Verpflichtung von Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz

Im Rahmen einer öffentlichen Gemeinderatssitzung im SparkassenForum wurde am Donnerstag vergangener Woche Dr. Stefan Belz als Oberbürgermeister verpflichtet. Gut 800 Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter/-innen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, aus Kirchen, Vereinen und Verwaltung verfolgten die offizielle Amtseinsetzung.

Die Leitung der Sitzung lag bei Erstem Bürgermeister Tobias Heizmann. Er begrüßte die Anwesenden und ging auf die nötigen und tatsächlich vorhandenen Eigenschaften eines OB ein.

Helmut Kurtz übernahm als dienstältester Stadtrat nach anerkennenden Worten die offizielle Verpflichtung des am 4. Februar 2018 gewählten Oberbürgermeisters. Dann legte er Dr. Stefan Belz die Amtskette an, die der oberste Repräsentant der Stadt als Symbol des Amtes zu feierlichen und formellen Anlässen trägt.

Der Stuttgarter Regierungspräsident Wolfgang Reimer beglückwünschte Dr. Stefan Belz im Namen der Aufsichtsbehörde wie auch der Landesregierung Baden-Württemberg. Zudem ging er auf „Maß und Mitte“ im Zeichen von Ökologie und sozialer Marktwirtschaft ein – in seinen Augen eine große Aufgabe für Städte wie Böblingen.

Landrat Roland Bernhard gratulierte dem Oberbürgermeister zu dessen bisherigen Leistungen, lobte das gute Miteinander im Landkreis und fand für das Auto-Kennzeichen „BB“ die augenzwinkernde, ergänzende Bedeutung „Belz und Bernhard“.

Pfarrer Moritz Twele von der evangelischen Christuskirchengemeinde und der katholische Pastoralreferent Andreas Senn sprachen dem Stadtoberhaupt ökumenische Segensworte zu.

Erste Bilanz und Ausblick

Dr. Stefan Belz dankte herzlich allen Böblingerinnen und Böblingern sowie den Mitwirkenden des Abends für Inspiration, Vertrauen und Gelingen. Er bilanzierte, was Verwaltung und Gemeinderat im Einklang in knapp 18 Monaten erreicht haben, und skizzierte fünf Schwerpunkte seiner Amtszeit – als „Politik, die vom Menschen her gedacht wird“: Klimaschutz, nachhaltige Finanzen, den Schloßberg als „Herz Böblingens“, unsere Stadt als „Ort der Vielfalt“ und seine Rolle als bürgernaher OB. Zum Schluss rief Dr. Stefan Belz auf zum Mitmachen, zu gegenseitiger Rücksicht und zu Verantwortung für eine bessere Gesellschaft. „Als Oberbürgermeister bin ich für Sie und für unsere Stadt da.“ Es folgte starker, langer Applaus im Stehen.

Weitere Informationen