Mit Singen zu Spaß, Bildung und Persönlichkeit

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

schon Martin Luther hatte erkannt: „Singen ist eine edle Kunst und Übung“. Und dass diese Übung positive Wirkungen bereits im jungen Alter entfaltet, ist Grundlage der Initiative „SingPause“, die seit knapp einem Jahr erfolgreich in Böblingen läuft.

Unsere „SingPause BB“ ist ein im Oktober 2018 gestartetes Kooperationsmodell zwischen der Musikschule Böblingen und aktuell zwei Böblinger Grundschulen. Ziel ist es, Kinder in ihrer Klassengemeinschaft auf musikalische Weise zu bilden und zugleich Lust auf Musik zu wecken.

Einbettung in den Unterricht

Dazu geht zweimal wöchentlich eine pädagogische Fachkraft der Musikschule mit besonderer Ausbildung in die Klassen. Zum Einsatz kommt die Justine-Ward-Methode, die den Schüler/-innen grundlegende Fertigkeiten im Singen nach Noten vermittelt. Die SingPausen-Lehrer/-innen unterbrechen für jeweils 20 Minuten den Unterricht – für eine Pause zum Singen. Diese ist somit in den bestehenden Unterrichtsablauf eingebettet und erreicht alle Schüler/-innen der Schulen.

900 Kinder machen künftig SingPausen

Das kommt an! Ab dem kommenden Schuljahr 2019/2020 werden neben der Eichendorffschule und der Justinus-Kerner-Schule auch die Paul-Lechler-Schule und die Erich-Kästner-Schule ihren Unterricht mit der SingPause BB bereichern. So ermöglichen wir rund 900 Kindern in Böblinger Grundschulen diese besondere Unterrichtsform. Der Gemeinderat hat einstimmig diesem Projekt zugestimmt. Er zeigt damit, wie bedeutsam es ist, die Bildungsmöglichkeiten für Familien in Böblingen weiterzuentwickeln und auszubauen. Unsere städtische Musikschule erweist sich hier als wichtige Bildungseinrichtung und – zusätzlich zu den bestehenden Angeboten – als verlässlicher und aktiver Partner der allgemeinbildenden Schulen.

Stärkung von Kompetenzen und Zusammenhalt

Das gemeinsame Singen stärkt zentrale Kompetenzen, etwa Sprach- und Konzentrationsfähigkeit, Selbstbewusstsein und Zuhören. Singen schafft darüber hinaus stabilen Zusammenhalt in der Klasse und integriert wie selbstverständlich. Bei meinem Besuch einer SingPause in der Eichendorffschule konnte ich selbst erleben, wie spielerisch und gelingend die komplexen Übungen zur Stimmbildung vermittelt werden. Die Kinder sind eifrig und mit Freude bei der Sache.

Mein Dank gilt all denjenigen, die die SingPause BB im ersten Jahr gefördert und unterstützt haben, sowie dem Leiter der Musik- und Kunstschule, Rainer Kropf, für die Idee. Sie liefert einen klaren, sinnvollen Mehrwert für Musik und Bildung und hat Zukunft.

Als Oberbürgermeister bin ich sehr gerne Schirmherr unserer SingPause BB.

Ihr
Dr. Stefan Belz

Weitere Informationen