Herzliche Einladung: Frühlingsfest im Treff am See am 7. Mai

Liebe Böblingerinnen und Böblinger,

es ist Zeit für ein Frühlingsfest im Treff am See – und zwar wieder direkt vor Ort mit persönlichen Begegnungen in unserem Mehrgenerationenhaus. Darauf blicken wir mit großer Freude und der Zuversicht, dass dies möglich sein wird. Das Motto unseres Bundesprogramms „Miteinander – Füreinander“ haben wir für den Treff am See mit dem Thema des Frühlingsfests „Zeit“ kombiniert: „Zeit miteinander – Zeit füreinander“.

In den vergangenen zwei Jahren mussten wir uns immer wieder den Gegebenheiten anpassen. 2020 ist das Frühlingsfest komplett ausgefallen, 2021 haben wir mit der Ausstellung zum 10-jährigen Jubiläum des Treffs am See und der dazugehörigen Broschüre ein Fest auf Distanz gefeiert. Dieses Jahr sieht es aktuell gut aus, dass wir in der Poststraße 38 zusammenkommen können.

Kinder in der Krabbelgruppe, Menschen, Eingangsbereich, Taschenuhr

Samstagnachmittag, 7. Mai

Nehmen Sie sich am Samstag, 7. Mai 2022, von 14.45 bis 18.00 Uhr Zeit für Austausch, Begegnung und kurzweilige Aktionen im und rund um den Treff am See. Informieren Sie sich über unser Angebot – kommen Sie dabei mit uns und den Nutzer*innen ins Gespräch! Beim Frühlingsfest beleuchten wir das Thema „Zeit“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Wieviel Raum geben wir qualitativer Zeit in unserem Alltag – Zeit, die wir füreinander da sind, die wir miteinander gestalten? Welche Bedeutung hat Zeit für uns – wofür setzen wir sie ein?

Stadtteiltreffs auch für Geflüchtete – Unterstützung gesucht

Wenn wir auf den Ukraine- Krieg blicken, wird uns sehr bewusst, wie zentral die Arbeit in unseren Stadtteiltreffs ist. Dort steht das Miteinander der Generationen und Kulturen und deren Teilhabe am gesellschaftlichen Leben im Vordergrund. Auf diese Weise fördern wir ausdrücklich Offenheit und Vielfalt, Toleranz und Respekt. So gibt es Möglichkeiten für Geflüchtete, sich zu begegnen, sich auszutauschen oder positiv von den Strapazen der Flucht abzulenken. Auch hier sind wir froh über ehrenamtliche Unterstützung, um den Schutzsuchenden das Ankommen zu erleichtern.

Angebote im Treff am See

Einige Angebote im Treff am See finden bereits seit Herbst 2021 wieder statt – immer abgestimmt auf die aktuellen Corona-Regelungen. Es tut gut, zu spüren, wie wichtig für die Gruppen die gemeinsame Zeit ist und wie achtsam sie mit den Vorgaben umgehen. Seit den Lockerungen Anfang April sind fast alle Nutzer*innen zurück. Wir sind zuversichtlich, dass alle im Haus mit dem notwendigen Respekt und einem konstruktiven Miteinander aufeinander zugehen.

Digitalisierung

Aus gegebenem Anlass haben wir in den vergangenen zwei Jahren die Programm-Schwerpunkte im Mehrgenerationenhaus verändert und aktuelle Entwicklungen aufgegriffen.
Smartphone- und PC-Hilfe sowie das PC-Café mit verschiedenen Impulsvorträgen haben einen großen Besucher*innen-Kreis gewonnen. Diesen Bereich verantworten vor allem die Kolleg*innen
unserer Offenen Städtischen Seniorenarbeit mit Sitz im Treff am See. Manuela Epting und Senta Hagmayer- Berner setzen sich klare Ziele, um diese Bedarfe zu decken – Unterstützung durch Engagierte ist jedoch willkommen. Denn ein zufriedenstellendes Angebot benötigt sowohl pädagogische Begleitung als auch technische Kompetenzen. Für dieses Knowhow müssen wir uns noch besser aufstellen und freuen uns über Verstärkung. Wenn Sie Interesse haben, finden Sie die Kontaktdaten hier boeblingen.de/treffamsee.

Das Kostbarste, was ein Mensch besitzt, ist Zeit.

Nutzen Sie also Ihre Zeit, um die eigene Welt um Sie herum ein kleines Stück besser zu machen. Ich freue mich darauf, am 7. Mai Zeit mit Ihnen im Treff am See zu verbringen!

Ihr

Tobias Heizmann
Erster Bürgermeister

Weitere Informationen