Lust auf Zukunft: Entwurf des Haushaltsplans für 2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Mittwoch haben wir den Haushaltsplan-Entwurf 2020 in den Gemeinderat eingebracht. Damit gehen wir in die intensiven Beratungen, die mit der Verabschiedung des Haushaltsplanes am 17. Dezember die Grundlage schaffen für das Handeln unserer Stadt im kommenden Jahr. Verfolgen Sie diese Sitzungen im Landratsamt gerne mit!

„Lust auf Zukunft“ – unter diesem Motto gilt es, gemeinsam mit dem neu gewählten Gemeinderat die Zukunftsaufgaben der Stadt anzupacken, Lösungen zu finden und Prioritäten zu setzen. Durch die vorgesehenen ordentlichen Aufwendungen in Höhe von 190 Millionen Euro haben wir großen Handlungsspielraum. Das soll uns ermutigen.

Fortschritt und Erneuerung

Böblingen ist eine Stadt des Wandels und der Erneuerung. Wir haben dabei eine Vielzahl von Aufgaben: beispielsweise die Schulhaussanierung, die Schaffung von weiteren 500 Kita-Plätzen und die Umsetzung des Masterplans Schloßbergring. In Summe sollen in den kommenden voraussichtlich zehn Jahren rund 350 Millionen Euro in die städtischen Gebäude investiert werden.

Insbesondere unseren erfolgreichen ortsansässigen Firmen haben wir in Böblingen hohe Steuererträge zu verdanken, die wir für die Finanzierung unserer Investitionen brauchen. So ist es wichtig, weiterhin ein attraktiver Standort zu bleiben. Dazu gehört im Zeitalter der Digitalisierung insbesondere der Breibandausbau hin zur Gigabit-Stadt. Die Stadtwerke Böblingen haben hierfür mit einer Bedarfsanalyse einen wichtigen Grundstein geschaffen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Durch unsere Böblinger Baugesellschaft können wir allein für 2020 mit dem Baubeginn von rund 300 neuen Wohneinheiten reden, davon sind rund ein Viertel gefördert. Ebenso planen wir, durch finanzielle Anreize und Unterstützung von privaten Eigentümern leerstehende Wohnungen zu vermeiden und den gefragten städtischen Wohnungsmarkt zu fördern.

Engagiert im Klimaschutz

Aktuell steht die Klima-Debatte sehr im Fokus der Öffentlichkeit. Auch wir als Stadt tragen hier Verantwortung und müssen dem Klimawandel tatkräftig begegnen. Wichtige Aspekte sind Mobilität und Wärmebedarf, da hier die höchsten Potentiale bestehen. Ab 15. Dezember wird es zusammen mit dem vergünstigten StadtTicket ein neues, vergrößertes und damit besseres Busangebot für Böblingen und Sindelfingen geben. Ebenso wollen wir Ihnen 2020 wieder an einigen Wochenenden die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn in der Stadt bieten. Zugleich bauen wir unser Radwegenetz gezielt weiter aus. Und bei allen anstehenden Neubauten wird großer Wert auf Energieeffizienz gelegt und, wenn möglich, ein Anschluss an unser Fernwärmenetz vorgesehen.

Nachhaltige Finanzen

Bei alldem ist die aktuelle Wirtschaftslage von großer Unsicherheit geprägt. Globale Spannungen wirken sich auch auf Böblinger Unternehmen aus. Bereits für 2020 werden schlechtere Ergebnisse prognostiziert. Dabei sind die Erträge aus der Gewerbesteuer seit der letzten Finanzkrise vor zehn Jahren bislang stetig gestiegen und haben in den letzten drei Jahren sogar Rekordzahlen erreicht. Einzig und allein diesem Effekt war es zu verdanken, dass unsere Stadt bislang ihre laufenden Aufwendungen decken konnte. Um auch bei einem wirtschaftlichen Abschwung die gesetzten Ziele erreichen zu können, müssen wir die Ressourcen der Stadt bündeln: über gemeinsam ausgearbeitete Prioritäten. Nur so können wir selbst in Krisenzeiten die vorgesehenen Projekte weiterverfolgen.

Gemeinwohl im Mittelpunkt

Lust auf Zukunft – dabei meinen wir gerade nicht die ungezügelte Lust am Geld-Ausgeben. Sondern es geht uns um die produktive Lust und Freude, die verschiedenen kommunalen Aufgabenfelder auf ein nachhaltiges Fundament zu stellen: im Dreiklang von ökonomischem, ökologischem und sozialem Handeln. Richtschnur dafür ist stets das Gemeinwohl unserer Bürgerschaft.

Dr. Stefan Belz                    Tobias Heizmann
Oberbürgermeister              Erster Bürgermeister

Hier gelangen Sie zur Seite Haushalt mit dem Haushaltsplanentwurf 2020 und der Haushaltsrede des Oberbürgermeisters.

Weitere Informationen