Böblingens helfende Hände – sie haben auch im Corona-Jahr 2020 viel erreicht

Die Bürgerstiftung Böblingen blickt auf ein erfolgreiches Förderjahr 2020 zurück: Fördermittel von insgesamt 10.350 Euro wurden in der letzten Stiftungsratssitzung beschlossen.
Aufgrund der Corona-Pandemie konnten einige der traditionellen Förderprojekte, wie zum Beispiel „Schwimmen ich lern’s!“ oder der Bambini-Lauf, nicht durchgeführt werden.
Sehr zur Freude der Bürgerstiftung Böblingen bewilligte der Stiftungsrat am 29. Oktober 2020 die Förderung von zehn 2020 durchgeführten Projekten, die auch Ideen für eine menschenzentrierte Bewältigung der Pandemie enthielten. Vorstandsvorsitzender Michael Fritz überreichte im Dezember den Projektverantwortlichen die Schecks im Wolfgang-Brumme-Saal des Alten Rathauses.

Reflexion der Corona-Pandemie
 
In der Corona-Schulung der Grundschule Dagersheim lernten die Grundschüler/-innen mit theaterpädagogischer Unterstützung die geltenden Abstandsregeln kennen und konnten sich über Sorgen und Konflikte austauschen. Dafür erhielt die Grundschule Dagersheim eine Unterstützung von 750 Euro.
Auch an der Erich-Kästner-Schule wurden Schüler/-innen mit dem „Mut-mach-Märchen“-Projekt dabei unterstützt, Anspannungen und Sorgen während der Homeschooling-Phase zu verarbeiten. Dafür gab es 1.000 Euro von der Bürgerstiftung.
Die KinderUni der vhs wurde aufgrund der Pandemie erfolgreich in einem Online-Format mit einer Förderung von 1.500 Euro durchgeführt.
Beim mit 1.500 Euro geförderten Projekt „Zukunftsgestalter“ des Böblinger Bildungsnetzes wurden Kinder und Jugendliche für einen persönlichkeitsförderlichen Umgang mit dem Internet und Prozesse, die die Demokratie gefährden, sensibilisiert.
 
Bewährte Formate weiterhin relevant
 
Doch auch Themen wie Gewaltprävention und Konfliktkompetenz sowie Deeskalationstrainings ließen sich im Krisenjahr 2020 bearbeiten – so in der Theodor-Heuss-Werkrealschule. Sie erhielt für ihr Handlungskonzept zu Haltung, Gewaltprävention und Konfliktkompetenz 1.000 Euro Zuschuss durch die Bürgerstiftung. Am Albert-Einstein-Gymnasium wurde ein Deeskalationstraining mit 800 Euro unterstützt. Das Otto-Hahn-Gymnasium beschäftigte sich im Projekt „Rücksicht – Weitsicht – Umsicht“ mit dem Umgang mit Behinderungen und wurde mit 400 Euro unterstützt. 
 
Das bewährte Bewegungsangebot der Sportvereinigung Böblingen (SVB) wurde im Sommer in veränderter Form durchgeführt, mit einem Bürgerstiftungs-Zuschuss von 500 Euro. Die Rettungshundestaffel des Malteser Hilfsdienstes erhielt 2.000 Euro für die Ausstattung ihres neuen Fahrzeugs.
 
Die Bürgerstiftung Böblingen informiert
 
Auf www.buergerstiftung-bb.de werden im Laufe der nächsten Wochen kontinuierlich weitere Informationen zu den einzelnen Projekten zur Verfügung gestellt. Außerdem berichtet die Stadtverwaltung Böblingen auf ihrem Instagram- und Facebook-Profil „stadtbb“ künftig in einer Serie mit dem Hashtag #helfendehändefürbb über die Förderprojekte. Projektanträge für das Jahr 2021 können jederzeit über die Homepage eingereicht werden.

v.l.n.r.: Vorstandsvorsitzender Michael Fritz mit Angelika Baur (städtische Gleichstellungsbeauftragte), Marika Röther (Theaterpädagogin) und Kristine Stock (Rektorin Grundschule Dagersheim) für die Corona-Schulung der Grundschule Dagersheim
v.l.n.r.: Vorstandsvorsitzender Michael Fritz mit Ilhan Ayaydin (Staffelleiter der Rettungshundestaffel Böblingen des Malteser Hilfsdienstes e.V.) für die Fahrzeugausstattung der Malteser.
(Erstellt am 28. Januar 2021)

Weitere Informationen

Kontakt

Fabian Strauch

Referat Oberbürgermeister

Telefon (0 70 31) 669-12 58
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 210
Aufgaben:

Pressesprecher, Sachbearbeitung