Grünes Licht für den Bau des Flugfeldklinikums

Am 12. Juli 2021, hat das Baurechts- und Bauverwaltungsamt der Stadt Böblingen dem Landkreis Böblingen offiziell die Baugenehmigung für das Projekt Neubau Flugfeldklinikum erteilt. Es umfasst sowohl den Neubau des Flugfeldklinikums selbst als auch das Parkhaus „West“. Damit können die Bauarbeiten auf dem circa fünf Hektar großen Areal auf dem Flugfeld Böblingen/Sindelfingen beginnen.

„Bei diesem wichtigen Meilenstein für den Neubau Flugfeldklinikum haben die Städte Böblingen und Sindelfingen, der Zweckverband Flugfeld, Landkreis und Klinikverbund Südwest alle an einem Strang gezogen“, lobt Landrat Roland Bernhard die gute Zusammenarbeit. „Nur so war es möglich, die Baugenehmigung so zügig zu erhalten. Ich freue mich, dass nach den intensiven Genehmigungsprozessen jetzt die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Baustart geschaffen sind.“
Der Landkreis Böblingen hatte den Bauantrag im März 2021 beim Baurechts- und Bauverwaltungsamt Böblingen eingereicht. Bereits vor Einreichung des Bauantrags fanden im Zuge der Vorkonferenzen umfangreiche Abstimmungen mit dem Zweckverband Flugfeld und den beiden Verbandsstädten statt. Da der Neubau auf Böblinger Gemarkung entsteht, ist die Stadt Böblingen zuständig für die Erteilung der Baugenehmigung.
Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz, zugleich Vorsitzender des Zweckverbands Flugfeld Böblingen/Sindelfingen: „Das Projekt verlief durchweg positiv, alle Beteiligten haben sehr konstruktiv zusammengearbeitet. Dank des wertvollen Austauschs waren viele wichtige Fragestellungen schon vor Einreichung geklärt, sodass wir diesen bedeutsamen Bauantrag – trotz des Umfangs von mehreren Kisten und etwa 350 Dateien – so zügig abarbeiten konnten. Mein herzlicher Dank geht an Amtsleiterin Marie-Sophie Zegowitz und die zuständige Bauverständige Susanne Weber, an die Zweckverbandsverwaltung sowie an alle weiteren Beteiligten!“
Bürgermeisterin Christine Kraayvanger ergänzt: „Das ist eine großartige Team-Leistung, für die ich allen und insbesondere meinen Mitarbeiter/-innen herzlich danke: Seit Einreichung des Antrages haben die Projektbeteiligten fast ausschließlich an diesem Verfahren gearbeitet, begleitet durch mehrere Gespräche in der Woche. Zudem gilt: Nach der Baugenehmigung ist vor der Baugenehmigung: Zum Areal Flugfeldklinikum gehört auch der Hochpunkt. Der Bauantrag hierfür steht bereits in den Startlöchern, wir erwarten ihn Ende August. Auch hier profitieren alle Beteiligten davon, dass sie die Dimension eines solchen Projektes nun bereits gut kennen.“

Geplanter Baubeginn

Die Rohbauarbeiten für den Neubau Flugfeldklinikum werden im dritten Quartal 2021 starten. Der Planungs- und Bauausschuss des Kreistags entscheidet am 13. Juli 2021 über die Vergabe der Stahlbeton- und Betonarbeiten (Rohbau). Die ersten Bagger waren auf dem Grundstück des Flugfeldklinikums bereits seit August 2020 zu sehen. Die Baugrube für das Vorhaben wurde bereits letztes Jahr genehmigt und zu weiten Teilen ausgehoben.

Weitere Informationen

Kontakt

Fabian Strauch

Referat Oberbürgermeister

Telefon (0 70 31) 669-12 58
Gebäude Altes Rathaus
Raum 211
Aufgaben

Pressesprecher, Sachbearbeitung