Unsere Stadtbibliothek ganz neu entdecken

Logo Stadtbibliothek Boeblingen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

vorweg die sehr gute Nachricht: Seit Montag sind im Landkreis Böblingen Lockerungen in Kraft, auch für Kunst und (Breiten-)Kultur – das ist ein wichtiges Zeichen für Einrichtungen und Vereine in unserer Stadt, die teils seit November erheblich eingeschränkt oder geschlossen waren. Helfen wir alle mit, dass sich die Infektionslage nun stabilisiert und weiter bessert: mit Testen und Impfen, mit Abstand, Maske und Hygiene, gerade auch bei den Öffnungen.
In unserem Amt für Kultur angesiedelt ist die Stadtbibliothek. Auch für solche seit Jahrzehnten bewährten Institutionen ist es wichtig, mit der Zeit zu gehen und sich wechselnden Bedürfnissen anzupassen.

Bibliotheken als Sammlungen des Wissens haben auch im digitalen Zeitalter nichts an Bedeutung eingebüßt, im Gegenteil:
Weltweit zählen sie zu den wenigen öffentlichen, frei zugänglichen Einrichtungen in der Stadt. Damit wandelt sich seit einiger Zeit ihr Charakter – neben den Büchern werden die Qualitäten als Treffpunkt immer wichtiger.
Auch unsere Stadtbibliothek stellt sich solchen Herausforderungen und passt sich aktiv an neue Bedürfnisse der Leser/-innen an. Dies wird künftig im Bereich des Service sowie in der Präsentation nach außen sichtbar.

Bald neue Möglichkeiten zur Selbst-Ausleihe

Eine wesentliche Neuerung im Service ermöglicht das Ausleihen über die sogenannte RFID (Radio-frequency identification) – also eine Funkerkennung, die Objekte über elektromagnetische Wellen identifiziert.
Dazu erhält die Stadtbibliothek eine Förderung des Deutschen Bibliotheksverbands in Höhe von 50.000 Euro im Rahmen des Digitalprogramms „Wissens-Wandel“. Hierfür sagen wir herzlichen Dank!
Konkret bedeutet das: Ab voraussichtlich Ende des Jahres können Nutzer/-innen der Stadtbibliothek ihre Medien auch selbst ausleihen. So lässt sich der Service vor allem mit Blick auf Wartezeiten weiter verbessern.
Denn die bisherige Ausleihtheke wird durch Selbstverbuchungs-Terminals ergänzt. Entscheidender Vorteil: RFID-Geräte können mehrere Medien auf einmal erkennen und sehr zeitsparend arbeiten. Zugleich sieht nur der/die Leser/in, welche Medien er oder sie ausleiht.
Unsere Böblinger Stadtbibliothek bleibt damit als moderne Einrichtung am Puls der Zeit.

Breit angelegt informieren und kommunizieren

Arbeitsplätze-Computer in der Bibliothek

Neben diesem Plus an Service geht die Stadtbibliothek in ihrer Außendarstellung neue Wege. Dies zeigt etwa das neue Logo: Ein stilisiertes Buch – ob geschlossenes Hardcover oder geöffnetes Softcover, bleibt im Auge der Betrachtenden – bringt bisherige und neue Medien zusammen. Das Pixel-Muster steht symbolisch für die Schnittstelle zu den digitalen Angeboten.
Zeitgleich hat das Bibliotheks- Team auf der neu gestalteten Internetseite alle Informationen noch übersichtlicher gebündelt.
Auf www.bibliothek.boeblingen.de sind nicht nur die Neuigkeiten auf den ersten Blick parat, sondern auch alle Angebote und Services nur einen Klick entfernt: sei es die Kinder- und Jugendbibliothek, seien es Veranstaltungen oder digitale Nutzungen – schnell und einfach für alle unterschiedlichen Zielgruppen.
Das bewirken außerdem die vor Kurzem eingeführten Profile bei Facebook (Stadtbibliothek Böblingen) und Instagram (stadtbibliothek.boeblingen).

Digitale Heimat für Bildung

Diese Neuerungen unserer Stadtbibliothek gehen sinnvoll und vorausschauend mit dem Beschluss des Gemeinderats einher, eine städtische Digitalstrategie aufzusetzen und Böblingen nicht zuletzt als digitale Heimat für Bildung zu stärken.
Auf dass wir die Stadtbibliothek bald auch wieder als bel(i)ebten Treffpunkt direkt vor Ort wahrnehmen können.

Ihr

Dr. Stefan Belz

Weitere Informationen

  

Bild Belz

Kontakt

Oberbürgermeister
Dr. Stefan Belz
Telefon +49 7031/669-1201
E-Mail
►BürgerNah◄

Weitere Beiträge