Das neue Schuljahr 2019/2020 ist gestartet!

Liebe Böblingerinnen und Böblinger,

knapp 6.000 Schülerinnen und Schüler haben vergangene Woche ihren Schulalltag in unserer Stadt begonnen. Für die Kinder und Jugendlichen an den 15 städtischen Schulen heißt es nun wieder: früh aufstehen, dem Unterricht aufmerksam folgen und regelmäßig die Lern- und Hausaufgaben erledigen. Dazu leisten wir, die Stadt Böblingen als Schulträger, gerne unseren Beitrag in verschiedenen Bereichen.

Denn: Viel hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten getan, damit unsere Schulkinder „ihre Schule“ als Lern- und Lebensraum erfahren, wo Bildung ganzheitlich und nachhaltig gelingen kann.

© drubig-photo / Adobe Stock

Gut essen

So gehören ein gemeinsames Mittagessen und eine durchdachte Verpflegung heute ganz selbstverständlich zum Schulleben. Die Stadt Böblingen bietet in all ihren Schulen einen Mittagstisch an. Gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit unserer Kinder sehr wichtig. Sie sollen bewusst essen und trinken und sich auch mit Fragen einer gesunden Ernährung auseinandersetzen. Den meisten schmeckt es, denn wir spüren einen stetig wachsenden Bedarf. Das Bundes-Teilhabepaket und das des Landes bzw. der Bonuspass der Stadt Böblingen sorgen außerdem dafür, dass niemand wegen geringeren Einkommens vom Mittagstisch ausgeschlossen bleibt.

Ganztagesbetreuung

Mit dem Betreuungsangebot nach dem Unterricht wissen die Eltern ihre Kinder bedarfsgerecht gut aufgehoben. Das ist bei der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeitszeiten für viele Eltern, aber auch für Arbeitgeber unverzichtbar. Der Gemeinderat beschäftigte sich deshalb vor den Sommerferien mit diesem Thema und stimmte der Bedarfsplanung für die Ganztagesbetreuung an den Böblinger Grundschulen im Schuljahr 2019/2020 zu. Hierdurch können wir nahezu alle Betreuungsbedarfe in unseren Schulen abdecken.

„DigitalPakt“ startet

Digitale Technik und ihre Methoden ebenso hinreichend wie sinnvoll einzusetzen: Dafür ist Anfang September der „DigitalPakt“ in Kraft getreten. Über dieses Förderprogramm kann die Stadt Böblingen vom Land Baden-Württemberg insgesamt rund 2,16 Millionen Euro für die Jahre 2019 bis 2024 erhalten. Das Fördergeld soll sowohl in die Netzwerk-Infrastruktur der Schulen fließen als auch in die Ausstattung der Unterrichtsräume mit Einheiten zur digitalen Präsentation und mobilen Endgeräten. Dies wird unsere Schulen bei der Digitalisierung in den nächsten Jahren einen großen Schritt voranbringen. Wir verbessern dadurch nachhaltig die Rahmenbedingungen.

Ausblick

Dr. Susanne Eisenmann, baden-württembergische Kultusministerin, hat Anfang September die Neuerungen und Schwerpunkte für das neue Schuljahr vorgestellt: „Leistungsfähigkeit und Qualität sind Kernelemente unseres Schulsystems. Im neuen Schuljahr greifen daher wieder neue Maßnahmen, damit wir uns hier nachhaltig weiterentwickeln und steigern“.

Als Träger für die Böblinger Schulen stehen hier für uns in der Stadt Böblingen Themen wie Schulsanierungen oder Schulentwicklungsplanung im Vordergrund. Stadt und Land haben ein gemeinsames, zentrales Ziel: Alle Schülerinnen und Schüler in Böblingen sollen bestmögliche Bildungschancen erhalten.

In diesem Sinne wünsche ich allen Kindern, ihren Eltern sowie den Lehrerinnen und Lehrer ein erfolgreiches Schuljahr!

Ihr

Tobias Heizmann
Erster Bürgermeister

Weitere Informationen