BöbiCon FreizeitKultur

Kontakt

Telefonzentrale

Tel.: 07031 / 66 90
Email

Veranstaltungen

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
>> Startseite >> FreizeitKultur

FreizeitKultur

fotolia.de, © moodboard Premium

Freie Zeit ist heute knapp bemessen. Umso wichtiger sind hochwertige Angebote für individuelle Bedürfnisse. Sie suchen komprimierte Erholung für die eigene Inspiration? Böblingen hat ein attraktives Angebot für jeden Bedarf. Hier stellen wir Ihnen Informationen auf einer übersichtlichen Plattform bereit. Finden statt suchen - und dafür länger genießen.

Erholung beginnt hier vor der Haustür. Unsere Stadt liegt im Heckengäu, einer reizvollen Natur- und Erholungslandschaft am Rande des Schönbuchs, mit Nähe zum Schwarzwald und zur Schwäbischen Alb. Für Reisehungrige liegt der Flughafen Stuttgart in greifbarer Nähe.

Und in der Stadt selbst? Hier laden Mineraltherme und Bäder, Sportstätten und Vereine, Kinos, Kleinkunst-Bühnen und das Künstler-Viertel zur individuellen Freizeitgestaltung ein. Ein vielfältiges Shopping-Angebot unseres modernen Handels rundet die Vielfalt ab. Der weitere Ausbau unseres ideenreichen Freizeit- und Kulturangebots ist uns wichtig - für den maximalen Lebens- und Erholungswert unserer Bürger und Gäste.


8. Internationales Kammermusikfestival

In diesem Jahr veranstaltet pro arte e. V. zusammen mit dem Kulturamt der Stadt Böblingen zum 8. Mal das internationale Kammermusikfestival „Musikfrühling“ in der Aula am Murkenbach. An drei Freitagen finden wieder interessante und abwechslungsreiche Kammerkonzerte statt. Elf Künstlerpersönlichkeiten aus vier Nationen (Uruguay, England, Russland und Deutschland) werden Sie mit attraktiven Programmen beim diesjährigen „Musikfrühling“ begeistern.

Ob beim Eröffnungskonzert am 22. April 2016 mit dem Duo Oscar Bohorquez - Violine und Ana Maria Campistrus - Klavier oder eine Woche später bei der musikalischen Soirée am 29. April 2016 mit italienischen Canzoni und Arien oder beim Konzert am 10. Juni 2016 mit den Belcanto Harmonists, da ist sicherlich für jeden Musikfreund wieder etwas dabei.

Gleich der erste Abend verspricht ein musikalisches Highlight zu werden: „Oscar Bohórquez ist einer der vielversprechendsten jungen Geiger…seine hervorragende Technik, seine musikalische Tiefe und sein Charisma sind außerordentlich.” So bezeichnete Christoph Eschenbach den jungen Künstler.
2009 feierte Bohórquez seinen Einstand als Solist mit dem London Philharmonic Orchestra. Weltweit spielte er in Europa, Lateinamerika, USA und China. Er musiziert auf der G.B. Guadagnini “Grande Dame” aus dem Jahre 1770.
Ana Maria Campistrus wurde in Montevideo geboren. Konzerttourneen führten sie nach Deutschland, Frankreich, Holland, Spanien und in der Schweiz. Solistisch spielte sie mit den Philharmonischen Orchestern von Uruguay und von Lima, Peru.
In Deutschland konzertierte sie u. a. in der Berliner Philharmonie sowie in der Liederhalle Stuttgart.
Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Chopin, Hummel und Paganinis Moses Variationen auf einer Saite.

Am zweiten Abend des „Musikfrühlings“, am Freitag, den 29. April 2016 präsentieren Gudrun Kohlruss - Sopran, Reto R. Rosin - Tenor und Andreas Kersten - Klavier einen Streifzug durch die Welt der italienischen Canzoni und der Oper.
Im Mittelpunkt stehen Werke von Rossini, große Opernarien von Puccini und von Verdi sowie die unvergesslichen Lieder von Francesco Tosti.
Das Programm wird Gudrun Kohlruss mit Anekdoten und heiteren Begebenheiten abrunden.

Das dritte und letzte Konzert der diesjährigen Reihe bestreiten am Freitag, den 10. Juni 2016 die Belcanto Harmonists. Sie werden von Kennern der Szene auch „The 2nd Comedian Harmonists“ genannt.
Die fünf Sänger sind Mitglieder des weltberühmten MontanaraChores und auch des Stuttgarter Rundfunkchores (SWR Vokalensemble).
Technische Perfektion, hohe musikalische Virtuosität, und ein perfekter homogener Ensembleklang, das ist es, was dieses Ensemble auszeichnet. Am Klavier begleitet Michael Kuhn.
Für das Konzert in Böblingen hat das Ensemble viele neue Titel erarbeitet. Freuen Sie sich auf eine unterhaltsame Show, dargeboten mit viel Charme und Leidenschaft auf musikalisch höchstem Niveau.

Alle Konzerte beginnen jeweils um 20.00 Uhr in der Aula am Murkenbach.
In den Pausen gibt es vom bewährten pro arte-Küchenteam (Brigitte Ewert und Traude Henne) immer passend zu den jeweiligen Veranstaltungen, kulinarische Köstlichkeiten.

Die Karte kostet 15,00 Euro, Schüler und Studenten zahlen 5,00 Euro Die Familienkarte gibt es für 30 Euro. Mitglieder von pro arte e. V. erhalten 5,00 Euro Ermäßigung.
Kartenvorverkauf: Kreiszeitung Böblinger Bote, Mercaden (Tel: 0 70 31/62 00 29), E-Mail: ihauke@bb-live.de sowie an der Abendkasse.


21. Böblinger Orgelfrühling 2016

Nach Ostern beginnt traditionell der Böblinger Orgelfrühling. Dieses Jahr findet die Orgelkonzertreihe bereits zum 21. Mal statt. Die vier Konzerte mit Orgel, Chor, Trompete und Posaune versprechen einen vielseitigen und abwechslungsreichen Streifzug durch die unterschiedlichen Facetten der Orgelmusik.

Den Orgelfrühling eröffnet der Freiburger Münsterorganist Jörg Josef Schwab am 24. April 2016 um 20.00 Uhr in St. Maria. Er spielt Werke von Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Jean Langlais und stellt darüber hinaus eine Eigenkomposition sowie interessante Orgelwerke der beiden niederländischen Komponisten Gerard Bunk und André Knevel vor.

Romantische Chormusik am zweiten Abend

Das zweite Konzert am 8. Mai 2016, ebenfalls um 20.00 Uhr in St. Maria, gestaltet der Chor „Alumni cantantes“ unter der Leitung von Simone Reißing-Szabó. Den Orgelpart übernimmt Simon Johannes Fröstl aus Deggingen. Der Chor „Alumni cantantes“ besteht aus ehemaligen Sängerinnen und Sängern vom Mittel- und Oberstufenchor des Böblinger Albert-Einstein-Gymnasiums. Das Konzert beim Böblinger Orgelfrühling steht ganz im Zeichen der romantischen Chormusik mit Werken von Hugo Wolf, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Schubert und César Franck.

Drittes Konzert mit Böblinger Kirchenmusiker

Das dritte Konzert bestreitet Andreas Schweizer, Kirchenmusiker der Böblinger katholischen Gesamtkirchengemeinde. Er wird in seinem Konzert am 5. Juni 2016 um 20.00 Uhr in St. Maria auf zwei bedeutende Komponisten der Orgelmusik eingehen. Im Gedenken an den 100. Todestag von Max Reger erklingen sein imposantes Orgelwerk „Introduktion und Passacaglia“ sowie das meditative und mystische „Benedictus“. Von Jean Langlais, dessen 25. Todestag die Musikwelt in diesem Jahr gedenkt, musiziert Andreas Schweizer einzelne Sätze aus der „Suite Brève“. Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie eine Eigenkomposition von Andreas Schweizer runden das Konzertprogramm ab.  

Abschlusskonzert mit Trompete, Posaune und Orgel

Beim Abschlusskonzert am 19. Juni 2016 um 20.00 Uhr in St. Maria präsentieren die Brüder Daniel Wolkober (Trompete) und Michael Wolkober (Posaune) zusammen mit Andreas Schweizer (Orgel) Stücke für Trompete, Posaune und Orgel. Die drei Musiker haben u.a. Werke von Bach, Albrechtsberger, Holst und Lindberg ausgewählt. Daniel Wolkober leitet die Stadtkapelle Böblingen und ist Trompetenlehrer an der Musikschule Böblingen. Sein Bruder Michael ist 2. Posaunist am Staatstheater Nürnberg.     

Eröffnungs- und einen Abschlussgottesdienst

Eingerahmt wird der Orgelfrühling durch einen Eröffnungs- und einen Abschlussgottesdienst. Die musikalische Gestaltung beim Eröffnungsgottesdienst am 24. April 2016 um 9.45 Uhr in St. Maria übernimmt das Vokalensemble „Capella Vocalis“ unter der Leitung von Andreas Schweizer. Beim Abschlussgottesdienst am 26. Juni 2016 um 9.45 Uhr in St. Maria musizieren Hubertus Kless an der Orgel und Andreas Schweizer am Euphonium.

Weitere Informationen

Die vollständigen Konzertprogramme sowie weitere Details können den in den Kirchen ausliegenden Programmheften oder auf der Homepage des Orgelfrühlings unter www.boeblinger-orgelfruehling.de entnommen werden. Karten zu den Konzerten sind an der Abendkasse zu 9,00 Euro bzw. ermäßigt zu 7,00 Euro jeweils ab 30 Minuten vor Konzertbeginn erhältlich.

      facebook  twitter  xing