Schulen

Multimedia an Böblinger Schulen

  • Campusnetz
    Das Campusnetz ist das pädagogische Computernetz der Schulen der Stadt Böblingen
  • Mobiles Lernen
    an Böblinger Schulen
  • SAMS-ON
    System zur Administration von Mensen an Schulen online
  • Schlaumäuse
    Kinder entdecken Sprache

Campusnetz

Das Campusnetz ist das pädagogische Computernetz für die Schulen der Stadt Böblingen.

In beispielgebender Kooperation zwischen Land, Kommune, Schulen und Wirtschaft entstand das richtungsweisende Böblinger Campusnetz. Gemeinsam mit der Fa. Cenek Technologies GbR, die die technische Projektleitung übernahm, baute die Stadtverwaltung Böblingen 1999 das Campusnetz auf und entwickelte es ständig fort. Unterstützung in Form von Spenden kamen vom Landesmedienzentrum sowie den Projektpartnern Hewlett-Packard, Microsoft, Deutsche Telekom, AddOn, Ernst Klett Verlag und Cornelsen Verlag. Heute umfasst das Netz knapp 700 PC's bei rund 6.500 aktiven Nutzern (Lehrer und Schüler), sowie unzählige Peripheriegeräte (Drucker, Scanner, Beamer, interaktive Whiteboards, digitale schwarze Bretter, etc.).

Die Stadt Böblingen unterhält ein Stadtnetz mit dem eine moderne IT Infrastruktur für die daran angeschlossenen 17 Schulen der Stadt bereitgestellt ist. Aus dem Datacenter (Rechenzentrum) der Fa. Cenek Technologies GbR, indem sich nur ein Zentralrechner (Server) für alle Schulen befindet, erhalten diese täglich den erforderlichen Service und Support. Hierdurch ist der umfassend medienunterstützte Schulbetrieb sehr zuverlässig sichergestellt. Gerade wegen des einzigartig umfassenden pädagogischen Lehr- und Lernangebots in Böblingen, welches mittels moderner Fernwartungsprozesse schultäglich sichergestellt ist, hat diese Einrichtung Modellcharakter und geht wesentlich über das hinaus, was in anderen Städten Baden-Württembergs derzeit verfügbar ist.

Das Stadtnetz besteht aus einer Glasfaser-Infrastruktur mit einer Datenrate von 1GB/s. Hierüber sind alle 17 Schulen miteinander und mit dem zentralen Server im Datacenter verbunden. Die erforderlichen Leistungen (Benutzerverwaltung, Sicherheit, Internetdienste, Speicherkontingenteverwaltung, Internetfilter als Jugendschutz, Softwarereparaturen, etc.) werden auf dem zentralen Server administriert und als Vollservice den Schulen zur täglichen Nutzung bereitgestellt. Weiterhin laufen auf dem Server die Mehrzahl aller schulischen (pädagogischen) Anwendungen.

Daten (Stand 01/2011):

  • 5286 Schüler
  • 618 Lehrer
  • 590 PCs
  • 7 Mensa-PCs
  • 110 PCs (nicht im Netzwerk, Stand-Alone-Geräte)
  • 77 Notebooks
  • 12 interaktive Weißwandtafeln
  • 4 Digitale Schwarze Bretter
  • 12 Scanner sowie proprietäre Hardware
  • 58 Drucker
  • 18 lokale Print-Server
  • 23 PC-Räume mit pädagogischer PC-Steuerung
  • 108 unterschiedliche zu verwaltende Installationen
  • 5 physikalische Server
  • Servervirtualisierung mit VMware
  • 106 serverinstallierte pädagogische Anwendungen
  • 72 lokal installierte pädagogische Anwendungen
  • 4 unterschiedliche Hardwaretypen
  • lokales Betriebssystem: Win XP Prof. SP3
  • Serverbetriebssystem: Win Server 2003, Win Server 2008
  • 1 Terabyte erforderlicher aktueller Speicherplatz für die Schulen

Weitere Informationen

Kontakt

Erik Zimmermann
Projektleiter Multimedia

E-Mail zimmermann@boeblingen.de
Telefon (0 70 31) 6 69 23 36
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 119