Verkehr Mobilität

Mit Beschluss vom 18.02.2009 sowie vom 09.12.2009 bestimmte der Gemeinderat das "Verkehrskonzept 2009" zur Grundlage der städtischen Gesamtverkehrsplanung. Es ersetzt dabei das vorher gültige "Verkehrskonzept 1992". Aufbauend auf Analysen zum Ist-Zustand der Verkehrssituation für die einzelnen Verkehrsträger formuliert das Konzept verkehrliche Zielsetzungen, deren Erreichung bei weiterführenden räumlichen Planungen in der Zukunft anzustreben ist.

Textteil (3,364 MiB)
Pläne 1-10 (6,617 MiB)
Pläne 11-20 (4,12 MiB)
Pläne 21-30 (16,037 MiB)
Pläne 31-40 (15,687 MiB)
Pläne 41-50 (18,557 MiB)
Pläne 51-60 (28,904 MiB)
Pläne 61-70 (22,109 MiB)

StadtTicket ab 15. Dezember 2019

Mit dem StadtTicket können Sie ab 15. Dezember 2019 in Böblingen und Sindelfingen an einem Tag so viele Fahrten unternehmen, wie Sie wollen, bis 7.00 Uhr am Folgetag.
Ihr StadtTicket für Böblingen und Sindelfingen:
EinzelTagesTicket: 3,00 Euro (statt regulär 5,20 Euro für ein EinzelTagesTicket 1 Zone)
GruppenTagesTicket: 6,00 Euro (statt regulär 10,40 Euro für ein GruppenTagesTicket 1 Zone)

Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz betont: „Ich bin voller Vorfreude auf den Start des StadtTickets. Es war eines meiner ersten Vorhaben nach dem Amtsantritt 2018. Und dass wir es gemeinsam mit Sindelfingen schnell in die Tat umsetzen konnten, ist ein voller Erfolg. Außerdem ist es ein wichtiges Signal für die Zukunft des öffentlichen Nahverkehrs. Ich wünsche mir, dass die Bürgerinnen und Bürgern regen Gebrauch vom StadtTicket machen.“

Das StadtTicket für Böblingen und Sindelfingen gibt es im Bus, am Ticketautomaten, in Verkaufsstellen und online (HandyTicket). Es gilt in Bus und Bahn im gesamten Stadtgebiet von Böblingen (inkl. Dagersheim) und Sindelfingen (inkl. Darmsheim und Maichingen). Daneben bleiben alle bisherigen Tickets bestehen (inkl. KurzstreckenTicket für 1,40 Euro bis zur dritten Haltestelle nach Einstieg).

Fußverkehrs-Check 2018

Los ging es informativ und es wurde eifrig diskutiert: Beim Auftaktworkshop zum Fußverkehrs-Check 2018 am 5. Juli blieb im Café Emil kaum ein Stuhl leer. Neben Bürgerinnen und Bürgern aus den Stadtteilen Diezenhalde und Grund waren auch Interessensverbände, Gemeinderatsmitglieder und Fachämter der Stadtverwaltung vertreten. Mehr

Fahrrad fahren in Böblingen

www.agfk-bw.de

Böblingen will den Radverkehr nachhaltig voranbringen.
Deshalb sind wir Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW).
Gemeinsames Ziel des Landes Baden-Württemberg und der AGFK-BW: Radfahren als selbstverständliche, umweltfreundliche und günstige Art der Fortbewegung fördern und eine fahrradfreundliche Mobilitätskultur etablieren. Das geht am besten im Team. Als Mitglied des kommunalen Netzwerks profitieren wir vom Erfahrungsaustausch, zum Beispiel auf Fachseminaren oder bei Arbeitskreistreffen, und von der Arbeit der Geschäftsstelle, die das als Verein organisierte Netzwerk koordiniert. Außerdem kann die Stadtverwaltung Synergien in Projekten nutzen. Weitere Informationen, Kommunen, die auch bereits fest im Sattel sitzen, und aktuelle Projekte finden Sie auf den Internetseiten des Vereins: www.agfk-bw.de.

Elektromobilität und Carsharing

Immer mehr Menschen verzichten auf ein Auto oder zumindest den Zweitwagen. Stattdessen teilen sie sich ein Fahrzeug mit Fremden (Carsharing). Auch in Böblingen ist dies zu beobachten.
 
Der Verein Stadtmobil Carsharing stellt Fahrzeuge an mehreren Standorten im Stadtgebiet für seine Mitglieder bereit. Elektrosmarts des Carsharing-Dienstleisters car2go können im Innenstadtbereich der Stadt gegen eine Gebühr abgestellt werden.

LadeinfrastrukturDie Region Stuttgart hat eine Internetplattform www.emobil-region-stuttgart.de, die Lust auf E-Autos weckt.Diese gemeinsame E-Mobilitäts-Plattform von Stadt Stuttgart, Verband Region Stuttgart und Kraftfahrzeuginnung Region Stuttgart ist bei der ZDK-Bundestagung in Berlin mit dem Medienpreis „Blauer Kalligraphen 2019“ auszeichnet worden. Ausschlaggebend für die Jury war, dass die emobil-Plattform ein „wegweisendes Projekt ist, das die immer noch schwächelnde E-Auto-Nachfrage antreiben kann, weil es alle notwendigen Informationen bündelt. 207 verfügbare E-Automodelle und 219 Werkstätten nennt die Datenbank, auf der alles aufbaut, aktuell.

Auto

Parkmöglichkeiten

Böblingen ist eine Stadt mit hervorragender Parksituation. In der Innenstadt gibt es ca. 2.000 Parkplätze. An den S-Bahn-Haltestellen stehen Park&Ride-Anlagen zur Verfügung. In der ganzen Innenstadt gilt der Brezeltarif: die ersten 30 Minuten kosten nur 10 Cent. Jede weitere 2 Minuten kosten 5 Cent. Die Höchstparkdauer an Parkscheinautomaten beträgt 2 Stunden. Mehr Informationen zu den Parkmöglichkeiten gibt es hier.

Ausbau A81

Der sechsstreifige Ausbau der A81 ist aufgrund der bereits heute mit abschnittsweise über 100.000 Fahrzeugen pro Tag überlasteten Autobahn dringend erforderlich. Vorhanden ist ein vierstreifiger Querschnitt ohne Standstreifen. Im Bereich Böblingen/Sindelfingen besteht auf der Grundlage des Bundesimmissionsschutzgesetzes Anspruch auf Lärmschutz. Dazu soll auf einer Strecke von 850 m ein Deckel entlang der Wohngebiete gebaut werden. Weitere Infos...

Weitere Informationen