Schulwege zu Fuß und mit dem Rad

Schulgehwege der Böblinger Grundschulen

Die Polizeidirektion bittet um Beachtung folgender Ratschläge:
Eltern sollten neue Schulwege zusammen mit ihren Kindern mehrfach ablaufen und dabei nicht nur auf konkrete Gefahrenstellen, sondern auch auf ein generell verkehrsgerechtes Verhalten hinweisen.


Schulradwege der weiterführenden Schulen in Böblingen

Liebe Eltern !

Als Fußgänger konnte Ihr Kind bereits Erfahrungen sammeln. Wir geben Ihnen nun einen Schulradwegeplan an die Hand, mit dem Sie einen geeigneten Schulradweg für Ihr Kind herausfinden können. Als Stadt und als Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen unterstützen und begrüßen wir es, wenn Sie ihren Kindern das gesunde und umweltfreundliche Verkehrsmittel Fahrrad nahe bringen. Geht Ihr Kind weiterhin zu Fuß zur Schule, können Sie dem Plan verfügbare Querungshilfen entnehmen und damit einen sicheren Schulweg wählen.
 
Der Wechsel in weiterführende Schulen birgt besondere Verkehrsrisiken für Kinder, wenn neue und oft unbekannte Wege mit dem Fahrrad bewältigt werden. Wie bei den Schulanfängern sind auch hier die Eltern gefragt: Erkunden Sie mit Ihrem Kind die neue und ungewohnte Radroute und vereinbaren Sie mit ihm den sichersten Weg.
 
Die hier verlinkten Pläne sind hierfür eine gute Unterstützung. Denken Sie jedoch auch daran, dass ein Plan nicht immer die tägliche Situation widerspiegelt. Baustellen, Straßenbaumaßnahmen und andere Umstände können eingezeichnete Wege verändern.

Werkrealschulen

Realschulen

Gymnasien


Die Schulradwegepläne berücksichtigen, dass Kinder mit vollendetem 10. Lebensjahr nicht mehr auf dem Gehweg fahren dürfen und empfiehlt daher für Radfahrer zugelassene Strecken. An Zebrastreifen und Fußgängerampeln müssen Radfahrer absteigen, wenn sie nicht für den Radverkehr freigegeben sind. Auf Straßen, in denen 40 km/h oder mehr erlaubt sind, ist im Plan die jeweilige Straßenseite markiert, auf der gefahren werden soll. Dürfen Wege in beide Richtungen befahren werden, sind sie mit einem Doppelpfeil gekennzeichnet. Nicht beleuchtete Routen sind gekennzeichnet.
 
Die Radrouten wurden mit der Polizei, -Referat Prävention- , dem Amt für Stadtentwicklung und Städtebau und dem Tiefbau- und Grünflächenamt der Stadtverwaltung Böblingen abgestimmt. Die empfohlenen Radrouten sind jedoch keine Garantie für die Sicherheit Ihres Kindes im Straßenverkehr.  Es gilt die Straßenverkehrsordnung. Die Pläne orientieren sich an von Schülern bevorzugten Radrouten, am aktuellen „Zielplan Radverkehr“ der Stadt Böblingen, an einer örtlichen Begehung sowie an den Ergebnissen eines Online-Projekts „Radschulwegplaner Baden-Württemberg“. Auf den Schulradwegeplänen empfehlen wir Wege, die in Abwägung der unterschiedlichen Möglichkeiten als die gangbarste Lösung angesehen wird.
 
Bleiben Sie Ihrem Kind stets dadurch Vorbild, in dem Sie selbst sich an die Verkehrsregeln halten, die Straße auf gesicherten Überwegen überschreiten und außerdem das falsche Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer, die z. B. die Straße bei roter Ampel überqueren, erläutern und die Folgen aufzeigen.
 
Wir hoffen, mit den Schulradwegeplänen einen Beitrag zur Sicherheit Ihres Kindes geleistet zu haben.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihre
Stadt Böblingen

Weitere Informationen

Kontakt

Dagmar Sattler

Schule und Sport

Telefon (0 70 31) 6 69 23 31
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 115
Aufgaben:

Abteilungsleiterin


Ferienplan

Grundschulsuche

Horte