Letzte Aktualisierung: 25.01.2021 – 12.50 Uhr

Allgemeine Informationen zum Corona-Virus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

nachfolgend und auf den weiteren Unterseiten haben wir wichtige Informationen zum Corona-Virus für Sie zusammengestellt.

Corona-Infektionen im Landkreis Böblingen

Eine Übersicht mit den Infektionszahlen im Landkreis Böblingen erhalten Sie täglich aktualisiert im Informationssystem des Landkreises Böblingen.

Corona-Infektionen im Stadtgebiet Böblingen

Die Übersicht wird regelmäßig bei Vorliegen neuer Zahlenstände aktualisiert.

aktuell Infizierte Infizierte gesamt seit Beginn der Pandemie Genesene gesamt seit Beginn der Pandemie Verstorbene gesamt seit Beginn der Pandemie
33 1381 1332 16

Mit Beschluss vom 23. Januar 2021 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 25. Januar 2021 bzw. 27. Januar 2021 in Kraft.

Nach den jüngsten Bund-Länder-Beratungen werden die bisher geltenden Maßnahmen bis voraussichtlich Sonntag, 14. Februar 2021, verlängert. Dies gilt unter anderem für die bereits geschlossenen Einrichtungen aus Handel, Dienstleistung und Gastronomie, für die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sowie die Aufhebung des Präsenzunterrichts in weiterführenden Schulen.
Für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen – die derzeit bis 31. Januar geschlossen sind und nur eine Notbetreuung anbieten – wird eine schrittweise Öffnung ab 1. Februar 2021 besprochen.
Zudem wird ab dem 25. Januar das Tragen von medizinischen Masken in bestimmten Bereichen Pflicht. (Genaueres entnehmen Sie bitte der Verordnung und der Grafik unten)

Hier gelangen Sie zur ab 25. Januar 2021 gültigen Fassung der Corona-Verordnung des Landes. (370,4 KiB)
Eine Liste mit häufigen Fragen und Antworten finden Sie hier auf der Seite des Landes Baden-Württemberg.


Informationen zur Schutzimpfung
Leider sind derzeit noch keine Impfungen im Kreisimpfzentrum Sindelfingen möglich. Am Freitag, 22. Januar 2021, sollte das Kreisimpfzentrum (KIZ) in Sindelfingen in Betrieb gehen, welches auch für die Bevölkerung aus Böblingen zuständig ist. Allerdings gibt es vorerst keine Vor-Ort-Termine am KIZ, da mit dem wenigen verfügbaren Impfstoff weiterhin und mit Nachdruck die Alten- und Pflegeheime im Landkreis versorgt werden. Des Weiteren gehen rund 20 Prozent des verfügbaren Impfstoffes an den Klinikverbund Südwest, damit Ärzte und Pflegepersonal, die täglich im Kontakt mit infizierten Patienten stehen, geimpft werden können.
Wichtig: Für die Bevölkerung im Landkreis Böblingen ist genügend Impfstoff bestellt, der von den Herstellern aber nur schrittweise abgerufen werden kann. Es wird zudem darauf geachtet, dass immer genügend Impfstoff für die erforderliche zweite Impfung bereitsteht.
 
Zur ersten Personengruppe mit höchster Priorität für die Impfung gehören vor allem Menschen in Pflegeheimen, Personal auf Intensivstationen und in Notaufnahmen und Über-80-Jährige. Sobald Termine in Sindelfingen möglich sind, wird an dieser Stelle darüber informiert. Bereits in dieser Woche haben alle Bürgerinnen und Bürger über 80 Jahre grundlegende Informationen über die Organisation der Impfung per Post erhalten.
Allerdings können sich aktuell anspruchsberechtigte Bürgerinnen und Bürger nur zum Beispiel in den drei nächstgelegenen zentralen Impfzentren in Stuttgart und Tübingen gegen das Corona-Virus impfen lassen.
 
Bitte beachten Sie: Die Termine für eine Impfung in den Impfzentren erfolgt zentral über die Telefonnummer 116 117 oder online auf www.impfterminservice.de – je nach Verfügbarkeit.
Die städtische Corona-Hotline oder das Bürgerreferat können hierzu keine weiteren Auskünfte oder Termine erteilen.

Zusammenstellung der Informationen zur aktuellen Verordnung

Erweiterte Maseknpflicht ab dem 25. Januar 1
Erweiterte Maseknpflicht ab dem 25. Januar 2
Erweiterte Maseknpflicht ab dem 25. Januar 3
Übersicht Winter-Lockdown Baden Württemberg 1
Für eine größere Ansicht bitte auf das Bild klicken.
Übersicht Winter-Lockdown Baden Württemberg 2
Übersicht Winter-Lockdown Baden Württemberg 3
Erweiterte Maseknpflicht ab dem 25. Januar 4


  

Ansprechpartner für eilige Rückfragen

Erster Ansprechpartner bei Verdachtsfällen ist der Hausarzt oder die Notfallpraxis bzw. der ärztliche Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117.

Corona-Hotline des Landkreises (Gesundheitsamt)
Wichtig: Die Hotline ist keine ärztliche Beratung! Das Gesundheitsamt ist in allererster Linie für die Nachverfolgung der Kontaktpersonen und die Benachrichtigung infizierter Personen und deren Kontakte zuständig. Siehe auch Informationen unter www.lrabb.de.
Die Hotline ist Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.00 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10.00 bis 14.00 Uhr unter der Rufnummer (0 70 31) 6 63-35 00 erreichbar.

Fragen zu Corona in Böblingen
können Sie unter corona@boeblingen.de abgeben. Bitte hinterlassen Sie hier Ihre Kontaktdaten, um Sie für die Beantwortung erreichen zu können. Bitte beachten sie, dass aufgrund des aktuell hohen Aufkommens von Fragen eine zeitnahe Beantwortung nicht immer möglich ist.
Eine Hotline der Stadtverwaltung für Fragen zu den Corona-Regelungen in Böblingen und Dagersheim ist Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 17.00 Uhr unter Telefon (0 70 31) 6 69-88 88 erreichbar.

Auf der Unterseite "Häufige Fragen" finden Sie weitere Informationen.

Unternehmen: aktuelle Informationen für Gewerbetreibende

Um den Böblinger Firmen und Betrieben in Zeiten des Corona-Virus den Rücken zu stärken, hat die Stadtverwaltung Böblingen Erleichterungen umgesetzt: Unternehmen können die Stundung vornehmlich städtischer Gewerbesteuer-Forderungen beantragen. Grundlage dafür sind entsprechende Regelungen des Bundesfinanzministeriums im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder.
 
Betroffene Betriebe können vornehmlich für bereits fällige oder noch fällig werdende Gewerbesteuerzahlungen einen Antrag auf Stundung stellen. Es besteht dabei die Möglichkeit, die Forderungen in Gänze zu stunden oder in selbst gewählten Raten auszugleichen. Es werden von Seiten der Stadt hierfür keine Stundungszinsen erhoben.
Im Antrag ist stets eine Begründung anzugeben, die die jeweiligen Verhältnisse darlegt und auf die Corona-Lage Bezug nehmen sollte.
 
Böblingens Erster Bürgermeister Tobias Heizmann erläutert: „Wir wissen um die aktuell schwierige Situation unserer Unternehmen, die oft auch bis an deren Existenz geht. Mit dieser Regelung wollen wir unseren Beitrag leisten, die Corona-Krise für betroffene Unternehmer/-innen etwas abzufedern.“
 
Den entsprechenden Antrag finden Sie hier zum Herunterladen und Ausfüllen. (1,729 MiB)
 
Hinweis: Eine Herabsetzung der Gewerbesteuer-Vorauszahlungen für 2020 ist direkt beim zuständigen Finanzamt zu beantragen.

 
Wohin können sich Unternehmen wenden?
Die städtische Wirtschaftsförderung und auch das Citymanagement stehen Unternehmen für unterschiedlichste Fragestellungen als Ansprechpartner zur Verfügung.
Aktuell stehen Informationen zu Hilfsprogrammen für Unternehmen als Unterstützung zur Verfügung. Auf der Seite des Wirtschaftsförderung finden Sie nochmals  Hinweise zu Fördermöglichkeiten verschiedener Organisationen wie z.B. KfW oder Bundesfinanzministeriums. Sie erreichen die Seite über folgenden Link: https://wifoe.boeblingen.de/start/aktuelles.html.
An die Stadtverwaltung können entsprechende Fragen über das Postfach Wirtschaftsfoerderung@boeblingen.de gestellt werden.

   
  

Informations about the Corona-Virus in different languages

Corona Virüsü hakkinda bilgi farkli dillerde asagidaki baglantida bulunabilir:
Informacje o koronawirusie w obcych językach znajdziecie Państwo pod następującym linkiem
Vous trouvez des informations quant au Coronavirus Covid-19 en langues étrangères différentes en cliquant ici
www.boeblingen.de/corona-virus