Anpfiff für den Böblinger Bonuspass am 1. Oktober 2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Menschen mit kleinem Einkommen haben es in den hiesigen Ballungsräumen nicht einfach. Die Preise für Wohnen und die Lebenshaltungskosten sind häufig auf einem hohen Niveau. Da bleibt bei manchen „am Ende des Geldes noch viel Monat“ übrig. Ausgaben, die notwendig sind oder die das Leben angenehmer und einfacher machen, müssen verschoben werden oder ganz ausbleiben. Deshalb hat der Gemeinderat im Mai einstimmig beschlossen, den städtischen Familienpass zum Böblinger Bonuspass weiterzuentwickeln.

Damit verändert und verbessert sich einiges, was sich echt lohnt und was ich Ihnen gerne erläutere.

Größerer Kreis von Berechtigten

Die Voraussetzungen für den Erhalt des Passes wurden verändert und führen dazu, dass deutlich mehr Menschen berechtigt sind: Die neuen Einkommensgrenzen im Bonuspass übersteigen anderthalbfach die geltende Wohngeldgrenze. Besondere Berücksichtigung finden in der Berechnung der Einkommen zudem Alleinerziehung oder Behinderung. Wer bisher knapp über der Grenze lag, sollte es in jedem Fall noch einmal durchrechnen lassen.

Verbesserte und neue Leistungen

Familien sind immer noch die größte Zielgruppe. Neu ist, dass auch Einzelpersonen und Paare mit schmalem Geldbeutel den Bonuspass erhalten können. Mit ihm gehen altbewährte, aber auch neue Leistungen an den Start: Es gibt ausgeweitete Möglichkeiten zur Ferienbetreuung. Die Gebühren der Bildungsangebote werden stärker bezuschusst. Die Mitgliedschaft in Böblinger Vereinen wird gefördert, sofern der Verein dem Bonuspass-System beigetreten ist. Senioren können nicht nur von den reduzierten Hallen- und Freibadtarifen profitieren, sondern auch die Therme vergünstigt besuchen oder an einer Seniorenreise teilnehmen. Um nur ein paar Neuerungen zu nennen.

Weiterhin A- und B-Pässe

Das System der A- und B-Pässe bleibt grundsätzlich erhalten. Die neuen Kriterien finden Sie in der Richtlinie. A-Pass-Inhaber/-innen stehen zusätzlich zum Bonuspass „Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)“ zur Verfügung, das zum 1. August 2019 ebenfalls verbessert wurde. Deshalb haben wir im neuen Bonuspass B ähnlich den BuT-Leistungen die Bezuschussung von Schülerbeförderung, Schulbedarf und Mittagstisch an Schule und Kita aufgenommen.

Schul- und Kitabedarf bis Ende Oktober beantragen

Seit dem 1. September 2019 gelten die neuen, sehr günstigen Gebühren in den städtischen Kitas. Aus diesem Grund wurde diese Leistung aus dem Bonuspass genommen. Dafür können alle Bonuspass-Eltern den Kita-Bedarf (jährlich 100,00 Euro Zuschuss zum Beginn des Kita-Jahres) beantragen. Aber aufgepasst: Der Antrag auf Schul- und Kitabedarf muss bis spätestens Donnerstag, 31. Oktober 2019, vorliegen! Wer einen gültigen Familienpass besitzt, kann damit ab Dienstag, 1. Oktober 2019, alle Bonuspass-Leistungen erhalten. Den bisherigen Pass tauschen Sie bei der nächsten Verlängerung einfach in einen Bonuspass.

Neue Richtlinie und Informationen

Die neue Richtlinie und weitere Informationen finden Sie auf www.boeblingen.de/bonuspass. Die Mitarbeiterinnen der Servicestelle erreichen Sie unter (0 70 31) 6 69-23 62, -23 63 oder -23 64. Lassen Sie sich gerne telefonisch beraten oder vereinbaren Sie einen Termin.

Viel Spaß mit dem Böblinger Bonuspass wünscht

Ihr

Tobias Heizmann
Erster Bürgermeister

Weitere Informationen