Stadtverkehr

Öfter, länger und günstiger: Der neue Stadtbusverkehr im Überblick

Ab Sonntag, 15. Dezember 2019, startet der neue Stadtbusverkehr in Böblingen und Sindelfingen. Das bedeutet für beide Städte klare Verbesserungen im öffentlichen Nahverkehr – sowohl im Fahrplan als auch im Preis, wofür in erster Linie das günstige StadtTicket sorgt.

Zum neuen Busangebot zählen zukünftig längere Betriebszeiten, einheitliche Takte, neue Buslinien und Haltestellen, häufigere Fahrten sowie verständliche Fahrpläne.

Zu den besser verständlichen Fahrplänen gehören auch die neuen Schülerlinien. Statt vieler Fußnoten im Fahrplan gibt es jetzt separate Linien, die mit einem A gekennzeichnet sind. Die Schülerbus-Fahrpläne wird es künftig nur noch online geben.

Betreiber der Buslinien bleibt weiterhin die Böblinger Firma Pflieger – modernisiert und vergrößert ist die Fahrzeugflotte. Die Busse sind alle barrierefrei, bieten Klimaanlagen und kostenloses WLAN. Ebenso können Sie in fast allen Bussen kontaktlos mit EC-Karte bezahlen.

Das neue Angebot im Überblick

Mit dem Start des neuen Stadtbusverkehrs wird das Angebot für Fahrgäste deutlich ausgeweitet. In und zwischen den Siedlungsgebieten der Städte Sindelfingen und Böblingen verkehren künftig 14 Linien mit einheitlichem Taktverkehr und acht weitere Linien mit Fahrplänen, die sich am erwarteten Bedarf der Fahrgäste orientieren. Nachtbusse und verschiedene Schülerverkehrsfahrten runden das Angebot ab. 

Die beiden maßgeblichen Umsteigeknoten bleiben die Zentralen Omnibusbahnhöfe (ZOB) in beiden Städten, dort sind die Ankunfts- bzw. Abfahrtszeiten der Busse auf den Fahrplan der S-Bahn abgestimmt – in Sindelfingen orientieren sie sich an den Zubringer-Linien zum S-Bahn-Halt Goldberg (708, 711). 

Für Zuverlässigkeit sorgen die einheitlichen Takte auf den Hauptlinien: 

Montags bis freitags, jeweils von Betriebsbeginn bis 20 Uhr, werden diese Linien halbstündlich bedient, danach stündlich bis Mitternacht – freitags und in den Nächten vor Feiertagen bis 1 Uhr. Auf der Linie 701 verkehren die Busse sogar im Viertelstunden-Takt, ab 20 Uhr halbstündlich. 

Samstags verkehren die Taktverkehrs-Linien von 6 bis 19 Uhr im Halbstunden-Takt, anschließend im Stundentakt bis 1 Uhr. Auf der Linie 701 fahren die Busse auf dem Abschnitt zwischen dem Sindelfinger ZOB und dem Böblinger ZOB im Viertelstunden-Takt, ab 17 Uhr gilt wieder ein durchgehender Halbstunden-Takt bis 1 Uhr nachts. 

Sonn- und Feiertags wird ein durchgehender Stundentakt von 7 Uhr bis Mitternacht angeboten, die Linie 701 fährt durchgehend im Halbstunden-Takt. In den Nächten zu Samstagen, Sonntagen und Feiertagen sorgt das Nachtverkehrsangebot für eine durchgängige Bedienung.

Wie erreiche ich mit dem Start des neuen Busverkehrsangebots ab dem 15. Dezember die unterschiedlichen Stadtteile und Teilorte der Städte Sindelfingen und Böblingen?
Die wichtigsten Informationen zum Verkehrsangebot in beiden Städten hat der VVS in einem Faltblatt zusammengefasst.
Hier finden Sie das VVS-Faltblatt mit Schemaplan zum neuen Stadtbusverkehr Böblingen/Sindelfingen. (5,194 MiB) (5,19 MiB)

Stadtbuslinien im Taktverkehr

701 Böblingen Diezenhalde – ZOB – Sindelfingen ZOB – Eichholz
704 Sindelfingen ZOB – Hinterweil – Maichingen – Landhaussiedlung (‑ Waldfriedhof)
705 Böblingen ZOB – Flugfeld – Sindelfingen ZOB
706 Böblingen ZOB – Goldberg – Breuningerland – Viehweide
708 Sindelfingen Eichholz – Krankenhaus – ZOB – Goldberg (‑ Thermalbad)
709 Böblingen ZOB – Hallenbad - Rauher Kapf
711 Sindelfingen ZOB – Leipziger Straße – Breuningerland
715 Sindelfingen ZOB – Fronäcker – Maichingen
717 Sindelfingen Viehweide - ZOB - Dagersheim – Darmsheim
720 Böblingen ZOB – Stuttgarter Straße – Thermalbad – Goldberg
721 Böblingen Diezenhalde – Grund – ZOB – Kreiskrankenhaus (‑ Panzerkaserne)
723 Böblingen ZOB - Oberer See - Tannenberg - Oberer See – ZOB
728 Böblingen Diezenhalde - Obere Tiergarten - Altstadt- Flugfeld - Hulb - ZOB
731 Böblingen ZOB – Dagersheim

Stadtbuslinien mit bedarfsabgestimmtem Verkehr

702 Sindelfingen ZOB – Mercedes Benz Werk
703 Böblingen ZOB – Mercedes Benz Werk
707 Hulb – Sindelfingen Mercedes Benz Werk - ZOB
718 Dagersheim – Darmsheim – Maichingen
722 Maichingen – Hinterweil – Sindelfingen ZOB – Goldberg – Waldorfschule
724 Goldberg-Schulen - Böblingen ZOB - Tannenberg - Rauher Kapf
725 Böblingen ZOB – Reußensteinstraße – Waldorfschule
732 Böblingen ZOB – Dagersheim – Darmsheim

Nachtbusse zur Abdeckung der Stadtgebiete

N 60 Böblingen – Sindelfingen – Maichingen – Magstadt – Renningen
N 73 Böblingen ZOB - Diezenhalde - Panzerkaserne - Sindelfingen Eichholz - Böblingen ZOB
N 75 Böblingen – Dagersheim – Aidlingen – Deufringen – Dagersheim ‑ Böblingen

Die Schülerfahrten der Linien 701, 704, 717, 721, 728, 731 und 732 werden als separate Linien 701A, 704A, 717A, 721A, 728A, 731A und 732A geführt.

StadtTicket Böblingen/Sindelfingen: 1 Tag – 2 Städte – 3 Euro

Mit dem StadtTicket können Sie ab 15. Dezember 2019 in Böblingen und Sindelfingen an einem Tag so viele Fahrten unternehmen, wie Sie wollen, bis 7.00 Uhr am Folgetag.
Ihr StadtTicket für Böblingen und Sindelfingen:
EinzelTagesTicket: 3,00 Euro (statt regulär 5,20 Euro für ein EinzelTagesTicket 1 Zone)
GruppenTagesTicket: 6,00 Euro (statt regulär 10,40 Euro für ein GruppenTagesTicket 1 Zone)

Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz betont: „Ich bin voller Vorfreude auf den Start des StadtTickets. Es war eines meiner ersten Vorhaben nach dem Amtsantritt 2018. Und dass wir es gemeinsam mit Sindelfingen schnell in die Tat umsetzen konnten, ist ein voller Erfolg. Außerdem ist es ein wichtiges Signal für die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs. Ich wünsche mir, dass die Bürgerinnen und Bürgern regen Gebrauch vom StadtTicket machen.“

Das StadtTicket für Böblingen und Sindelfingen gibt es im Bus, am Ticketautomaten, in Verkaufsstellen und online (HandyTicket). Es gilt in Bus und Bahn im gesamten Stadtgebiet von Böblingen (inkl. Dagersheim) und Sindelfingen (inkl. Darmsheim und Maichingen). Daneben bleiben alle bisherigen Tickets bestehen (inkl. KurzstreckenTicket für 1,40 Euro bis zur dritten Haltestelle nach Einstieg).

Hintergrund

Laut einer EU-Verordnung mussten Stadt- und Landkreise bis Ende 2019 alle Busverkehrsleistungen in wettbewerblichen Verfahren vergeben. Der Landkreis Böblingen hatte in Abstimmung mit den beiden Nachbarstädten Sindelfingen und Böblingen im Oktober 2017 vorangekündigt, die Vergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags für die Busverkehrsleistungen des Stadtbusverkehrs Böblingen/Sindelfingen ausschreiben zu wollen. Basis hierfür bildete das in den Jahren 2014 bis 2017 gemeinsam entwickelte neue Betriebsprogramm. Im Ergebnis eines Genehmigungswettbewerbs wurde dem bisherigen Betreiber, der Fa. Pflieger Reise- und Verkehrs GmbH mit Sitz in Böblingen, im Juli 2018 die Genehmigung zum eigenwirtschaftlichen Betrieb der Linien im Stadtbusverkehr erteilt.

Häufig gestellte Fragen zum neuen Stadtbusverkehr

Wer ist für den neuen Stadtbusverkehr zuständig?

Der neue Stadtbusverkehr wird eigenwirtschaftlich von dem  seit Jahrzehnten im Raum Böblingen/Sindelfingen erfolgreich tätigen Verkehrsunternehmen Pflieger  Reise- und Verkehrs GmbH &  Co. KG betrieben. Das auf der Böblinger Hulb ansässige Unternehmen hat den Stadtbusverkehr nach dem Krieg aufgebaut und über Jahrzehnte in enger Abstimmung mit dem  gesetzlichen Aufgabenträger und den beiden Nachbarstädten entwickelt. Aufgrund europarechtlicher Anforderungen hat sich das Unternehmen im Herbst 2018 dem Wettbewerb stellen müssen. Da  es seinerzeit das verkehrlich beste Bedienungsangebot zusicherte, konnte es den Genehmigungswettbwerb für sich entscheiden und erhielt die Genehmigung zum Betrieb bis Ende Juni 2029. Eigenwirtschaftlich bedeutet, dass das Unternehmen seine vollständigen Betriebskosten durch  Fahrgeldeinnahmen und allgemein gesetzlich vorgesehene Zuschüsse decken muss - spezielle Betriebskostenzuschüsse gibt es nicht.

Wo finde ich eine Übersicht aller Linienführungen und die Fahrpläne?

Alle wichtigen Informationen zum Linien- und Fahrplanangebot des neuen Stadtbusverkehrs Böblingen/Sindelfingen finden Sie auf der Internetseite des Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart, etwa
die Gesamtfahrpläne für eine Linie für alle Betriebstage (so genannte "Fahrplanbuchseiten"), Aushang-Fahrpläne einer Linie, wie sie an den Haltestellen in den Vitrinenkästen aushängen, den schematischen Netzplan des Buslinien-Netzes Böblingen/Sindelfingen, den geographischen Verkehrslinienplan für Böblingen/Sindelfingen und geographische Linienverlaufspläne für einzelne Linien.

Wo finde ich Informationen zu den dazugehörigen Tarifen?

Auch hier ist der Verkehrs- und Tarifverbund VVS mit seiner Internetseite www.vvs.de die zentrale Informationsquelle: Dort finden Sie eine Gesamtübersicht über den VVS-Tarif (Stand 1. April 2019) und Informationen zum neuen StadtTicket.

Wo kann ich die Fahrkarten kaufen?

Im Fahrzeug können Sie beim Fahrer Einzel, 4er-, Einzel- und Gruppen-TagesTickets sowie das neue StadtTicket kaufen. Bitte halten Sie das Geld passend bereit. 

Die Wochen-, Monats- und Jahreswertmarken sind nur zusammen mit einem Verbundpass gültig. Die entsprechenden Verbundpass-Anträge sind in allen Verkaufsstellen vorrätig. Dem Antrag ist ein Lichtbild beizufügen. Online kann der Verbundpass hier bestellt werden.

Alle Fahrscheine lassen sich auch online kaufen - eine Übersicht hierzu findet sich hier.

Die für das elektronische Zeitwert-Karten notwendige Trägerkarte PolyGo-Card erhalten Sie hier.

Fahrscheine bekommen Sie außerdem in der VVS- bzw. DB-Navigator-App.