Böblinger Bonuspass

Der Böblinger Bonuspass löst ab 01.10.2019 den städtischen Familienpass ab. Die alten Familienpässe bleiben gültig und werden bei der nächsten Verlängerung ausgetauscht. Den Böblinger Bonuspass erhalten Einwohner*innen der Stadt Böblingen, die über wenig Einkünfte verfügen. Es gibt einen Bonuspass A für Menschen, die Transferleistungen wie Wohngeld, Arbeitslosengeld II und andere beziehen. Bonuspass B erhalten Menschen mit kleinem Einkommen, die unter einer bestimmten Einkommensgrenze im Jahr bleiben.
Alle Informationen erhalten Sie hier.

Gutscheinkarten zum Landesfamilienpass 2022 ab sofort erhältlich

Ab sofort sind die Gutscheinkarten zum Landesfamilienpass 2022 bei den Mitarbeiter*innen der Servicestelle Bonuspass telefonisch erhältlich unter (0 70 31) 6 69-23 62 oder 6 69-23 64. Hier bekommen Sie auch Auskünfte zur Neubeantragung des Landesfamilienpasses.

Die dazugehörigen Anträge können Sie zusammen mit den erforderlichen Nachweisen postalisch einreichen:
Stadt Böblingen, Amt für Soziales, Servicestelle Bonuspass, Marktplatz 16, 71032 Böblingen.
Seit diesem Jahr können folgende Familien ebenfalls den Landesfamilienpass beantragen:
Familien,
• die Asylbewerber-Leistungen beziehen und bei denen mindestens ein Kindergeld-berechtigtes Kind im Haushalt lebt,
• Wohngeld-berechtigte Familien mit mindestens einem Kindergeld-berechtigten Kind.

Was ist der Landesfamilienpass und was kann man damit machen?

Der berechtigte Personenkreis kann mit der Gutscheinkarte und dem gültigen Landesfamilienpasses im Jahr 2022 insgesamt 22 Mal staatliche Schlösser und Gärten sowie die staatlichen Museen in Baden-Württemberg kostenfrei bzw. zu einem ermäßigten Eintritt besuchen. Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage gibt es bei zahlreichen Kooperationspartner*innen Einschränkungen für den Besuch.
Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch auf der Homepage des Anbieters, ob und in welcher Form das gewünschte Freizeitangebot stattfindet. Weitere Informationen finden Sie unter www.sozialministerium.baden-wuer ttemberg.de und unter www.schloesserund-gaerten.de

Wer erhält den Landesfamilienpass?

Der Landes-Familienpass ist einkommensunabhängig.

Es können ihn (abgesehen von den oben erwähnten Familien) Familien erhalten, die
  • mit mindestens 3 kindergeldberechtigten Kindern in häuslicher Gemeinschaft leben,
  • nur aus einem Elternteil bestehen und mit mindestens einem Kindergeld-berechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft leben,
  • mit einem schwerbehinderten (Grad der Behinderung von mindestens 50) und Kindergeld-berechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft leben,
  • Arbeitslosengeld II oder Kinderzuschlag beziehen und mit mindestens einem Kindergeld-berechtigten Kind in häuslicher Gemeinschaft leben

Die Böblinger Servicestelle Bonuspass und das Bezirksamt Dagersheim geben die Gutscheinkarte 2022 an die bisherigen Inhaber*innen eines Landesfamilienpasses ohne neuen Antrag aus. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bitten wir Sie, die Gutscheinkarte 2022 telefonisch oder schriftlich anzufordern. Bei einer Änderung der Familiensituation ist ein neuer Landesfamilienpass zu beantragen. Dies ist z. B. der Fall, wenn weitere Begleitpersonen eingetragen werden sollen.

Hier finden Sie die aktuelle Liste aller teilnehmenden Einrichtungen, die mit dem Landesfamilienpass besucht werden können und weitere interessante Informationen.

Weitere Informationen

Kontakt

Miriam Hanka

Familie, Senioren und Engagement

Telefon (0 70 31) 669-23 62
Gebäude Tetragon (Konrad-Zuse-Straße 90), Ebene 2
Raum 2.07
Aufgaben

Landesfamilienpass, Böblinger Bonuspass (A-L)

Gabi Zischka

Familie, Senioren und Engagement

Telefon (0 70 31) 669-23 63
Gebäude Tetragon (Konrad-Zuse-Straße 90), Ebene 2
Raum 2.06
Aufgaben

Böblinger Bonuspass (Sir-Z), Leistungen zur Bildung und Teilhabe (BuT)

Astrid Sostmann-Feuchter

Familie, Senioren und Engagement

Telefon (0 70 31) 669-23 64
Gebäude Tetragon (Konrad-Zuse-Straße 90), Ebene 2
Raum 2.06
Aufgaben

Landesfamilienpass, Böblinger Bonuspass (M - Sip)

Um Wartezeiten bei der Ausstellung eines Landesfamilienpasses zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte telefonisch mit uns einen Termin.

Sprechzeiten

Offene Sprechzeiten:
Montag: 9.00 – 12.00 Uhr
Dienstag: vormittags nur nach Vereinbarung 16.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch: keine Kontaktzeiten
Donnerstag: 9.00 – 12.00 Uhr
15.00 – 16.30 Uhr
Freitag: vormittags nur nach Vereinbarung