Das Post-Areal auf dem Weg zur IBA‘27: Beteiligen Sie sich!

Liebe Böblingerinnenund Böblinger,

unsere Innenstadt ist im Wandel – und gerade das Post-Areal bzw. dessen künftige Bebauung wird das Gesicht der Unterstadt direkt am Bahnhof verändern.
Jüngst wurde das Post-Areal offizielles IBA‘27-Projekt, jetzt geht es gemeinsam mit der Bürgerschaft daran, die Neugestaltung zu planen und umzusetzen. Ziel ist die öffentliche Präsentation des neuen Quartiers bei der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA‘27).

Eigentümerin des Post-Areals ist die Böblinger Baugesellschaft (BBG). Als städtische Tochter wird sie das Grundstück in Kooperation mit der Stadtverwaltung neu entwickeln – auf dem Weg zu einem attraktiven und urbanen, lebendigen und lebenswerten Stadtzentrum für alle Menschen, die in Böblingen wohnen und nach Böblingen kommen.

Postareal von oben und Bilder des Workshops

Bürgerschaft aktiv dabei

Umso wichtiger ist es, dass Sie, die Bürgerschaft, hier eng eingebunden werden:
Was soll am Postareal entstehen? Was braucht Böblingen an diesem zentralen Ort?
Wir alle sind nun gefragt. Das allgemeine Interesse der Bevölkerung ist groß: Bisher gingen bereits mehr als 400 ausgefüllte Fragebögen mit Ideen bei der BBG ein.
Das rund 6.200 Quadratmeter große Areal soll ab 2023 umgestaltet werden.
Der markante Stadtbaustein wird dabei in großer Offenheit mit Stadtgesellschaft und Fachleuten aus dem In- und Ausland innovativ entwickelt. Um die besten Ideen zu finden, ist die Bürgerschaft aktiv eingebunden. Der vielversprechende Auftakt fand am vergangenen Freitag mit knapp 70 Teilnehmenden statt. Es waren Begeisterung, Aufbruchstimmung und Ideenreichtum deutlich zu spüren.

Neuartige, vielseitige Beteiligung

Der Bürgerprozess verläuft ebenso analog wie digital.
Ganz bewusst sind verschiedene Zielgruppen angesprochen – so wird es auch ein Beteiligungsformat für Kinder und Jugendliche geben. Unter den nächsten der zahlreichen Veranstaltungen sind ohne Anmeldung: Afterwork im Eingangsbereich der Mercaden am Freitag, 2. Oktober, von 16.00 bis 20.00 Uhr mit Informationsstand und Austausch;
„Post-Areal meets Wochenmarkt“ am Mittwoch, 7. Oktober, von 9.00 bis 11.00 Uhr auf dem Elbenplatz.
Für den Bürger-Workshop am Montag, 5. Oktober 2020, ab 18.00 Uhr im Restaurant „Il Fresco“ sind Anmeldungen noch bis 1. Oktober 2020 möglich: postareal@bbg-boeblingen.de oder Telefon (07 11) 30 09 09 41. Hier werden auch Bürgervertreter/-innen gewählt, die z. B. in Expertengremien die Ideen und Wünsche aus den Bürger-Workshops aktiv einbringen. Aufbauend auf den erarbeiteten Ideen und Eckpfeilern wird ein Architektenwettbewerb durchgeführt. Danach geht der Austausch mit der Bürgerschaft weiter. So werden die Ergebnisse des Wettbewerbs gemeinsam diskutiert und die Hinweise an die planenden Experten weitergeben. Hierzu startet 2021 eine weitere Dialogphase.

In welche Richtung soll es gehen?

Vorgaben gibt es nur wenige. Es soll ein „hochverdichteter Stadtbaustein“ entstehen.
Konkret bedeutet dies: ein urbaner Mix mit vielseitigen Nutzungen, der dazu flächeneffizient, ressourcenschonend und wirtschaftlich entwickelt wird.
Hier steht der interdisziplinäre Ansatz der IBA für die Schaffung zukunftsfähiger Strukturen, die alle Belange berücksichtigen: von Klimaschutz und Klimaanpassung über innovative Bau- und Nutzungsansätze bis hin zum großen Ganzen der Stadtgestaltung. Darin werden sich auch die Leitideen unserer städtischen Rahmen- und Masterpläne widerspiegeln, die den Umbau rund um die Bahnhofstraße seit vielen Jahren begleiten.

Mitmachen und gestalten

Ich bin gespannt und freue mich auf diese umfassende Bürgerbeteiligung mit offenem Ausgang. Tragen Sie mit Ihren Ideen aktiv dazu bei, vor Ort etwas Außergewöhnliches entstehen zu lassen. Ich bin überzeugt:
Mitmachen lohnt sich!

Ihr
Dr. Stefan Belz

Weitere Informationen