„Böblingen hilft!“ – Spenden-Initiative für die Opfer der Unwetterkatastrophe

Die Stadtverwaltung Böblingen und die Tochtergesellschaften Stadtwerke Böblingen, Mineraltherme Böblingen, Böblinger Baugesellschaft und Congress Center Böblingen/Sindelfingen wollen den Opfern der Unwetterkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen helfen.
Gemeinsam haben sie eine kommunale Crowdfunding-Plattform unter www.kommunales-crowdfunding.de/boeblingenhilft gestartet, um schnelle und unbürokratische, finanzielle Hilfe für die am stärksten betroffenen Regionen leisten zu können. 7.500,00 Euro liegen bereits im Fördertopf.
Jede Spende wird so von der Initiative um 15,00 Euro erhöht.

„Die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat uns alle tief bewegt. Die dramatischen Bilder berühren, die hohen Opferzahlen, das unermessliche Leid und die komplette Zerstörung der Infrastruktur sind kaum vorstellbar. Kein Strom, kein Wasser, kein Gas – es gibt vielerorts kaum noch eine Daseinsvorsorge in den Hochwassergebieten und unsere Kolleginnen und Kollegen der jeweils regionalen Energieversorger und Stadtwerke leisten enormes. Wir wollten daher auch etwas tun“, so Christine Tomschi, Geschäftsführerin der Stadtwerke Böblingen.

Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz sowie die Geschäftsführungen der weiteren Tochtergesellschaften haben schnell zugestimmt, die Initiative „Böblingen hilft“ finanziell zu unterstützen und in das kommunale Crowdfunding einzusteigen. „Böblingen hilft!“ erhöht jede Spende um 15,00 Euro. Dafür haben die Beteiligten jeweils 1.500,00 Euro in einen gemeinsamen Fördertopf eingezahlt. 7.500,00 Euro stehen nun zur Verfügung. Das Crowdfunding-Projekt läuft bis 24. August 2021.
Das gespendete Geld wird an die DRK- und Caritas-Verbände in den Katastrophengebieten weitergeleitet. Diese Organisationen wissen am besten, wo die finanzielle Hilfe am dringendsten benötigt wird.

Dazu Böblingens Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz: „Die Zerstörung und das Leid der Menschen in den betroffenen Gebieten sind enorm. Unsere Böblinger Feuerwehr und das hier ansässige Technische Hilfswerk waren und sind in den Katastrophengebieten im Einsatz, um praktische Unterstützung als Ersthilfe zu leisten. Vermutlich wird es aber Monate dauern, ehe die Trümmer beseitigt sind und die Menschen wieder ein Zuhause haben. Deshalb begrüße ich es sehr, dass die Stadtwerke Böblingen mit der Idee auf uns zugekommen sind, schnelle und unkomplizierte Hilfe zu organisieren. Mein Dank geht selbstverständlich auch an die weiteren städtischen Tochtergesellschaften, die sofort ihre Unterstützung zugesagt haben.“

„Wir möchten als Böblinger jene Menschen ein klein wenig unterstützen, die vor Ort in einem unermesslichen Kraftakt mit den Rettungs-Aufräumaktionen gestartet sind“, so Rainer Ganske, Geschäftsführer der Böblinger Baugesellschaft mbH. Sein Kollege vom Congress Center Böblingen/Sindelfingen, Thomas Fenzl, ergänzt: „Diese Solidarität in der Not zu sehen, hat mich tief beeindruckt. Ich habe keine Sekunde gezögert, mich dieser wichtigen Initiative anzuschließen“. Rolf Dettinger, Geschäftsführer der Mineraltherme Böblingen:
„Auch wir in der Mineraltherme sind in Gedanken bei allen Betroffenen und hoffen auf breite Unterstützung unserer Aktion für die Flutopfer.“

So einfach geht das Spenden

Öffnen Sie unter www.kommunales-crowdfunding.de/boeblingenhilft die Spendenplattform.
Geben Sie den Geldbetrag ein, den Sie spenden wollen. Aus dem Fördertopf der Initiative „Böblingen hilft!“ wird Ihre Spende automatisch um 15,00 Euro erhöht – unabhängig vom Spendenbetrag.

Crowdfunding Fluthilfe_Bildmotiv

Weitere Informationen

Kontakt

Fabian Strauch

Referat Oberbürgermeister

Telefon (0 70 31) 669-12 58
Gebäude Altes Rathaus
Raum 211
Aufgaben

Pressesprecher, Sachbearbeitung