Neues aus der Stadtbibliothek

Liebe Böblingerinnen und Böblinger,
in Zeiten von Corona muss sich Kultur geradezu neu erfinden. Konzerte, Feste oder auch nur der Aufenthalt in einem Raum mit vielen anderen sind bis auf weiteres nicht möglich oder deutlich eingeschränkt. Auch in unserer Stadtbibliothek hat seit Mitte März viel verändert – und damit für alle ihre Besucher/-innen, die auch von jenseits der Stadtgrenzen rege ins „Höfle“ kommen. Unser Team ist innovativ, kreativ und tatkräftig unterwegs. So hat es die Schließzeit für etliche Verbesserungen genutzt.

Rückblick: Ein Haus voller Bücher, Zeitschriften, DVDs, CDs und Spiele. Leer. Ohne Leben. Wo sonst Jung und Alt, Kinderlachen und Beratungsgespräche zu hören sind, war alles still. Ab 14. März waren die Türen für fast zwei Monate geschlossen.

Bilder Stadtbibliothek

Online-Angebote für sieben Wochen

Der persönliche Kontakt mit unserer Stadtbibliothek ging nur über Telefon oder E-Mail. Nutzer/-innen konnten abgesehen vom davor Ausgeliehenen nur auf die elektronischen Angebote zugreifen. E-Medien mussten für Lese- und Wissenshunger ausreichen. Für Kinder wurde eine Online-Video-Märchenstunde geschaffen, die großen Zuspruch erfahren hat. Schüler/-innen konnten immerhin auf die Online-Plattformen zugreifen, um an Material und Unterstützung beim Lernen zu kommen. Doch all dies kann das normale Nutzen dieser wichtigen städtischen Einrichtung nur teilweise ersetzen.

Neue Präsentationsformen "Im Höfle"

Das Höfle-Team hat unterdessen fleißig geschafft: mit dem Bestand gearbeitet, Bücher aussortiert, neue Medien angeschafft, Regale umgebaut und Bereiche umgestaltet. Auf die Gäste warten eine umgestaltete Medienwand und zwei große Pyramiden, um Neuheiten zu präsentieren. Auch die verfügbaren Zeitschriften sind frisch thematisch sortiert. Diese Themen-Bereiche kommen wiederum kreativ bebildert und beschriftet daher: von Freizeit über Politik und Technik bis hin zu Reisen. Schauen Sie herein und überzeugen Sie sich von den Neuerungen!

Betrieb mit Einschränkungen seit 5. Mai

Aktuell läuft der Betrieb auf den ersten Blick sehr eingeschränkt. Nur die Hauptstelle „Im Höfle“ hat mit besonderem Hygienekonzept geöffnet, die Zweigstellen müssen vorerst geschlossen bleiben. Das ist den Maßnahmen geschuldet, die zum Schutz von Nutzer/-innen und Mitarbeiter/-innen notwendig sind. Abstandsregeln, Alltagsmasken, Desinfektions-Rundgänge und Quarantäne-Aufenthalte für Medien sind neue Begriffe und Tätigkeiten, die jetzt zum täglichen Arbeiten gehören. Längerer Aufenthalt, um etwa in Ruhe die Tageszeitung oder eine Zeitschrift zu lesen, ist noch nicht möglich.

Leseförderung online und Bibliothkes-Drive-In

Dafür werden gerade die Lesezwerge-Veranstaltungen auf ein Online-Format umgestellt. So erhalten die Kinder, wenn auch anders als gewohnt, wieder Zugang zur Leseförderung. Außerdem nimmt das Höfle-Team viele Anfragen für Medienpakete entgegen. Denn Böblingen hat jetzt als eine der ersten Bibliotheken im süddeutschen Raum einen Bibliotheks-Drive-In. Statt Fastfood können Sie sich hier mit Büchern, CDs und allem weiteren Ausleihbaren eindecken – kontaktarm und gesundheitsbewusst über die Höfle-Tiefgarage. Alle Infos gibt’s auf www.bibliothek.boeblingen.de und telefonisch: (0 70 31) 6 69-99 04/-16 66.

Wenn wir uns alle weiterhin vernünftig und ausdauernd an die Regeln halten, ist es sicher möglich, die Bibliothek Schritt für Schritt wieder im gewohnten Umfang zu nutzen. Das Team bereitet sich intensiv darauf vor und ist sehr motiviert. Allen für ihr aktives Mitwirken ein herzliches Dankeschön!

#Geduld
#Disziplin

#Zusammenhalt

So meistern wir gemeinsam die Corona-Krise!

Ihr
Dr. Stefan Belz

Weitere Informationen

  

Kontakt

Oberbürgermeister
Dr. Stefan Belz
Telefon +49 7031/669-1201
E-Mail
►BürgerNah◄

Weitere Beiträge