Gemeinderat gibt Zuschuss für Lärmminderungsmaßnahmen auf der US-Standortschießanlage frei

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause, am 18. Juli 2018, beschlossen, den Sperrvermerk hinsichtlich eines Investitionskostenzuschusses zu den Lärmminderungsmaßnahmen an den Schießbahnen 4 und 5 auf der US-Standortschießanlage Böblingen-Murkenbach (Panzerkaserne) aufzuheben. Damit ist der städtische Baukostenzuschuss zur Umsetzung der Lärmminderungsmaßnahmen freigegeben.

Die seit 23 Jahren andauernde Belastung durch den auf den Schießständen der Panzerkaserne entstehenden Schießlärm ist seit 2008 in Bearbeitung einer Arbeitsgruppe. Als erste Schritte einer Maßnahmenliste wurden bereits in den Vorjahren die Bahnen eins bis drei ertüchtigt und im Jahr 2016 Maßnahmen an den Schießbahnen vier und fünf umgesetzt. Ziel war es, mit geringeren Investitionen, als diese für eine Einhausung (mit der entsprechenden Gebäudetechnik) erforderlich wären, eine Minderung der Belastung zu bewirken. Die Wirkungen der Maßnahmen sollten in Folge durch Messungen belegt werden, deren Ergebnisse im Oktober letzten Jahres vorlagen. Grundsätzlich wird durch diese die Wirksamkeit der bereits getroffenen Maßnahmen zur Lärmreduktion bestätigt. Allerdings besteht in Teilen der Stadt Böblingen noch immer dringender Handlungsbedarf. Für die Bewohner der Gemeinde Schönaich sind hingegen schon heute zufriedenstellende Ergebnisse zu verzeichnen.

Nachweis der Wirksamkeit gefrodert

Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung vom 22. November 2017 den Beschluss gefasst, dass die Stadt Böblingen sich mit einem Baukostenzuschuss in Höhe von 25 bis 30 % – bis maximal 300.000 Euro – an Lärmminderungsmaßnahmen beteiligt, um den Bürgern eine spürbare Reduzierung der Lärmbelastung zu ermöglichen. Deutlich wurde in der damaligen Diskussion, dass wirkungsvolle Maßnahmen einen erheblichen finanziellen Aufwand verursachen. Das Gremium hat deshalb eine Plausibilisierung der Wirkung durch Experten vor Beginn der Baumaßnahmen gefordert. Aus diesem Grund wurde der oben genannte Betrag mit einem sogenannten „Sperrvermerk“ versehen.

Vertreter der US-Streitkräfte nahmen an der Beratung teil

Bei der auf Einladung der Abteilungsleiterin Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen im Bundesministerium der Verteidigung, Ministerialdirektorin Alice Greyer-Wieninger, am 25. April 2018 erfolgten Besprechung zur Lärmschutzproblematik der US-Standortschießanlage Böblingen-Murkenbach wurde folgendes Ergebnis erreicht:

  • Die Vertreter der US-Streitkräfte erklären, dass sie alle Anstrengungen unternehmen werden, die lärmintensivsten Schießübungen auf andere Schießanlagen zu verlagern. (Diese sehr lärmintensiven Schießübungen fanden bislang ein- bis zweimal jährlich statt.)
  • Die US-Streitkräfte und die Stadt Böblingen erzielen Einvernehmen über die Finanzierung der Lärmschutzmaßnahmen.
  • Die Stadt Böblingen lädt die US-Streitkräfte ein, die Planungen der Lärmschutzbaumaßnahmen noch vor der Sommerpause (Juli 2018) im Gemeinderat vorzustellen.
  • Die US-Streitkräfte stimmen zu, die Ergebnisse der Messungen, die geplanten konkreten Maßnahmen und Wirkungsprognosen im Gemeinderat der Stadt Böblingen mit Unterstützung der Immissionsschutzexperten der Bundeswehr vorzustellen und zu erläutern.

In der Sitzung des Gemeinderates am 18. Juli 2018 ist dies erfolgt. Aus Sicht des Gremiums sind die Bedingungen zur Aufhebung des Sperrvermerks erfüllt.

Interesse am Schießplan?

Wer daran Interesse hat, sich den Schießplan regelmäßig zuschicken zu lassen, richtet bitte eine E-Mail an: Schiessplan@boeblingen.de. Der von den Managern der Anlage erstellte Trainingsplan basiert auf dem jeweiligen Stand der Planung. Kurzfristige, nicht planbare Übungs- und Ausbildungsanforderungen können ein Abweichen von den angekündigten Terminen erforderlich machen. Eine Kontaktadresse für Rückfragen an das US-Verbindungsamt für Baden-Württemberg wird jeweils mit angegeben.

Weitere Informationen

Kontakt

Stadtverwaltung Böblingen

Marktplatz 16
71032 Böblingen

Tel.: 07031 / 669 0
Fax: 07031 / 669 15 29
E-Mail

Anfahrtsbeschreibung:
Mit dem PKW:
über Zufahrtstraßen zur Innenstadt. Parken in der Tiefgarage "Stadtmitte".
Zufahrt über Stadtgrabenstraße oder Pfarrgasse.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
ab Bahnhof bzw. ZOB über Bahnhofstraße und Elbenplatz zum Marktplatz.


Bürgeramt Böblingen

Das Bürgeramt finden Sie auf der Ebene 5 des Rathaus-Neubaus.

Hausanschrift:
Marktplatz 16
71032 Böblingen

Postanschrift:
Postfach 1920
71009 Böblingen

Tel.: 07031 / 669 99 00

Fax: 07031 / 669 15 29

E-Mail

Leitung: Anja Beck


Öffnungszeiten:

Wegen Personalversammlung:
Rathaus und Bezirksamt bleiben am 2. Oktober vormittags geschlossen

Zur Durchführung der diesjährigen Personalversammlung der Stadtverwaltung bleiben das Böblinger Rathaus und das Bezirksamt in Dagersheim am Dienstag, den 2. Oktober vormittags geschlossen.
Das Bürgeramt öffnet an diesem Tag um 13.30 Uhr.
Die städtischen Kitas bleiben den ganzen Tag geschlossen.
Treff am See wird vormittags hauptamtlich nicht besetzt sein.
Die Stadtteilbibliothek Diezenhalde öffnet von 14.00 bis 18.00 Uhr.
Ansonsten gelten die üblichen Servicezeiten i.d.R. von 16.00 bis 18.00 Uhr.
Um Verständnis wird gebeten.

Montag: 08.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 08.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag: 08.00 - 18.00 Uhr
Freitag: 08.00 - 12.00 Uhr

Bezirksamt Dagersheim

Anschrift:
Bezirksamt Dagersheim
Albert-Schweitzer Str. 2
71034 Böblingen

Tel.: 07031 / 669 13 22
(Anfragen zu den Aufgaben des Bezirksamtes)

Fax: 07031 / 669 13 39

E-Mail

Leitung: Ortsvorsteher Hannes Bewersdorff


Öffnungszeiten:
Zeiten gelten ausschließlich für das Bezirksamt.

Montag: 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr und
16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: keine Sprechzeiten
Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr und
15.00 - 16.30 Uhr
Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten im Rathaus

Montag: 09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 09.00 - 12.00 Uhr,
16.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch: kein Publikumsverkehr
Donnerstag: 09.00 - 12.00 Uhr,
15.00 - 16.30 Uhr
Freitag: 09.00 - 12.00 Uhr

Wo nicht anders angegeben, gelten diese Öffnungszeiten.


Landratsamt

Erdhebungen

Aktuelle Baustellen

Straßensperrungen