Treff am See - Bürger- und Mehrgenerationenhaus

Treff am See Außenansicht

Der Treff am See ist der zentrale Bürgertreff in Böblingen. Alle Generationen und Kulturen sind hier willkommen. Hier können Menschen gemeinsam ihre Freizeit verbringen, an Kursen teilnehmen oder sich ehrenamtlich engagieren.
Siehe auch unser Leitbild (77,3 KiB).

Mehr Infos unter "Der Treff am See - Kurzvorstellung"

Aktuelles

05.02.24 Das Programm für das Sommersemester 2024 ist fertig! Die neue Semesterbroschüre ist fertig! Vielen Dank an alle Beteiligten für Ihre Mitarbeit und Ihr Engagement. Auch 2024 finden Sie wieder ein umfangreiches Angebot für Eltern, Kinder und Senior*innen, sprich: für alle Generationen. Sie können die Broschüre im pdf-Format hier herunterladen. (1,725 MiB) Oder kommen Sie vorbei im Treff am See und holen Sie sich Ihr Exemplar. Herzliche Einladung!
13.12.23 Rommé: Ab 2024 gehört der Freitagnachmittag dem bekannten Kartenspiel Der Treff am See bleibt weiter führend in Sachen Kartenspiele: Ab 12. Januar 2024 wird jeden Freitag zwischen 14.00 und 17.00 Uhr Rommé gespielt. Herzliche Einladung an alle Interessierten. Kommen Sie herein (falls der Haupteingang geschlossen ist gerne auch über den Seiteneingang; Klingel "Kreativraum")!
20.11.23 Neue Kurstermine 2024 Eltern-Kind-Kurse Am 19. April 2024 starten die neuen Kurse für Eltern mit Kindern bei Frau Janine Klöss:
- Zwergenstübchen für Babys von 3 bis 6 Monaten (11.00 bis 11.45 Uhr)
- Babyturnen für Babys von 7 bis 10 Monaten (9.00 bis 9.45 Uhr)
- Kleinkindturnen für Kinder von 11 bis 14 Monaten (10.00 bis 10.45 Uhr)
Die Kurse umfassen jeweils 9 Termine (außer Schulferien); die Gebühren betragen 50,00 Euro (50 Prozent Ermäßigung mit Böblinger Bonuspass). 
Bitte kommen Sie für Anmeldung und weitere Informationen auf uns zu unter treffamsee@boeblingen.de sowie 07031 669-9907.
20.11.23 Winterpause Eiscafé Jesolo Das Eiscafé Jesolo macht Winterpause von 27. November 2023 bis 2. Februar 2024
Bitte beachten Sie: Während der Winterpause des Cafés ist der Haupteingang nach 17 Uhr bzw. freitags nach 13 Uhr geschlossen. Bitte nutzen Sie in dieser Zeit den Seiteneingang. Wir wünschen Ihnen einen schönen Jahreswechsel und einen guten Start ins Jahr 2024!

Die neue Semesterbroschüre für das Sommersemester 2024 ist da!

Die neue Semesterbroschüre für das Sommersemester 2024 ist da! Die Broschüre im PDF-Format können Sie hier herunterladen. (1,725 MiB) Sie können die Broschüre auch im Treff am See abholen.

UNSERE ANGEBOTE: TREFF AM SEE und Offene Städtische Seniorenarbeit

Sie haben Interesse an einem Angebot oder möchten sich anmelden?
So erreichen Sie uns: treffamsee@boeblingen.de sowie 07031 669-9907.
Wir freuen uns auf Sie!

Das Programm für die kommenden Wochen:

 JUNI
 
Donnerstag, 27. Juni 2024
Selbsthilfegruppe Prostatakrebs
Diagnose Prostatakrebs? Was sagte der Arzt? Gibt es noch andere Behandlungsmöglichkeiten? Im vertraulichen Rahmen werden Erfahrungen auch mit Angehörigen und Interessierten ausgetauscht. Zudem geben Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen in Vorträgen den neuesten Stand der Wissenschaft weiter.
Treff am See, Seminarraum
18.00 bis 20.00 Uhr
Jürgen Becker
Anmeldung unter Telefon: (07031) 27 83 55;  Informationen unter www.prostatakrebs-shg-bb.de/termine
 
………………………………….

Samstag, 29. Juni 2024
Stepptanz-Schnupperstunde
Treff am See, Saal
14.00 Uhr
Nicole Bayhurst

………………………………….

JULI

Dienstag, 9. Juli 2024
Kulturfahrt: Besuch von Schloss Dannenlohe mit Führung und Katamaranfahrt auf dem Brombachsee

………………………………….

Mittwoch, 17. Juli 2024
AK Kernstadt - Stadtteilarbeitskreis
Beteiligungsmöglichkeit für Kernstadt-Bewohner*innen jeden Alters.
Treff am See, Saal
18.00 bis 20.00 Uhr
Yvonne Paetel

………………………………….
 
Samstag, 20. Juli 2024
Langer Spielesamstag
Treff am See, Seminarraum und Gartenzimmer
14.00 bis 24.00 Uhr
Paolo Capasso

………………………………….
 
AUGUST

Samstag, 3. August 2024
Selbsthilfegruppe Fatigatio (ME/CFS)
Für Betroffene mit chronischem Erschöpfungssyndrom (Chronic Fatigue Syndrome), Partner*innen, Angehörige und Interessierte.
Treff am See, Seminarraum
14.30 bis 17.00 Uhr
Claudia Schuster, Informationen zu ME/CFS:   www.fatigatio.de;
Kontakt: rg.stuttgart-boeblingen@fatigatio.de

………………………………….
 
Sonntag, 4. August 2024
Offener Spielesonntag für Familien
Zeit für Brettspiele für alle Altersgruppen.
Treff am See, Seminarraum, Gartenzimmer und Saal
10.00 bis 22.00 Uhr
Marcus Lange

………………………………….
 
Dienstag, 6. August 2024
AUSGEBUCHT Kulturfahrt: Bregenzer Festspiele "Der Freischütz"
Busreise zu den Bregenzer Festspielen mit Besuch der Oper "Der Freischütz".

………………………………….
 
Dienstag, 13. August 2024
Kulturfahrt: Besuch von Schloss Dätzingen mit Besichtigung und Führung
 
 
 

Auch bei den regelmäßigen Angeboten gibt es natürlich Veränderungen. Bei Interesse: Bitte kommen Sie auf uns zu unter: treffamsee@boeblingen.de sowie 07031 669-9907. Vielen Dank!

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Vormittag TAPIR
Kinderbetreuung 
7.30 - 12.30 Uhr

Spielkreis (FINDET AKT. NICHT STATT)
9.30 - 11.30 Uhr

Funktionsgymnastik
8.30 - 12.00 Uhr
TAPIR 
Kinderbetreuung 
7.30 - 12.30 Uhr

Ergänzende Unabhängige
Teilhabeberatung
9.00 - 11.00 Uhr

Wahrnehmungs-
training
9.30 - 10.30 Uhr

Beweglichkeit
8.30 -09.30 Uhr

5 Esslinger
9.45 - 10.45 Uhr

Yoga
11.15 - 12.45 Uhr
TAPIR
Kinderbetreuung 
7.30 - 12.30 Uhr

Deutschkurs
9.00 - 11.00 Uhr

Spiel- und Bewegungsangebot
10.15 - 11.45 Uhr
Familiencafé 
9.30 - 11.30 Uhr

SHG Güçlü Kadinlar
9.00 - 11.30 Uhr

pro familia: Barrierefreie
Beratung      
10.30 - 12.00 Uhr
1. Do/Monat

Rückenfit und Beweglichkeit 
8.30 -10.30 Uhr
TAPIR 
Kinderbetreuung 
7.30 - 12.30 Uhr

Deutschkurs 
9.00 - 11.00 Uhr
Griech. Kindertreff
9.30 - 18.00 Uhr
Arabisch für Kinder
10.30 - 16.30 Uhr
Nachmittag Skat
14.00 - 18.00 Uhr

Volks- und Reihentänze 
14.00 - 15.30 Uhr

5 Esslinger
16.00 - 17.00 Uhr
Binokel
14.00 - 17.30

Yoga auf dem Stuhl
14.00 - 15.30 Uhr
Smartphone-
und PC-Hilfe
15.00 - 17.00 Uhr

Canasta
14.00 - 17.00 Uhr

Kultur am Mittwoch-
nachmittag
15.00 - 16.30 Uhr
letzter Mi/Monat
AWO-Handarbeitsgruppe
14.00 - 16.00 Uhr

Funktionsgymnastik
16.15 - 17.45 Uhr
Rommé
14.00 - 17.00 Uhr

Ukraine-Treff
14.00 - 17.00 Uhr

Sing mit
15.00 - 17.00 Uhr
14-tägig ungerade KW
SHG Fatigatio
14.30 - 18.00 Uhr
1. Sa/geraden Monat

Stepptanz
15.00 - 17.00 Uhr
Kaffeebridge
13.00 - 19.00 Uhr

Nähtreff
10.00 - 17.00 Uhr
3. So/Monat
Abend Gesprächskreis für Autisten
17.30 - 20.00 Uhr
14-tägig gerade KW

Omas for Future
17.00 - 19.00 Uhr
1. Mo/Monat
Gesprächskreis
Hochsensible
19.00 -21.00 Uhr
1. Di/Monat

Integrationsrat
19.00 - 21.00 Uhr
3. Di/Monat

SHG Depression
19.00 - 21.00 Uhr
(2 Gruppen im Wechsel)

Bridge
18.30 - 22.00 Uhr

Improtheater
20.00 - 22.00 Uhr
2. Di/Monat
Funktionsgymnastik
17.15 - 18.00 Uhr

Initiative Essbare
Stadt BB
17.30 - 19.30 Uhr
Neu: 1. Mi/Monat

SHG Fibromyalgie
19.00 - 22.00 Uhr
1. Mi/Monat

SHG Rheuma-Liga
19.00 - 21.00 Uhr
2. Mi/2. Monat

Brett- und Gesellschaftsspiele
19.00 - 24.00 Uhr
jeden Mittwoch

SHG Zöliaki    
19.00 - 21.00 Uhr 

ADFC
19.30 - 21.30 Uhr
2. Mi/Feb-Mai, Okt-Dez
Tauschring
18.00 - 20.00 Uhr
2. Do/Monat

Gesprächskreis 
das Innere Kind
20.00 - 21.30 Uhr
1. u. 3. Do/Monat

SHG PostCovid-19-Plattform
18.00 - 20.00 Uhr
2. Do/Monat

Improtheater
20.00 - 22.00 Uhr
4. Do/Monat

Bridge Club
18.00 - 23.00 Uhr
Council für Männer
18.30 - 20.00 Uhr
2. u. 4. Fr/Monat

SHG Sprungbrett
18.00 - 21.00 Uhr
   

Offene Städtische Seniorenarbeit

Veranstaltungen und Angebote der Offenen Städtischen Seniorenarbeit finden in folgenden städtischen Stadtteiltreffs statt:

50 Jahre Städtische Seniorenarbeit

2021 konnte die Stadt ihr goldenes Jubiläum zu 50 Jahre + 1 Jahr  Städtische Seniorenarbeit mit einem Festakt begehen. Zu diesem Anlass ist ein Film entstanden, der mit verschiedenen Akteuren*innen aus diesem Bereich einen Einblick in das Angebot von 50 Jahren Offener Städtischer Seniorenarbeit in Böblingen gibt. Zum Film geht es hier. 

Anmeldung und Anfrage

Hier finden Sie unsere Anmelde- und Teilnahmebedingungen.





Bürgertreff und Mehrgenerationenhaus

Angebote

Alle Angebote und Veranstaltungen

Anmeldung

Bei Anmeldungen per E-Mail geben Sie uns bitte folgende Daten durch:

  • Kurstitel und Kursbeginn
  • Vor- und Nachname
  • vollständige Adresse (Anschrift, Postleitzahl, Stadt)
  • Telefonnummer und E-Mail
  • Bei Eltern-Kind-Kursen das Geburtsdatum des Kindes.

Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Anmeldung: Der Veranstaltungsvertrag zwischen Teilnehmer*in und Mehrgenerationenhaus kommt durch die Anmeldung zustande. An diese ist die bzw. der Anmeldende ab dem Eingang der Anmeldung im Mehrgenerationenhaus gebunden. 
Anmeldebestätigung und Fälligkeit der Kursgebühr/Rechnung: Die Anmeldebestätigung geht den Kursteilnehmenden schriftlich zu; auch eine telefonische Anmeldebestätigung ist möglich. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Kursende; die Kursgebühren sind nach Eingang der Rechnung fällig. Für den Fall, dass die Lastschrift aufgrund der Nichtdeckung des angegebenen Kontos oder des Widerrufs der Einzugsermächtigung rückgebucht wird, trägt die/der Teilnehmende die dadurch entstehenden Kosten.
 
Rücktritt: Ein Rücktritt muss gegenüber dem Mehrgenerationenhaus zum genannten Anmeldeschluss, sonst spätestens am fünften Tag vor Beginn der Veranstaltung schriftlich oder telefonisch mitgeteilt werden. Bei einem späteren Rücktritt wird die volle Kursgebühr fällig und wird nicht zurückerstattet, es sei denn, der Platz kann vor Beginn der Veranstaltung anderweitig vergeben werden.
 
Kursausfall: Das Mehrgenerationenhaus kann aufgrund zu geringer Anmeldezahlen oder Ausfall einer Kursleiterin/eines Kursleiters die Veranstaltung absagen. In diesen Fällen werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche an das Mehrgenerationenhaus bestehen nicht.
 
Sonstiges: Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform und der Unterzeichnung beider Vertragspartner. Abweichende Vereinbarungen mit Kursleitenden haben keine Gültigkeit.
 
Hinweis zum Umgang mit Ihren Daten: Die bei Ihrer Kursanmeldung übermittelten Daten werden ausschließlich intern gespeichert, um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können oder um für Anschlussfragen bereitzustehen. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt darüber hinaus ausschließlich an Ihre Kursleitung.
 
Böblinger Bonuspass: Mit dem Böblinger Bonuspass erhalten Sie einen Zuschuss zu den Teilnahmegebühren in Höhe von 50 Prozent. Näheres erfahren Sie bei der Stadt Böblingen, Servicestelle Bonuspass unter der Telefonnummer: 07031 / 669-2362, -2363 und -2364.

(Kurs-02 | Stand: 1.0, 26.02.2024)

Der Treff am See - Kurzvorstellung

Der Treff am See - Kurzvorstellung

Der Treff am See ist ein barrierefreier Bürger- und Stadtteiltreff in der Böblinger Kernstadt. Er wird seit Dezember 2007 vom Bundesfamilienministerium gefördert und steht allen Generationen und Kulturen offen. Angebote gibt es in den Bereichen Bildung, Freizeit und Engagement.
 
12/2007 Entwicklung des Mehrgenerationenhauses aus dem damaligen Seniorentreff der Stadt Böblingen in den Räumen der Festen Burg heraus.
02/2011 Umzug in den eigens errichteten Treff am See, der „Bürgerschaft zur vielfältigen Nutzung gewidmet“:

  • 6 Gruppenräume zwischen 25 und 100 qm auf über 500 qm Nutzfläche
  • Foyer als Drehscheibe des Hauses mit Info/Auskunft, Anmeldung, Treffpunkt, „Bürger-PC’s“, Bürger-Arbeitsplätzen mit Wlan-Zugang, ehrenamtlicher PC-Hilfe und Zugang zum öffentlichen Café
  • Kinderraum mit Kindertagespflege "TapiR", 7 Plätze in der städtischen Bedarfsplanung
  • Ca. 700 Nutzer*innen zwischen 0 und 90 Jahren pro Woche
  • Ca. 100 verschiedene Angebote pro Jahr (wechselnde Akteure und Angebote)
  • Ca. 70 Kooperationspartner
  • Generationenübergreifende Patenprojekte
  • Hauseigene Kursangebote v.a. für junge Familien und Senior/innen
  • Umsetzung der Angebote mit Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen, Honorarkräften und Kooperationspartner*innen
  • Hausbeirat aus 10 Haupt- und Ehrenamtlichen aus allen Bereichen des Hauses. Beteiligungsmöglichkeit für Hausnutzer*innen. Gäste wilkommen.
  • Ehrenamtliche Hauspatin für die Vertretung nach außen und für Spendenakquise
  • Nicht-kommerzielle Vermietung von Räumen (privat, Vereine, Seminare, Infoveranstaltungen…)
  • 2,9 Personalstellen (1 Vollzeitstelle Einrichtungsleitung, 1 Teilzeitstelle Seniorenarbeit/stellvertretende Einrichtungsleitung, 2 Teilzeitstellen Verwaltung/Finanzen) zzgl. 1 Vollzeitstelle FSJ im Bereich Kultur und Politik
  • Eingegangene Fördermittel einschließlich 2019: 441.660 Euro, Euro, städtische Ko-Finanzierung i.H.v. 80.000 Euro.
  • Im Erdgeschoss gibt es ein öffentliches Café mit Zugang über das Foyer des MGH und/oder die Terrasse zum See.

Die Realisierung des Treff am See resultiert aus der Bürgerbeteiligung „Stadtleitbild BB 2020“.
 
Stand: 04/2020

Aktionsprogramm

Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert das Mehrgenerationenhaus (MGH) der Stadt Böblingen seit November 2007. Das MGH im Treff am See steht allen Generationen und Kulturen zur vielfältigen Nutzung offen.

zum bundesweiten Aktionsprogramm und den Mehrgenerationenhäusern

Allgemeines

Öffnungszeiten

Bürger- und Mehrgenerationenhaus Treff am See

Besetzung der Infotheke und Ausgabe von Notebooks/Bürger PC's
montags bis freitags von 9.00 bis 11.00 Uhr und
montags bis donnerstags von 15.00 bis 17.00 Uhr.
Der Treff am See ist darüber hinaus zu den Öffnungszeiten des Cafés frei zugänglich, auch die öffentlichen Arbeitsplätze mit WLAN-Anschluss im Foyer stehen in dieser Zeit zur Verfügung.
Anmeldungen sind persönlich, telefonisch (07031 / 669 99 07) und per Email möglich.

Schließzeiten:                                                              
Winter: 18. Dezember 2023 bis  7. Januar 2024
Sommer: 10. August 2024 bis 1. September 2024

Eiscafe Jesolo am See
siehe nebenstehend unter "Weitere Informationen"
 
Der Treff am See ist barrierefrei.

Räume nutzen

Unsere Räume können Sie nutzen

Sie suchen einen Raum für Ihre Initiative, Ihren Verein, Ihre Nachbarschaftsaktivitäten oder Ihre Krabbelgruppe? Bitte sprechen Sie uns an unter 07031 669-5321 oder treffamsee@boeblingen.de. Vielleicht können wir Ihnen im Treff am See einen geeigneten Raum anbieten!

Saal (46,3 KiB) Küche (53,9 KiB) mit Essplatz (60,1 KiB) Seminarraum (53,9 KiB)
Kreativraum (72,7 KiB) Gartenzimmer (59 KiB) Foyer (59,2 KiB)
     
  • Benutzungsentgelte (54 KiB)
  • Miet- und Benutzungsordnung (113,4 KiB)
  • Sie als Böblinger Verein oder Organisation können Räume im Treff am See zum Beispiel Vereinsfeste oder Seminare anmieten. Eine kommerzielle Nutzung ist leider nicht möglich. Konditionen und Standardmietvertrag finden Sie hier: Mietvertrag (394,7 KiB)
  • Unter bestimmten Voraussetzungen können Gruppen die Räume kostenlos nutzen. Konditionen (Erweiterung der bestehenden Angebote, offen für alle…) und Standardnutzungsvertrag finden Sie hier:  Nutzungsvertrag (385,7 KiB)

Senior*innen/ 60+

Broschüren für Senioren

Aktuelle Angebote im Treff am See für Senior*innen/ 60+: siehe oben, Angebote
 
Die Seniorenbroschüre mit aktuellen Daten Stand Januar 2020 finden Sie unter dem folgenden Link:
https://www.total-lokal.de/publikationen/aelter-werden-in-der-stadt-boeblingen-auflage-3-.html
Hier können Sie sie auch im Vollbildmodus anschauen und/oder als pdf herunterladen.

Als Hörbeitrag finden Sie die Seniorenbroschüre unter folgendem Link:
https://www.total-lokal.de/publikationen/aelter-werden-in-der-stadt-boeblingen-auflage-3-.html?titel=1

Aktivierende Angebote am Bewegungsparcours

Wegbeschreibung und Erreichbarkeit

Wegbeschreibung und Erreichbarkeit

Treff am See, Poststr. 38, 71032 Böblingen
Haupteingang von der Poststraße her. Seiteneingang mit Briefkasten und Klingel von der Klaffensteinstraße her.

Mit dem Auto
Navi-Eingabe: Poststraße 38, Ecke Klaffensteinstraße.
Parken, Fußweg 5 bis 15 Minuten:
               Parkhaus Rathaustiefgarage (Ausgang über den Marktplatz).
               Parkhaus „Im Höfle“, Pestalozzistraße. Parkplatz Schafgasse.
               Parkhaus Kongresshalle, Tübinger Straße (zwischen den Seen).
Parken mit Behindertenausweis: Parkplatz beim Seiteneingang (Klaffensteinstraße), weitere in der Pestalozzistraße.
An- und Ablieferung: beim Seiteneingang (Klaffensteinstraße).
 
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Der Treff am See liegt in unmittelbarer Nähe zur Bushaltestelle Klaffensteinstraße. Hier halten die Linien 723 in Richtung Tannenberg, 726 in Richtung Geleener Straße und die Linien 760 und 761 in Richtung Weil im Schönbuch oder Waldenbuch.
Richtung Hauptbahnhof ist der Einstieg am Postplatz.
 
Mit dem Fahrrad
An drei Seiten des Hauses befinden sich Fahrradständer.

Sonderschwerpunkt Grundbildung und Alphabetisierung

Leben in einer Welt ohne Zahlen und Buchstaben.

Noch bis 2026 geht die Nationale Dekade der Grundbildung und Alphabetisierung. Für Baden-Württemberg ist seit Februar 2019 Sänger und Songwriter der Gruppe PUR, Hartmut Engler, Botschafter für dieses Thema. Viele Mehrgenerationenhäuser (MGH) in Baden-Württemberg greifen das Thema auf. MGH, Volkshochschulen und einzelne Betriebe wie die Firma Ritter Sport in Waldenbuch („Grundbildung im Quadrat“) bieten Alphabetisierungskurse an (s.u.). Hier einige Hintergründe:
 
Es gibt viele gute Gründe, warum man lesen und schreiben lernen sollte
 
Lesen und Schreiben bedeuten Selbstbestimmung und Unabhängigkeit.
Lesen und Schreiben stärken die Persönlichkeitsentwicklung.
Lesen und Schreiben sind Grundkenntnisse, ohne die eine Vermittlung in eine Arbeit nicht oder nur sehr schwer möglich sind.
Lese- und Schreibschwierigkeiten bedeuten ein großes Risiko, ausgegrenzt zu werden.
Lesen und Schreiben ermöglichen gesellschaftliche und politische Teilhabe, Anerkennung, aktive Lebensbewältigung und Entwicklung.
Lesen können heißt zur Wahl gehen können.
 
„Wer lesen kann ist klar im Vorteil“ sagt man. Gemeint sind lesen, verstehen und angemessen mit den Informationen umgehen können: mit Rechnungen und Erinnerungen, an der Bushaltestelle und am Bahnhof, auf dem Amt und in der Apotheke, bei der Bank und der Steuererklärung, bei Dokumenten und Geschäftsabschlüssen. Und bei der „ersten Bürgerpflicht“, nämlich jeder demokratischen Wahl.
 
Grundbildung
 
Grundbildung meint die Summe aus Grundkenntnissen im Lesen, Schreiben und Rechnen, im digitalem Umgang und ein Grundwissen zu den Themen Gesundheit und Finanzen.
 
Funktionaler Analphabetismus in Deutschland
 
Funktionaler Analphabetismus bedeutet, nicht oder nur unzureichend lesen und schreiben zu können, also z.B. nur einzelne, einfache Sätze schreiben oder den Sinn beim Lesen nicht erfassen können. Dazu ein paar Zahlen:
 
6,2 Millionen Menschen oder 12,1% der erwerbsfähigen Bevölkerung in Deutschland sind funktionale Analphabeten. Sie können also nicht oder nur unzureichend lesen und schreiben.
 
Für mehr als 50% von ihnen ist Deutsch die Herkunftssprache.
 
Überwiegend Erwachsene über 45 Jahre haben geringe Fähigkeiten im Lesen und Schreiben.
 
58,4% aller funktionalen Analphabeten sind Männer, 41,6% sind Frauen.
 
62,3% der Erwachsenen mit Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben sind erwerbstätig. Davon sind 47% in der Nahrungsmittelzubereitung, 30 % Reinigungspersonal, 29% bedienen Maschinen, 27% Baufachkräfte, 23% Bau-/ Waren- und Transporthilfsarbeiter, 18% Elektriker und Elektronikerinnen, 16% Fahrzeugführerinnen.
 
Mehr als 60% aller Betroffenen besitzen keinen oder nur einen niedrigen Schulabschluss.
 
18% aller Schüler*innen können am Ende der 4. Grundschulklasse einen Text nicht sinnhaft verstehen.
 
Ursachen sind häufig Motivationsverlust durch seelische Belastungen, Überforderung in der Schule oder starke Strafen bei Schulversagen, die fehlende Vorbildfunktion der Eltern oder das Verlernen von Lesen und Schreiben durch mangelnde Übung.
 
Zu erkennen sind funktionale Analphabeten z.B. daran, dass sie auf schriftliche Aufforderungen nicht reagieren, Sicherheitshinweise nicht berücksichtigen, schriftliche Unterlagen nicht einreichen, Formblätter nicht ausfüllen und Beförderungen ausschlagen. Dann fallen häufig Sätze wie „Ich habe meine Brille vergessen, … meinen Arm gebrochen, … ach lesen Sie mir das doch kurz vor“.
 
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung „Lesen und Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ (s.u.). Untersuchungsergebnisse von Mai 2019.
 
 
Was man tun kann
 
ALFA-Telefon, Tel. 0800 53 33 44 55
Die kostenlose Hotline des Bundesverbands Alphabetisierung und Grundbildung e. V. bietet anonyme Beratung für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten und ihre Angehörigen.
 
„Stell’ Dich nie blind, taub und dumm, stell‘ Dich wenn es sein muss um
– das singe ich, und das meine ich auch so“, sagt der PUR-Sänger Hartmut Engler, Baden-Württembergs Botschafter für Alphabetisierung.
 
Ansprache ist wichtig, direkt oder über eine Vertrauensperson.
Hilfe gibt es, wo Menschen angesprochen werden und Angebote annehmen, z.B. vom Arbeitgeber, auf dem Arbeits- oder Gesundheitsamt, von der Familie, Arbeitskollegen oder Freund*innen.
 
Angebote

VHS Böblingen-Sindelfingen:
a) Muttersprachliches Angebot: Der Kurs bietet Jugendlichen (ab 16 Jahren) und Erwachsenen an, die Grundlagen des Lesens und Schreibens (wieder) zu erwerben. Ziel ist es, im persönlichen Umfeld den Lese- und Schreibanforderungen gewachsen zu sein. Im Vordergrund stehen Übungen des alltäglichen Lebens der Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer. An den zusätzlich angebotenen Terminen am Samstag können Kenntnisse praktisch angewendet und geübt werden. Ganz von selbst wird sich durch die Lernfortschritte das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten verbessern.   Charlotte Wentsch   dienstags ab 3. März, jeweils 18:00 - 19:30 Uhr   samstags, 7. März, 21. März, 9. Mai, 23. Mai, jeweils 9:30 - 12:00 Uhr   32 Ustd., 14 Termine,   Sindelfingen, vhs im Gustav-Heinemann-Haus   EUR 99,-b) Wenig Deutschkentnisse: Die vhs Böblingen-Sindelfingen bietet derzeit ca. 10 Alphakurse. Anmeldungen in Böblingen in der Pestalozzistr. 4 (Im Höfle), Telefonnummer 07031/64 00 0.
Die Kurse können vor Ort gebucht werden, telefonisch unter 07031 6400-0 oder online unterhttps://www.vhs-aktuell.de/suche/kursdetails.html?courseId=483-C-I45900410Der Treff am See stellt für Angebote gern seine Räume zur Verfügung.

Betriebe können für Beratung und Kurse mit der Fachstelle für Grundbildung Kontakt aufnehmen (s.u).
 
Infos im Netz
 
www.mein-schlüssel-zur-Welt.de/de/kampagnenmaterial-1707.html
www.youtube.com/watch?v=wPyD_zPe4xw, Hauptbahnhof Berlin: „Lesen ist schön“
www.ichance.de/
www.youtube.com/user/Alphabetisierung
www.fachstelle-grundbildung.de
 

Weitere Informationen

Leitung

Rolf Hirschbühl

Treff am See

Telefon (0 70 31) 669-53 21
Gebäude Treff am See
Aufgaben

Einrichtungsleitung und Leitung offene Seniorenarbeit

Senta Hagmayer-Berner
Tel. (07031) 669-5322
E-Mail
Offene Städtische Seniorenarbeit, stellv. Einrichtungsleitung
Montag bis Donnerstag

Adresse

Treff am See

Poststraße 38
71032 Böblingen
Tel.: 07031 / 669 99 07
Fax: 07031 / 669 53 39
Email

Infotheke Treff am See

An der Infotheke können Sie sich anmelden, informieren, mit Vorschlägen einbringen... : 
Montags bis freitags: 09.00 - 11.00 Uhr
Montags bis donnerstags: 15.00 - 17.00 Uhr

Tel: 07031 / 669 99 07
Email

Eiscafe Jesolo am See

Kontakt
Familie Militello
Eiscafe Jesolo am See
Poststr. 38
71032 Böblingen
www.eiscafejesolo.de
 
Von Anfang Februar bis Ende November ist das Café durchgehend geöffnet.
Im Dezember und Januar ist es geschlossen (Winterpause).

Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement im Treff am See

Weitere Stadtteiltreffs