Haushalt 2021

Haushaltsplanentwurf 2021
In der Sitzung des Gemeinderats am 04.11.2020 wurde der Haushaltsplanentwurf 2021 eingebracht. Im Ergebnishaushalt ergibt sich ein veranschlagtes ordentliches Ergebnis i. H. v. - 38.629.058 €. Der Finanzhaushalt weist Auszahlungen für Investitionen i. H. v. 56.198.987 € aus. Bauinvestitionen sind in den Jahren 2021 bis 2024 in Höhe von rd. 150,5 Mio. € vorgesehen.

- Haushaltsplanentwurf 2021 (im PDF-Format) (9,015 MiB)

-Haushaltsrede OB Dr. Belz (im PDF-Format) (44,1 KiB)
        

Weitblick, Kontinuität, Disziplin: Entwurf des Haushaltsplans für 2021

Liebe Böblingerinnen und Böblinger,

in guter Tradition haben wir am vergangenen Mittwoch den Haushaltsplan-Entwurf 2021 in den Gemeinderat eingebracht: der Auftakt zu gemeinsamen Beratungen, die in die Verabschiedung des Haushaltsplans am 16. Dezember 2020 münden.
Damit setzen wir die Grundpfeiler für das städtische Handeln im kommenden Jahr. Verfolgen Sie diese Sitzungen gerne mit, die Platzzahlen sind allerdings begrenzt und es gelten strenge Hygieneregeln!

Denn seit März haben wir alle uns auf eine plötzliche, bislang unbekannte Situation – die der Corona-Pandemie – einlassen müssen.
Und wir haben bewiesen, dass wir damit schnell umgehen und konstruktive Lösungen finden können.
Auch wenn sie ziemlich schmerzen, wie jetzt im November. Gerade in solchen Krisenzeiten ist es unabdingbar, dass wir verlässlich und sicher agieren. Darum stellen wir den Haushalt unter den Dreiklang: Weitblick, Kontinuität und Disziplin.

Bilder Böblingen See, Calwer Strae, Elbenplatz

Weitblick

Die Jahre mit hohem Finanzüberschuss sind ab 2020 vorbei. Insgesamt erwarten wir ordentliche Aufwendungen von rund 190 Millionen Euro, denen deutlich weniger Einnahmen aus der Gewerbesteuer gegenüberstehen.
Hier rechnen wir aktuell mit einem deutlichen Abschwung auf 50 Millionen Euro in 2021, dann in 2022 mit rund 60 und ab 2023 mit durchschnittlich rund 65 Millionen Euro. Damit befinden wir uns aber immerhin auf dem Niveau von vor 2017.
Es gilt daher, den Böblinger Weitblick zu beherrschen, indem wir unsere Ressourcen, also Finanzen und Personal, gezielt einsetzen und dafür zusammen mit dem Gemeinderat Schwerpunkte festlegen. Dazu trägt auch der 10-Jahres-Finanzausblick unserer Kämmerei bei, der den langfristigen Horizont unseres Handelns aufspannt und analysiert.

Kontinuität

Dabei gilt es, dranzubleiben, die richtigen Dinge zu tun, sprich: die richtigen Ziele (weiter) zu verfolgen. Sie sind für die Entwicklung der Stadt und unserer Bürgerschaft entscheidend.
Hier ist das Ehrenamt tragende Säule. Corona hat in diesem Bereich seine Auswirkungen in allen Facetten gezeigt. 2020 und 2021 wollen wir als Stadt das Ehrenamt mit insgesamt rund 1,5 Millionen Euro unterstützen.
Allen Ehrenamtlichen danken wir, gerade in dieser Zeit für die Gemeinschaft da zu sein.
Hinzu kommen beträchtliche Geldsummen, um unsere Zukunft zu gestalten. Diese Investitionen belaufen sich 2021 im Hoch- und Tiefbau insgesamt auf rund 41,3 Millionen Euro. Darunter fallen die Kita-Offensive, die Sanierung von Schulhäusern und kommunalen Gebäuden, der Elbenplatz-Umbau sowie vorbereitende Maßnahmen für den A81-Ausbau. Alles zusammengenommen sieht der Finanzplan bis 2024 rund 108 Millionen Euro für Hochbau- und 34 Millionen Euro für Tiefbaumaßnahmen vor.

Um dieses große Programm erfolgreich zu schultern, benötigen wir vor allem:

Disziplin

Nur mit Disziplin gelingt es uns, die genannten Dinge auch richtig zu tun, Aufgaben und verfügbare Finanzmittel in Einklang zu bringen. Klar ist, dass wir künftig mit Weniger wesentlich mehr erreichen müssen – also unterscheiden zwischen Notwendigem und Wünschenswertem, zwischen Dringendem und Wichtigem. Dafür werden wir intensiv und zielgerichtet debattieren. Außerdem nehmen wir strukturelle Einsparungen vor: Mit rund 3,7 Millionen Euro für 2021 hat die Verwaltung unter großen Anstrengungen einen wichtigen Beitrag erarbeitet.
Zusätzlich bremsen wir bei den Personalausgaben und beschränken den Stellenzuwachs auf ein Mindestmaß.

Zusammenhalten und den Regeln folgen

Klar ist: Die kommenden Wochen und Monate werden uns vieles abverlangen.
Wenn wir uns aber gemeinsam und kraftvoll an die jeweiligen Regeln halten, sind wir überzeugt: Wir werden gestärkt aus der Krise kommen und unsere gesteckten Ziele erreichen – weitsichtig, kontinuierlich und diszipliniert.

Ihr                                                 Ihr
Dr. Stefan Belz                             Tobias Heizmann
Oberbürgermeister                       Erster Bürgermeister