Ich sehe Böblingen im Vergleich mit anderen Städten ganz weit vorne. Und ich erkenne Potentiale, die wir noch stärker nutzen sollten.

Oberbürgermeister Wolfgang Lützner

Erfolgreicher Wirtschaftsstandort Böblingen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

es tut sich etwas im „Raum für Taten und Talente“! Der Wirtschaft in Böblingen und im gesamten Landkreis geht es hervorragend. In der aktuellen Konjunktur-Umfrage der Industrie- und Handelskammer im Landkreis Böblingen erreichte die Einschätzung bei den Unternehmen bezüglich der wirtschaftlichen Lage ein neues Allzeithoch. Auch für die Zukunft erwarten die meisten Unternehmen eine positive Entwicklung.

Diese sehr erfreuliche Lage spiegelt sich auch auf dem Arbeitsmarkt wider. Eine Arbeitslosenquote von 3,1 Prozent im Kreis Böblingen bedeutet nahezu Vollbeschäftigung. Ebenfalls erstklassig schneidet der Kreis mit Platz vier im Zukunftsatlas der Prognos AG ab, der die Zukunftschancen und -risiken aller Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland bewertet. Das ist ein großer Erfolg der hier angesiedelten Unternehmen und ihrer engagierten Beschäftigten.

Viele Gewerbeneubauten

Die prosperierende Wirtschaftskraft unserer Stadt zeigt sich in zahlreichen gewerblichen Neubauten. Im März wurde das BBG-Office Center auf dem Flugfeld eröffnet. Mit Flugfeld Office, Airfield Office und Lift Off sind drei weitere Bürogebäude auf dem Flugfeld im Entstehen. Ferner befindet sich mit dem V8-Superior-Hotel, das kürzlich sein Richtfest beging, in Ergänzung zum bisherigen V8-Hotel ein neuer, beeindruckender Hotelkomplex im Bau.

Besonders freut mich, dass wir in diesem Frühjahr auch die Spaten für einen neuen EDEKA-Markt in Dagersheim stechen durften. Ein wichtiger Meilenstein zur Sicherung einer umfassenden Nahversorgung in Dagersheim ist damit erreicht.

Dynamische Innenstadt

Auch in der Innenstadt tut sich einiges. Der Bau des City Quartiers auf dem ehemaligen Volksbank-Parkplatz schreitet weiter voran. In der Unteren Stadt wurden die Arbeiten am öffentlichen Straßenraum mit der Einweihung des Wassertisches im Uhlandhof fertiggestellt – dies haben wir mit einem lebendigen Quartiersfest von der Bahnhofstraße bis zum Flugfeld gefeiert.

Investitionen im Bestand

Neben den neuen Gewerbebauten investieren mehrere Unternehmen, die bereits am Standort ansässig sind, in eine Erweiterung oder einen Umbau ihres Firmensitzes. So z. B. die Reisser AG, die ihr Betriebsgebäude umfassend ausbaut, modernisiert und somit die Grundlage für die Fortführung des bisherigen unternehmerischen Erfolgs legt.

Wirtschaftsförderung ist erster Ansprechpartner

Unsere städtische Wirtschaftsförderung steht sämtlichen Unternehmen am Standort und natürlich ebenso denjenigen, die sich neu in Böblingen ansiedeln wollen, als kompetenter Ansprechpartner gerne zur Verfügung: Stellen Sie Fragen, bringen Sie Ihre Anliegen und Anregungen ein!

Wirtschaftsförderer Dominic Schaudt und sein Team freuen sich über eine Kontaktaufnahme unter Telefon (07031) 669-1421 oder per E-Mail an d.schaudt@boeblingen.de.

Zusätzlich zur Bestandspflege und Begleitung von Unternehmensansiedlungen und -erweiterungen ist das Amt für Liegenschaften und Wirtschaftsförderung in viele städtische Projekte und Projektgruppen aktiv eingebunden: beispielsweise beim Masterplan Schloßbergring, beim Masterplan Hulb oder in der AG Wohnen.

Liebe Böblingerinnen und Böblinger,
Sie sehen: Es tut sich nicht nur etwas, sondern viel in unserem „Raum für Taten und Talente“! Wir sind aktiv unterwegs, um auch zukünftig ein attraktiver Standort mit hoher Qualität zum Arbeiten und Leben zu sein und unsere Stadt positiv zu entwickeln.

Lassen Sie uns dazu gemeinsam die Chancen erkennen und nutzen!

Ihr

Wolfgang Lützner

Weitere Informationen