wir strengen uns sehr an, diese bei uns zu halten: Mit guten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, fundierter Unterstützung der (Nachwuchs-) Führungskräfte und modernen pädagogischen Handlungskonzepten. „Infans“, „Early Excellence“ und „Bildungs- und Lerngeschichten“ sind pädagogische Wege, die bei uns eingeschlagen werden, um den Orientierungsplan je nach Neigung und pädagogischer Präferenz umzusetzen.

Eine große Aufgabe

Die Stadt Böblingen bietet in 27 eigenen Kindertageseinrichtungen ein attraktives Arbeitsumfeld mit spannenden und vielseitigen Weiterentwicklungsmöglichkeiten im Bereich der Kindertagesbetreuung. Zudem wird das Angebot durch kirchliche und freie Träger der Jugendhilfe in acht weiteren Kitas ergänzt und erweitert.

In all diesen Einrichtungen sind mehr als 550 pädagogische Fachkräfte beschäftigt, dazu kommen Küchen- und Reinigungskräfte sowie eine Vielzahl an Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder im Rahmen diverser Praktika.

Wachstumsbranche: Frühkindliche Pädagogik

Wie in jeder Wachstumsbranche wird es auch bei der Kinderbetreuung von Jahr zu Jahr schwerer, qualifiziertes Personal zu gewinnen und zu halten. Wir haben uns in Böblingen bereits vor vielen Jahren auf den Weg gemacht, uns gut zu positionieren, Standards zu erhöhen und als Träger attraktiv zu bleiben. Wir punkten mit Qualität und sichern diese auf Grundlage der DIN EN ISO 9001. Wir sind dabei nicht starr und laden alle Beschäftigten ein, sich mit Vorschlägen und Ideen an der Weiterentwicklung zu beteiligen. Auch das wird am Arbeitgeber Stadt Böblingen geschätzt.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Über zehn Jahre ist es her, dass sich Bund, Länder und Kommunen beim „Krippen-Gipfel“ auf den intensiven Ausbau der Kleinkindbetreuung in Deutschland verständigt haben. Seit 2013 besteht ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab einem Jahr. Dies bedeutet einen großen Schritt für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dem dadurch gewachsenen Bedarf an immer mehr qualifiziertem Personal stellen wir uns gerne. Der Wettbewerb um Fachkräfte ist aber hart. Deshalb möchte ich alle Böblingerinnen und Böblinger gewinnen:  Werden Sie Teil unserer Initiative zur Gewinnung von Fachkräften zur Bildung und Betreuung unsere Kleinsten. Sprechen Sie in Ihrem persönlichen Umfeld über die Suche unserer Kitas nach Starthelfer/innen, Vorbildern und Beschützer/innen.

Ihr
Tobias Heizmann
Erster Bürgermeister

Weitere Informationen