Gemeinsam fürs Klima: 1. Böblinger Klimathon

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir können den Klimawandel nicht mehr rückgängig machen. Noch haben wir aber die Chance, ihn zu verlangsamen und damit die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu begrenzen. Damit dies gelingen kann, sind wir alle gefragt. Das gilt gleichermaßen für die Politik wie für unseren Alltag. In Böblingen läuft vom 4. Oktober bis 14. November unser 1. Klimathon, um Ihnen den Einstieg in den Klimaschutz zu erleichtern.
Der Auftakt dazu findet am Mittwoch, 29. September 2021, statt.

Die Klimaschutzpolitik der EU und Deutschlands sind eng miteinander verbunden.

Politische Ziele

Das derzeitige Bundes-Klimaschutzgesetz sieht vor, die Treibhausgas-Emissionen bis 2030 um 65 Prozent gegenüber 1990 zu senken, und Treibhausgas-Neutralität bis 2045 zu erreichen. Global soll jedoch der Temperaturanstieg auf 1,5 Grad pro Jahr gedrosselt werden. Dazu wäre der CO2-Ausstoß je Kopf und Jahr von derzeit rund elf Tonnen auf eine Tonne zu senken.

Wie können wir diese hochgesteckten Ziele erreichen?

Klimafreundliche Gesetzgebung, Förderung von klimaschonenden Alternativen und Selbstverpflichtungen von Unternehmen sind wichtig, reichen aber nicht aus. Klimaschutz beginnt im Alltag. Jedes vermiedene Gramm CO2 ist eine Investition in die Zukunft. Wir alle sind gefragt: Etwa durch emissionsarme Fortbewegung
mit Fahrrad, öffentlichen Verkehrsmitteln oder Elektroauto, eine regionale, saisonale Ernährung oder Kauf und Nutzung von Haushaltsgeräten, Beleuchtung oder Heizungsanlagen mit sparsamem Verbrauch und energieeffizienter Technik. So würde das konsequente Abschalten des Stand-by-Modus bei Elektrogeräten neben Strom deutschlandweit 14 Millionen Tonnen CO2 sparen.

Böblinger Klimathon: einfach in den Klimaschutz einsteigen

Mit dem 1. Klimathon wollen wir pragmatische Antworten auf die Fragen aufzeigen: Wie können wir in unserer Stadt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und unseren Alltag dauerhaft klimafreundlicher gestalten? In der App „klimakompass“ werden dazu vom 4. Oktober bis 14. November 2021 zu verschiedenen Lebensbereichen Klimaschutz-Herausforderungen, sogenannte „Challenges“, an die Teilnehmer/-innen gestellt.

Herausforderungen in der App meistern

Unter anderem in Sachen Mobilität, Wohnen und Ernährung gibt es Vorschläge, um CO2 einzusparen. Wer die Herausforderungen meistert, sammelt Klimapunkte und verringert seinen CO2-Fußabdruck.
So lässt sich herausfinden, welche klimafreundlichen Verhaltensweisen zum eigenen Lebensumfeld passen und dauerhaft in den Alltag integriert werden können.
„klimakompass“ gibt es zum Herunterladen im Google Playstore oder im AppStore von Apple. Wer kein Smartphone hat, kann sich eine/n Paten/-in suchen und dennoch teilnehmen.
Bei der Anmeldung einfach den Code 1BBK-2021 eingeben und los geht‘s. Wer mit einem Team antreten oder für seinen Stadtteil Punkte sammeln will, findet passende Teamcodes auf www.boeblingen.de/klimathon oder kann diese beim städtischen Klimaschutzbeauftragten Oliver Tuschinski, E-Mail o.tuschinski@boeblingen.de, anfordern.

Abwechslungsreiches Begleitprogramm

Zahlreiche Begleitveranstaltungen, z. B. eine Schnibbeldisko, Plastikfrei-Workshops oder ein Klimaschutz-Theater-Workshop unserer DAT-Kunstschule, zeigen, wie viel Spaß Klimaschutz machen kann. Dabei lässt sich sogar der eine oder andere Euro einsparen.
Alle Aktionen, Termine und Informationen zu Funktionsweise und Anmeldung finden Sie auf www.boeblingen.de/klimathon, in den kommenden Amtsblatt-Ausgaben sowie nach und nach auf den städtischen Social-Media-Kanälen.

Ihr
Dr. Stefan Belz

Weitere Informationen

  

Bild Belz

Kontakt

Oberbürgermeister
Dr. Stefan Belz
Telefon +49 7031/669-1201
E-Mail
►BürgerNah◄

Weitere Beiträge