Vertrauen als zentrales Fundament

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Frühling hat inzwischen wirklich begonnen, die Sonne scheint über Böblingen und Dagersheim. Die Natur erneuert sich, und auch in unserer Stadt tut sich Neues. Am 3. April habe ich die Amtsgeschäfte als Oberbürgermeister der Stadt Böblingen aufgenommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben mich herzlich empfangen, und die Kennenlern-Runde durch das Rathaus hat begonnen. Für mich ist es jetzt wichtig, Vertrauen zur Belegschaft aufzubauen: die Grundlage für eine gute und konstruktive Zusammenarbeit.

Vertrauen haben Sie, liebe Böblingerinnen und Böblinger, mir am 4. Februar gleich im ersten Wahlgang mit 51,3% ausgesprochen – ein deutliches Votum. Mit diesem „Pfand“ werde ich sorgsam umgehen und mich mit Kraft und Leidenschaft für unsere Heimatstadt einsetzen.

"Zukunft findet Stadt"

Derzeit spreche ich mit dem Ersten Bürgermeister Tobias Heizmann und Baubürgermeisterin Christine Kraayvanger sowie mit den Amtsleitern über die aktuellen Projekte und über meine Anliegen aus dem Wahlprogramm „Zukunft findet Stadt“. Mehr Lebensqualität, mehr soziale Stadtgesellschaft und mehr Innovation werden die Haupt-Themen der nächsten acht Jahre sein. Vor der Sommerpause werde ich die ersten Fahrpläne und Ziele dem Gemeinderat auf einer Klausur vorstellen und mit dem Gremium diskutieren.

Einarbeitung, Kommunikation und Bürgerbeteiligung

Gleichzeitig überarbeiten wir die Kommunikationsstrategie, um Sie noch umfassender über laufende und zukünftige Projekte in der Stadt zu informieren. Außerdem soll es neue Möglichkeiten der Beteiligung geben, damit Sie Ihre Wünsche und Belange äußern und mit mir in Kontakt treten können. Wichtig sind dabei stets Wertschätzung und die Bereitschaft, auch andere Entscheidungen annehmen zu können. Denn dies gehört wesentlich zu einem demokratischen Bewusstsein.

Erste Schwerpunkte: Schießlärm, Fernwärme, StadtTicket

Was steht nun in den nächsten Wochen an? Am 25. April werde ich zusammen mit dem Böblinger Bundestagsabgeordneten Marc Biadacz im Bundesverteidigungsministerium unsere Haltung zum Schießlärm und Neubau eines Supermarktes mit Nachdruck vertreten. Ich bin zuversichtlich, dass auch die teilnehmenden  Vertreter der U.S. Army daran interessiert sind, ein gutes Ergebnis für Böblingen zu erzielen.

Zu meinen ersten Schwerpunkten zählen ebenso die Schlichtung des Fernwärme-Konflikts, die Entwicklung eines Sanierungsfahrplans für die Schulgebäude und das StadtTicket für 1,30 Euro  auf den Weg zu bringen. Schon heute lade ich Sie zum 1. Mobilitätstag am Samstag, 27. April, in Böblingen ein.

Blick zu den Nachbarn, nach Deutschland und Europa

Als Böblinger Oberbürgermeister ist mir außerdem der Blick über die Stadtgrenzen hinaus sehr wichtig. So habe ich bereits im Vorfeld Gespräche mit unserem Landrat und den Oberbürgermeistern von Sindelfingen, Stuttgart und Tübingen geführt. Weitere Antrittsgespräche, etwa mit unseren Landtags- und Bundestagsabgeordneten, werden folgen. So bleibe ich stets über die politischen Entwicklungen informiert, um zusammen mit dem Gemeinderat die richtigen Entscheidungen zum Wohle unserer Stadt zu treffen.

Unsere Rolle als Kommune in der Europäischen Union möchte ich im Auge haben. Städtepartnerschaften und gemeinsame Veranstaltungen wie die Partnerstadt-Olympiade sind gelungene Beispiele für ein friedliches Zusammenwachsen Europas in gegenseitiger Verständigung. Hier freue ich mich etwa auf die 14. „Kulinarischen Genüsse aus Alba“ in der Kongresshalle im November.

Respektvolles und produktives Miteinander

Besonders sehe ich bei dieser umfangreichen Agenda den anregenden und sicherlich auch positiv anstrengenden Diskussionen im Gemeinderat entgegen. Vom respektvollen Diskurs und produktiven Miteinander lebt unsere Demokratie, lebt unsere Stadtgesellschaft.

In diesem Sinne: Lassen wir den Frühling in Böblingen seine Wirkung entfalten.

Ihr
 
Dr. Stefan Belz

Weitere Informationen

  

Kontakt

Oberbürgermeister
Dr. Stefan Belz
Telefon +49 7031/669-1201
E-Mail: s.belz@boeblingen.de