Böblinger Lesepaten bieten 15 Minuten Vorlesezeit am Telefon

Gemeinsam und mit Spaß am Telefon lesen, sprechen, zuhören – aktuell sieben Lesepatinnen und Lesepaten (Stand: 27. März 2020) übernehmen im Auftrag der Stadt Böblingen in Zeiten des Corona-Virus eine neue Aufgabe. Jetzt, wenn es darum geht, die Sozialkontakte konsequent einzuschränken, schenken diese Engagierten anderen, die daheim sind, ihre Stimme und lesen 15 Minuten am Telefon vor. Die Paten entscheiden selber, wie vielen Personen sie vorlesen.

Bürger/-innen vereinbaren individuell mit der Patin oder dem Paten eine Zeit und einen Vorlesetext/ein Vorlesethema. Die Ehrenamtlichen suchen sich einen Text bzw. ein Buch aus, bereiten sich auf das Vorlesen vor und rufen die Patenperson an. Eine Begrüßung und ein Abschluss gehören bei 15 Minuten Vorlesezeit ebenfalls dazu. 

Interesse an der Vorlesezeit?

Dann bitte bei Projektleiterin Yvonne Paetel bis 9. April 2020 melden:

Montag und Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr
Telefon (07031) 669-2476, E-Mail an fachstelle@boeblingen.de (Betreff: Vorlesezeit am Telefon)
Namen, Telefonnummer, Alter und Vorschläge für mögliche Vorlesetage hinterlassen
Yvonne Paetel gibt die Informationen weiter und vermittelt an eine/n Ehrenamtliche/n.
 
Auf www.boeblingen.de/gemeinsam gibt es weitere Informationen zu Vereinen und Initiativen, die Hilfe für Menschen in Böblingen auf die Beine stellen, die momentan besonders von der Corona-Ansteckungsgefahr betroffen sind.
 
Das Projekt „Lesepaten“ ist seit 2007 in städtischer Trägerschaft und wird seit 2014 von der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement geleitet.
Auf www.boeblingen.de/lesepaten gibt es den Flyer zum Projekt sowie Infos, wenn Interesse besteht, selbst Lesepate/-in zu werden.

Weitere Informationen

Kontakt

Fabian Strauch

Referat Oberbürgermeister

Telefon (0 70 31) 669-12 58
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 210
Aufgaben:

Pressesprecher, Sachbearbeitung