„United in Peace“ mit den Partnerstädten – und der „Sommer am See“ starten

Liebe Böblingerinnen und Böblinger,

14 Künstler*innen aus den sieben Partnerstädten und unserer Stadt bringen ein gemeinsames Friedensprojekt in die Wandelhalle mitten in den Stadtgarten – mit Fotografie, Bildhauerei, abstrakter und gegenständlicher Malerei sowie grafischer Kunst. Eröffnet wird die Ausstellung direkt vor dem Stadtfest am Freitag, 1. Juli, um 17.30 Uhr. Sie ist bis zum Ende von „Sommer am See“ am 4. September zu sehen. Genau dieser Veranstaltungsreigen wiederum startet am 23. Juni 2022 in seine 25. Jubiläumsausgabe. Auf beides blicken wir hier voraus.

Die Idee der Kunst-Ausstellung geht zurück auf den in Böblingen geborenen Künstler Albrecht Behmel. Er traf bei seiner internationalen künstlerischen Tätigkeit immer wieder auf Künstler*innen aus unseren Partnerstädten. Es entstand die Idee eines gemeinsamen Kunstprojekts.

Kunstausstellung Banner United in Peace

Digitale Fotografien

In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung entwickelte sich der Gedanke, hochauflösende Fotografien anstelle der tatsächlichen Kunstwerke zu verwenden. Denn so ist eine intensive Zusammenarbeit problemlos auch über größere Entfernungen möglich. Besondere Vorteile: Unterschiedliche Werke können miteinander ausgestellt werden. Die Transport- Logistik ist vereinfacht – dies erleichterte die Vorbereitung gerade in Pandemie-Zeiten und die Ausstellung kann später unkompliziert in die Partnerstädte reisen. So ist die Ausstellung gleich im doppelten Sinne Bindeglied zwischen Böblingen und seinen Partnerstädten Alba, Bergama, Glenrothes, Krems, Pontoise, Sittard-Geleen und Sömmerda.

Banner machen Partnerstädte sichtbar

Das Fernweh in Corona-Zeiten ließ die Gedanken aufwärtsstreben – vielleicht kam daher der Plan, die Fotos auf Textil-Fahnen zu drucken und unter freiem Himmel zu zeigen. Geschützt unter dem Dach der lichtund luftdurchfluteten Wandelhalle und aufgespannt zwischen den Säulen, werden sich die Banner wie Segel im Wind verhalten. So zeigen wir nicht zuletzt die dynamische Nähe, die wir zu den Menschen in unseren Partnerstädten empfinden. Eingebettet sind die Werke in eine weiße Umrandung, und Quadrate symbolisieren die jeweilige Partnerstadt. Die Quadrate stellen eine Verbindung her zum Schachbrettmuster auf dem Boden der Wandelhalle und sind daher zugleich Sinnbild der tiefen Verwurzelung der Partnerstadt-Arbeit im Selbstverständnis der Stadt.

Gemeinsam für den Frieden

Der Titel „United In Peace“ vervollständigt unsere wichtige Botschaft: Die Werke sind in ihrer Vielfalt in einer Ausstellung vereint („united“), so wie Städtepartnerschaften Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenbringen. Der Friedensappell („Peace“) gewinnt in Zeiten von Pandemie, Ukraine-Krieg und leider oft großer Not eine erschreckend konkrete Bedeutung. Mit unseren Städtepartnerschaften treten wir aktiv für Völkerverständigung und Frieden ein – Böblingen pflegt herzliche Freundschaften zu allen
Partnerstädten. Nur folgerichtig war es daher, die „Charta der Freundschaft“ aus dem November 2018 gleich im März diesen Jahres um die gemeinsame Erklärung „Für Frieden in Europa. Für Frieden in der Ukraine.“ zu ergänzen. Freuen wir uns auf ein vielfältiges Projekt, das zahlreiche Kunstformen und Medien einbindet. Und dies an einem ungewohnten Ausstellungsort mit außergewöhnlichem Format der Exponate. Ein gemeinsamer und vereinter Lichtblick und ein Zeichen der Hoffnung aus Böblingen und allen Partnerstädten!

Vernissage am 1. Juli

Zur Vernissage um 17.30 Uhr bei der Wandelhalle werden etliche der Künstler* innen anwesend sein, zudem einige Bürgermeister*innen aus den Partnerstädten. Sie alle sind herzlich eingeladen!

AEG-Bigband Sommer am See, Foto: Peter Albig

25 Jahre Sommer am See

Diese Einladung gilt natürlich auch für die Jubiläumsausgabe unserer höchst beliebten Veranstaltungsreihe – seit einem Vierteljahrhundert gibt es Kultur, Kabarett und verschiedene Feste und Anlässe in der Alten TÜV-Halle am Oberen See. Seien Sie auch hier dabei!

Seit nunmehr 25 Jahren findet die Veranstaltung „Sommer am See“, organisiert und durchgeführt durch unser Amt für Kultur, in Böblingen statt. Die beliebte Veranstaltungsreihe, die 2020 abgesagt und im vergangenen Jahr in verkürzter Ausgabe auf dem Parkdeck der Böblinger Kongresshalle stattgefunden hat, kehrt in diesem Jahr wieder zurück an den Oberen See in ihr Stammdomizil, die Alte TÜV-Halle.

Kabarett- und Konzertangebot

Bereits am kommenden Donnerstag, 23. Juni 2022, macht die Big Band des AEG traditionell den Auftakt zu „Sommer am See“. Danach folgen 43 weitere Veranstaltungen. Das Programm bietet wie immer eine gute Mischung aus eintrittsfreien Konzerten und Darbietungen Böblinger Vereine sowie einem Konzert- und Kabarettprogramm mit Eintritt.

Programm und Tickets

Alle Informationen zu den Veranstaltungen und zum Ticketverkauf finden Sie auf unserer Internetseite sommeramsee.boeblingen.de. Nach zwei schwierigen Jahren freue ich mich sehr, dass uns in diesem Jahr ein
lebendiger und großartiger Fest- und Festivalsommer in unserer Stadt bevorsteht. Unterstützen Sie mit Ihrem Besuch der Sommerveranstaltungen die Macher*innen des Böblinger „Sommer am See“, Sie haben
es sich nach zwei entbehrungsreichen Sommern verdient. Lassen Sie uns Zeichen setzen und zeigen, wie vielfältig, gastfreundlich bunt und kreativ es in unserer Stadt zugeht. Gemeinsam mit dem Amt für Kultur freue ich mich auf einen großartigen Jubiläumssommer mit zahlreichen Festen, Konzerten und Begegnungen.

Weitere Informationen

  

Bild Belz

Kontakt

Oberbürgermeister
Dr. Stefan Belz
Telefon +49 7031/669-1201
E-Mail
►BürgerNah◄

Weitere Beiträge