Ich sehe Böblingen im Vergleich mit anderen Städten ganz weit vorne. Und ich erkenne Potentiale, die wir noch stärker nutzen sollten.

Oberbürgermeister Wolfgang Lützner

In Böblingen sind die Narren los: Am Aschermittwoch ist keineswegs alles vorbei!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

viele närrische Wesen treiben in Böblingen ihr Unwesen. Wir befinden uns in der Hochsaison der „fünften Jahreszeit“. Konfetti fliegt durch die Lüfte und Kinderaugen strahlen, wenn beim diesjährigen Rosenmontagsumzug hunderte Narren und Närrinnen in farbenfrohen Kostümen durch die Straßen Böblingens ziehen und begleitet von stimmungsvoller Musik Jung und Alt begeistern.

Am Rosenmontag, dem 27. Februar, erwartet Sie das Highlight der Faschingswoche, der Rosenmontagsumzug, der auch in diesem Jahr von Grün-Weiß Böblingen e.V. organisiert wird. Traditionell startet der Umzug um 13.13 Uhr. Neu in diesem Jahr ist der Startpunkt: Der Zug formiert sich erstmals an der Wandelhalle. Von dort zieht er über die Alba-Brücke zunächst am Oberen See entlang bis zur Spielbergstraße. Dann wird der Zug über die Klaffensteinstraße und Poststraße zurück zum Unteren See geführt. Das Feiern ist aber nach dem Umzug noch lange nicht zu Ende: Denn das Narrendorf, dieses Mal auf Höhe des Seestudios, lädt dann wie gewohnt mit leckeren Speisen und Getränken zum ausgelassenen Fröhlich-Sein ein.

Großer Kinderfasching in der Kongresshalle

Auch die Jüngsten kommen nicht zu kurz, ihnen gehört der Faschingsdienstag. Die abwechslungsreiche Kinderfasnet beginnt um 13.13 Uhr mit einem großen Kinderumzug, der sich seinen Weg von der Wandelhalle rund um den Oberen See bahnt. Für einen Tag ist für die Kinder alles möglich: seinen Vorbildern nacheifern, in den Weltraum fliegen oder gegen Drachen kämpfen, der Fantasie sind bei den Kostümen keine Grenzen gesetzt. Direkt im Anschluss an den Umzug findet in der Kongresshalle der große Grün-Weiß-Kinderfasching statt. Hier kommen alle auf ihre Kosten: Spannende Bühnenshows, lustige Spiele und stimmungsvolle Musik sorgen für eine unvergessliche Feier.

Aschermittwoch: Dem guten Zweck gewidmet

Auf zum Fischsuppenessen heißt es am Aschermittwoch seit 1981 in Böblingen. Ab 18.00 Uhr darf am 1. März in der Kongresshalle unter den Klängen der Stadtkapelle Böblingen wieder die Fischsuppe gelöffelt werden. Erfolgsgarant  unserer traditionellen Benefizveranstaltung ist das abwechslungsreich und liebevoll zusammengestellte Unterhaltungsprogramm. Eine hochkarätige Fastenreden dürfen wir von Edzard Reuter, dem früheren Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG erwarten. Im kommenden Jahr wird er 89 Jahre alt. Der intellektuelle Widerspruchsgeist lässt sich weder beirren noch so leicht zum Schweigen bringen. Wir sind gespannt, was er in politisch aufregenden Zeiten wie diesen in seiner Fastenrede zu sagen weiß.

Satirisches Song-Kabarett

Mit dem Kabarettisten Martin Herrmann erwartet die Besucher ein weiteres Programmhighlight. Der selbsternannte „Frauenflüsterer“ wird Ausschnitte aus seinem neuen satirischen Song-Kabarett präsentieren. Musikalisch wird das Fischsuppenessen 2017 ferner begleitet vom Percussion-Ensemble „Skin of Clazz“. Die vielfachen „Jugend musiziert“ Preisträger aus Böblingen bieten eine Mischung aus Jazz, Funk, Rock und Soul. Gespielt wird auf Marimbaphon, Vibraphon und Schlagzeug. Mir ganz persönlich macht es richtig Freude, dass unsere Musikschule ein derart vielversprechendes Ensemble hervorgebracht hat. „Skin of Clazz“ sind ein weiterer Beweis für die hervorragende Arbeit unserer Musikschule. Und das Ensemble steht auch treffend für unseren Slogan „Raum für Taten und Talente“.

Mit närrischen Grüßen
 
Ihr
 
Wolfgang Lützner

Weitere Informationen