Böblinger Bonuspass

Der Böblinger Bonuspass löst ab 01.10.2019 den städtischen Familienpass ab. Die alten Familienpässe bleiben gültig und werden bei der nächsten Verlängerung ausgetauscht. Den Böblinger Bonuspass erhalten Einwohner*innen der Stadt Böblingen, die über wenig Einkünfte verfügen. Es gibt einen Bonuspass A für Menschen, die Transferleistungen wie Wohngeld, Arbeitslosengeld II und andere beziehen. Bonuspass B erhalten Menschen mit kleinem Einkommen, die unter einer bestimmten Einkommensgrenze im Jahr bleiben.

Mit dem neuen Bonuspass sind viele Vorteile verbunden:

  • Mehr Menschen können einen Bonuspass bekommen, neben Familien auch Paare und Einzelpersonen
  • Die neuen Einkommensgrenzen übersteigen anderthalbfach die aktuelle Wohngeldgrenze
  • Besonders berücksichtigt wird in der Einkommensberechnung Alleinerziehung oder Behinderung
  • Altbewährte Leistungen wurden zum Teil verbessert (bspw. Erhöhung der Zuschüsse bei vielen Bildungsangeboten), neue Leistungen sind dazu gekommen
  • A-Pass-Familien, die Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket bekommen, können diese mit den Bonuspassleistungen kombinieren vor allem bei Freizeit- und Bildungsangeboten. B-Passler erhalten eine Ermäßigung (vhs, Haus der Familie, Musik- und Kunstschule, Treff am See, Familienzentrum Paul-Gerhardt-Weg)
  • B-Pass-Familien bekommen Zuschüsse zu Schülerbeförderung, Schulbedarf und Mittagstisch an Schule und Kita
  • Alle Familien profitieren vom neuen Zuschuss für persönlichen Kita-Bedarf (muss bis 31. Oktober beantragt werden) und Verbesserungen bei Ferienbetreuung / Freizeiten, Schulkindbetreuung und Betreuungsangeboten an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren und Schulkindergärten
  • Für alle gibt es Ermäßigungen bei der Mitgliedschaft in kooperierenden Böblinger Vereinen, bei Hallen- und Freibad, bei Veranstaltungen des Böblinger Kulturamts und in der Stadtbibliothek
  • Senioren ab dem 60. Lebensjahr können zusätzlich vergünstigt in die Therme und zum Seniorenmittagstisch
  • Der Bonuspass berechtigt zum Einkauf im Tafelladen.

Inhaber von Bonuspass A können Leistungen aus dem Bildungspaket erhalten.

Hier finden Sie die ausführlichen Richtlinien zum Böblinger Bonuspass. (679,8 KiB)

Aktuelles

Antragstellung Böblinger Bonuspass und BuT

Die Servicestellen im Amt für Soziales sind ab 11.05.20 wie folgt erreichbar:
Zum Infektionsschutz wird um Antragstellung per Telefon, Post oder E-Mail gebeten. Bei Klärungen, die einen direkten Kontakt erfordern, wird um Terminvereinbarung gebeten. Ohne Termin ist das Betreten der Rathäuser nicht möglich. In allen städtischen Gebäuden ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Der vorgegebene Abstand von mind. 1,50m ist einzuhalten. (Stand 08.05.20)
Zuständigkeit / Ansprechpartnerin nach dem Anfangsbuchstaben des Familiennamens:

Buchstabe Sachbearbeiterin Telefon
A - L Frau Hanka 07031 / 669-2362
M - Sip Frau Sostmann-Feuchter 07031 / 669-2364
Sir bis Z Frau Zischka 07031 / 669-2363
  Oder E-Mail an bonuspass@boeblingen.de  

Anrufer*innen werden gebeten:
Informieren Sie sich hier auf der städtischen Homepage, was Sie zur Antragstellung benötigen. Sie finden hier außer Informationen und der Richtlinie eine Vielzahl an Antragsformularen, die Sie auch zum Ausfüllen benützen können. Teilen Sie Ihr Anliegen möglichst präzise mit. Falls die Telefonverbindung nicht sofort zustande kommt, rufen Sie etwas später erneut an. Falls Sie keinen Zugang zum Internet bzw. keinen Drucker haben, können wir Ihnen die notwendigen Antragsformulare per Post oder per E-Mail zusenden. Der Anruf mit der mündlichen Beantragung gilt als „beantragt“: damit gilt dieser Tag als Beginn der Berechtigung, wenn rückwirkende Erstattungen fällig werden. Aber: binnen 4 Wochen nach dem Anruf müssen der unterschriebene Antrag und die erforderlichen Unterlagen im Amt vorliegen. Die Anträge können per Post oder E-Mail zurückgeschickt werden oder im Alten Rathaus am früheren Eingang zum Bürgeramt eingeworfen werden (adressiert an: Stadtverwaltung Böblingen, Amt 50 / Servicestelle Bonuspass, Marktplatz 16). Wichtig: im Gebäude Tetragon / in der Konrad-Zuse-Straße kann keine Post eingeworfen oder abgegeben werden.
 
Hinweis: einzelne Leistungen können momentan nicht abgerufen werden, da Einrichtungen wie die Volkshochschule, Musikschule, Treff am See, Vereine und viele andere ihren Betrieb zum Schutz aller Beteiligten einstellen müssen. Das gilt auch für den Seniorenmittagstisch, der zumindest im Altenpflegeheim Haus am Maienplatz aktuell nicht mehr für Externe angeboten werden kann. Bitte informieren Sie sich beim jeweiligen Anbieter, ob / was noch stattfindet.
 
Für Informationen zu anderen Themen wenden Sie sich bei Fragen
zum Landesfamilienpass an:         Frau Hanka, Frau Sostmann-Feuchter
zu Leistungen zur Bildung und Teilhabe BuT (von Böblinger Wohngeld- und Kinderzuschlagsempfängern) an: Frau Zischka
 
Diese Regelung gilt, solange die Servicestelle Bonuspass / BuT besetzt ist.

Adresse

Standort:
„Tetragon“, Konrad-Zuse-Str. 90, 2.0G, Zimmer 2.06 und 2.07

Postanschrift:
Stadt Böblingen, Amt für Soziales, Bonuspass Marktplatz 16, 71032 Böblingen

Formulare / Merkblätter

Weitere Informationen

Kontakt

Miriam Hanka

Familie, Senioren und Engagement

Telefon (0 70 31) 669-23 62
Gebäude: Tetragon (Konrad-Zuse-Straße 90), Ebene 2
Raum: 2.07
Aufgaben:

Landesfamilienpass, Böblinger Bonuspass (A-L)

Astrid Sostmann-Feuchter

Familie, Senioren und Engagement

Telefon (0 70 31) 669-23 64
Gebäude: Tetragon (Konrad-Zuse-Straße 90), Ebene 2
Raum: 2.06
Aufgaben:

Landesfamilienpass, Böblinger Bonuspass (M - Sip)

Gabi Zischka

Familie, Senioren und Engagement

Telefon (0 70 31) 669-23 63
Gebäude: Tetragon (Konrad-Zuse-Straße 90), Ebene 2
Raum: 2.06
Aufgaben:

Böblinger Bonuspass (Sir-Z), Leistungen zur Bildung und Teilhabe (BuT)

Um Wartezeiten bei der Ausstellung eines Böblinger Bonuspasses zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte telefonisch mit uns einen Termin.