BBG kauft das City Center:

„Ein Meilenstein für die weitere Entwicklung unserer Stadt“

In die Böblinger Innenstadt kommt Bewegung: Die Böblinger Baugesellschaft (BBG) hat letzte Woche das City Center gekauft. Der Transaktion gingen intensive Verhandlungen mit dem bisherigen Besitzer, einer ausländischen Fondsgesellschaft, voraus. Die BBG möchte das City Center im Herzen der Stadt sobald wie möglich zurückbauen und auf dem Gelände einen Neubau-Mix aus Einzelhandel, Büros und Wohnen gestalten. In den nächsten Jahren soll so eine deutliche Stärkung der „Unteren Stadt“ erfolgen.

„Dass die BBG als städtische Tochtergesellschaft den Kauf ermöglicht hat, ist für Böblingen ein großer Gewinn – ein Meilenstein für unsere weitere Entwicklung. Auf diese Weise können wir als Stadt die Ausgestaltung mitbestimmen, das begrüße ich sehr. Zudem freue ich mich sehr, dass die BBG auf dem Gelände des bisherigen City Centers nicht nur Einzelhandel plant, sondern an gleicher Stelle auch zusätzlichen Wohnraum schaffen möchte“, so Oberbürgermeister Wolfgang Lützner.

„Wir freuen uns sehr, dass uns der Kauf geglückt ist und wir den Missstand des in die Jahre gekommenen City Centers beheben können. Als städtische Tochter sind wir nun gemeinsam mit der Stadt in der Lage, etwas zu bewegen und die Böblinger Innenstadt wieder aufzuwerten“, sagt der BBG-Geschäftsführer Rainer Ganske. In den nächsten Wochen wird die BBG zahlreiche Gespräche führen und einen detaillierten Zeitplan ausarbeiten. Über den Kaufpreis und andere Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

OB Lützner weiter: „Zusammen mit dem Postareal und dem Seecarré haben wir nun drei wichtige Immobilien in einer Hand. So werden wir vor allem den Wohnungsbau in Böblingen klar vorantreiben. Dies wäre ohne die BBG nicht möglich. Ebenso werden wir gemeinsam mit Bürgerschaft und Gemeinderat Planungen zu einem neuen Stadthaus für Bürger und Kultur am Standort des Postgebäudes im Rahmen einer Zukunftswerkstatt angehen: z.B. Unterbringung von Musikschule, Städtischer Galerie und weiteren städtischen Dienstleistungen.“

Hier können Sie eine Kurzübersicht über die drei Immobilien im PDF-Format downloaden. (115,3 KiB)

   
      
                                 

(Erstellt am 23. November 2017)

Weitere Informationen

Kontakt

Wolfgang Pfeiffer

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon (0 70 31) 6 69 12 51
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 210
Aufgaben: Abteilungsleiter, Pressesprecher