Böblingen macht Musik: Teil 2

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

„Böblingen macht Musik“ – unter diesem Titel erlebten wir Anfang April den musikalischen Neustart auf der Bühne des Europa-Saals mit Böblinger Gruppen und Vereinen. Nach langen Einschränkungen war und ist es endlich wieder möglich, Musik live zu spielen und erleben. Und mit zweijähriger Verzögerung konnte nun auch das ursprünglich zu Ehren Ludwig van Beethovens geplante Frühlingskonzert im SparkassenForum stattfinden. Zugleich blicken wir auf weitere Veranstaltungen voraus.

Noch haben wir die Corona-Pandemie freilich nicht ganz überstanden, und manche Vorsichtsmaßnahmen sind nach wie vor notwendig. Aber dank der Rücknahme vieler Auflagen und Einschränkungen sind einige beliebte Veranstaltungsformate wieder möglich. Einem Sommer mit Musik steht derzeit nichts im Wege!

Collage Musik 2 Stadtfest, Sommer am See und Pianistenfestival
Fuko Ishii, Fabian Müller und Stadtfest-Impression von 2019. Fotos: Neda Navaee, Andrea Antosikova, Frank Dettenmeyer

Böblinger Stadtfest

So freuen wir uns, dass wir nach zweijähriger Pause das Böblinger Stadtfest am ersten Juli-Wochenende wieder miteinander feiern können. Wie immer wird mit Bühnen auf dem Pestalozzihof, dem Marktplatz und dem Elbenplatz auch viel Live-Musik geboten. Es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Mehr informationen gibt es auf der Seite der CCBS

Internationales Pianistenfestival

Traditioneller Zeitpunkt für unser Internationales Pianistenfestival sind die Monate Januar und Februar. Doch wie schon im Vorjahr, so konnten auch 2022 die Konzerte im Württemberg-Saal der Kongresshalle
Pandemie-bedingt nicht in diesem Zeitraum stattfinden. Erfreulicherweise ist es den Organisatoren Dr. Ulrich Köppen und Peter Conzelmann, zugleich Leiter des städtischen Amts für Kultur, gelungen, neue Termine zu vereinbaren. So findet die aktuelle Ausgabe nun in den Monaten Juni und Juli statt. Den diesjährigen Schwerpunkt bildet die „Junge Romantik“: Damit stehen hauptsächlich Werke, die bis ca. 1850 entstanden sind, auf dem Programm. Den Auftakt macht Fabian Müller am 3. Juni. Der junge deutsche, dem Böblinger Publikum bereits bestens bekannte Solist eröffnet das Festival mit Werken von Spohr und Schubert.

Ein interessantes Duo erwartet die Gäste am 10. Juni, wenn Klarinettist Sebastian Manz, der ebenfalls schon bei uns zu Gast war, zusammen mit der Pianistin Danae Dörken ein sehr abwechslungsreiches Programm gestaltet. Mit Ronaldo Rolim aus Brasilien am 17. und Jong Hai Park aus Südkorea am 24. Juni kommen zwei hochtalentierte junge Musiker nach Böblingen, die beim renommierten Geza-Anda- Wettbewerb in Zürich Preise gewinnen konnten. Zu hören sind unter anderem Werke von Chopin, Weber, Skrjabin, Schubert, Mendelssohn und Liszt. Den Abschluss macht die junge Japanerin Fuko Ishii am 8. Juli mit Werken von Beethoven, Takemitsu, Brahms, Weber und Schubert.

Karten gibt es beim Ticketshop der Kreiszeitung in der Wilhelmstraße 34 in Böblingen.
Nähere Informationen erhalten Sie auf www.pianistenfestival-bb.de.

25 Jahre „Sommer am See“

Unsere überaus beliebte Veranstaltungsreihe kehrt nach zwei Jahren Pause zurück an den traditionellen Ort in die Alte TÜV-Halle – und feiert 2022 ihr 25-jähriges Jubiläum. Von 23. Juni bis 4. September locken rund 50 Veranstaltungen an den Oberen See. Wir freuen uns sehr, dass auch zahlreiche Böblinger Vereine wieder mit ihren Konzerten und Festen teilnehmen.
Neben den eintrittsfreien Veranstaltungen hat unser Amt für Kultur erneut ein abwechslungsreiches Musik- und Kabarettprogramm zusammengestellt, darunter nicht zuletzt die 8. „Böblinger Songtage“.
Der Vorverkauf läuft bereits. Alle wichtigen Informationen gibt es online auf sommeramsee.boeblingen.de.

Mein ganz herzlicher Dank geht an alle, die sich (nicht nur) im kommenden Sommer für Kultur und Musik in unserer Stadt engagieren und einbringen! Besuchen und genießen Sie diese großartige Vielfalt!

Ihr
Dr. Stefan Belz

Weitere Informationen