50 neue Mitglieder für den Verein Deutsches Fleischermuseum e.V.

Seit vielen Jahren ist der Fürther Unternehmensberater, Buchautor und Fachjournalist Fritz Gempel Mitglied im Böblinger „Verein Deutsches Fleischermuseum e. V.“. Er kennt das Museum in- und auswendig und ist von seiner Daseinsberechtigung überzeugt. Deshalb regte er an, die Perspektiven des Fleischermuseums in Böblingen im kleinen Fachkreis zu erörtern. So kamen Fritz Gempel, Kurt Nagel (Museumsgründer und Vereinsvorsitzender), Christian Baudisch (Museumsleiter) und Wilfried Kurrat zusammen. Letztgenannter ist Gründer der „Regiowelt-Metzgereiberatung“ mit Sitz an der Bundesfachschule des Lebensmittelhandels in Neuwied.

Wilfried Kurrat brachte dabei den fachmännischen „Blick von Außen“ ein. Er ließ sich durch die Kultureinrichtung und die aktuelle Sonderausstellung führen, bevor intensiv über die Zukunft des Museums, mögliche Zusammenarbeiten und gemeinsame Projekte diskutiert und nachgedacht wurde.
Groß war die Einigkeit aller Diskutanten, dass am Böblinger Marktplatz seit seiner Gründung im Jahre 1984 ein durchaus bedeutendes Museum entstanden ist. Das einzige Museum weltweit, das die Themen des Fleischer- und Metzgerhandwerks und dessen Geschichte auf fünf Etagen Ausstellungsfläche umfassend darstellt. Ergänzt durch Ausstellungen und Veranstaltungen, die das zeitgenössische Geschehen und aktuelle Diskussionen rund um die Ernährung abbilden und vermitteln. In Sonderausstellungen erleben die Besucherinnen und Besucher auch wie die Kunst der Vergangenheit und der Gegenwart sich immer wieder humorvoll und ernst mit den Themen des Hauses auseinandersetzen.

50 Neueintritte: Der Fleischermuseum e. V. hat nun ganz aktuell 190 Mitglieder zu vermelden!

Bei diesem Fachgespräch wurden ganz konkrete Pläne für die Zukunft des Hauses geschmiedet und Entschlüsse gefasst, die umgehend in die Tat umgesetzt wurden. So darf die Vereinsleitung stolz verkünden: Auf Anregung der von Wilfried Kurrat betriebenen „regiowelt“ sind 50 Metzger neu in den Museumsverein eingetreten! Davon werden alle Gäste der Eröffnung der kommenden Sonderausstellung „Eierlegende Wollmilchsau“ kulinarisch profitieren. Die Verköstigung bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 3. Mai 2018 um 19.00 Uhr übernimmt bereits ein Vereinsneumitglied.
Alle die kommen wollen sind sicherlich heute schon sehr gespannt, was die Metzgerei Wurz aus Metzingen (www.metzgerei-wurz.de) an diesem Abend anbieten wird!

(Erstellt am 26. März 2018)

Weitere Informationen

Kontakt

Fabian Strauch

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon (0 70 31) 6 69 12 58
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 207
Aufgaben:

Pressesprecher, Sachbearbeitung