Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement

Die städtische Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement ist ein Sachgebiet beim Amt für Soziales, Abteilung Familie, Senioren und Engagement und befindet sich im Treff am See - Bürgertreff und Mehrgenerationenhaus, Poststraße 38 in Böblingen.

Die Mitarbeiterinnen der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement informieren über Möglichkeiten von freiwilligem Engagement. Sie unterstützen bestehendes Engagement von Vereinen oder Projektgruppen und leiten die Stadtteilarbeitskreise Diezenhalde, Grund, Kernstadt und Rauher Kapf. Sie organisieren die Vergabe des Sozialpreises der Stadt Böblingen und Anerkennungsveranstaltungen sowie Schulungsangebote für Ehrenamtliche. Sie leiten Stadtteiltreffs  und Patenschaftsprojekte. Außerdem bieten sie Angebote im Treff am See - Bürgertreff und Mehrgenerationenhaus an, fördern Netzwerke und Kooperationen, initiiert und begleitet neue Projekte.

Aktuelles:

Stadtteilarbeitskreise - Termine fallen aus

  • AK Rauher Kapf
    Donnerstag, 13. Februar 2020, 19.30 Uhr, Kita Taunusstraße 71 - Ein neuer Termin wird bekannt gegeben.
  • AK Diezenhalde
    Donnerstag, 20. Februar 2020, 19.30 Uhr, Café Emil - Ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Seit dem 2. Januar 2020 ist Beata Żelezik-Rebmann als neue Sachgebietsleiterin der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement im Amt.

Damit Ehrenamt erfolgreich sein kann, braucht es zur Unterstützung das Hauptamt, welches positive Rahmenbedingungen schafft.
Seit Anfang diesen Jahres unterstützt und ergänzt Beata Żelezik-Rebmann als neue Sachgebietsleiterin der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement das bewährte Fachstellen-Team bestehend aus Yvonne Paetel und Stephanie Rebmann. In Krakau geboren, lebt die Erwachsenenpädagogin und Germanistin mit Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache seit 30 Jahren in Deutschland, davon die letzten zehn Jahre in Böblingen.
„Im Sprachkursbüro des Goethe Institutes in Krakau habe ich Erfahrungen in Büroorganisation und Verwaltung sammeln können. Als Pädagogin und Lehrerin bei HASA Hauptschlussabschlusskurse musste ich eine Motivationskünstlerin sein und gleichzeitig mit den Schüler/-innen geduldig in kleinen Schritten Ziele erarbeiten“, umschreibt sie die Grundlage ihrer vielfältigen Kompetenzen.
Zur Stadt Böblingen wechselt Beata Żelezik-Rebmann von der Stelle der Ehrenamtskoordinatorin beim Landkreis Böblingen. Ihr Ansatz war hier, Ehrenamtliche professionell zu unterstützen und durch Informationen und Schulungen eine gute Zusammenarbeit zwischen Hauptamtlichen und Engagierten zu ermöglichen. Dabei war es ihr besonders wichtig, einen Dialog mit Engagierten zu erarbeiten, wo die Bedarfe der Ehrenamtlichen liegen und welche Entwicklungen anstehen. Die Stelle der Ehrenamtskoordinatorin bedeutete für sie viele Netzwerke zu schaffen und Synergien zu nutzen.
Zu ihrem Einstieg in die Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement sagt sie: „Ich freue mich sehr, Sie mit meinen Kompetenzen nun in der Stadt Böblingen bei Ihrem Engagement unterstützen zu können. Ich freue mich auf eine gute vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche Ihnen allen in diesem Sinne ein erfüllendes gutes Jahr und eine spannende Zeit in Ihrem Engagement als Ehren- und als Hauptamtliche!“

Bild v.l. Stephanie Rebmann, Beata Zelezik-Rebmann und Yvonne Paetel
v.l. Stephanie Rebmann, Beata Zelezik-Rebmann und Yvonne Paetel

Engagementmöglichkeiten

Stadtteiltreffs

Stadtteilarbeitskreise

Mitmach-Service - Vermittlungsstelle für Vereine, Einrichtungen und Ehrenamtliche

Mitmach-Service

Die Idee

Böblingen bietet mit dem Mitmach-Service ein Angebot an, das Lust auf ehrenamtliche Mitarbeit macht und das freiwilliges Engagement fördern und stärken möchte.

Wir bieten Ihnen:

  • Beratung und Begleitung
  • Unterstützung des bestehenden Engagements
  • Informationen über Möglichkeiten bürgerschaftlichen Engagements im Amtsblatt und auf der städtischen Homepage
  • Ansprechpartner für Vereine und Organisationen auf der Suche nach Engagierten
  • Veröffentlichungen im Amtsblatt und auf der städtischen Homepage
  • Praktische Tipps und Informationen zur Begleitung von Ehrenamtlichen

Sie möchten sich engagieren? Sie suchen Ehrenamtliche für Ihre Organisation, Einrichtung?

Hier finden Sie aktuelle Angebote und mehr Informationen!

Ehrenamt: Schulungen, Sozialpreis, Externe Fortbildungen, Infos Organisation von Veranstaltungen

Schulungsangebote der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement

  • Lesepaten in Kindertagesstätten und Grundschulen
    Vermittlung und Projektbegleitung ehrenamtlicher Lesepat/-innen für Vorlesen und Leseförderung.

    Austauschtreffen für aktive und interessierte Lesepat*innen
    Aktuelles und Informationen zum Patenprojekt und Erfahrungsaustausch.  
    Donnerstag, 5. März 2020 15.00 bis 16.30 Uhr,
    Gartenzimmer, Treff am See, Poststr. 38
    Eine Anmeldung ist erforderlich bis 6. März unter 07031/ 669-9907 oder treffamsee@boeblingen.de
    Yvonne Paetel, Fachstelle BE

    Seminar für aktive und interessierte Lesepat*innen
    Referentin Evelyn Demendi vermittelt Wissenswertes für Ehrenamtliche in der Grundschule: Lese- und Sprachförderung, Konzentrations- und Bewegungsspiel für Kinder von 6 – 11 Jahren.
    Dienstag, 21. April 2020 14.00 bis 17.00 Uhr,
    Saal, Treff am See, Poststr. 38
    Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich bis 17. April unter 07031/ 669-9907 oder treffamsee@boeblingen.de
    Yvonne Paetel, Fachstelle BE

Alle Schulungen finden im Treff am See, Poststr. 38 statt

Anerkennung der Freiwilligenarbeit im sozialen Bereich

2019 wird zum zehnten Mal der Böblinger Sozialpreis für besonderes Engagement im sozialen Bereich vergeben. 

Im festlichen Rahmen wurde am 16. Januar 2020 die Verleihung des Sozialpreises der Stadt Böblingen für das Jahr 2019 gefeiert. Rund 150 Ehrenamtliche aus verschiedenen Bereichen waren dazu in der Aula am Murkenbach zusammengekommen. In den vielen Gesprächen unter den Gästen und der begleitenden Fotoschau wurde klar: Ehrenamtliche leben soziale Verantwortung, schaffen Angebote, helfen anderen und packen an, wo es nötig ist.

Der Sozialpreis soll das Bewusstsein und Interesse für bürgerschaftliche Beteiligung stärken und auf die abwechslungsreichen Angebote von Einzelpersonen, Vereinen, Kirchen und Organisationen, aber auch von Unternehmen aufmerksam machen, die eine positive Entwicklung im Zusammenleben der Generationen und Kulturen bewirken.

Seit 2001 würdigt die Stadt Böblingen mit dem Preis die Leistungen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich für die Entwicklung des Gemeinwesens insbesondere im sozialen Bereich in Böblingen engagieren. Die zu ehrenden Personen werden vom Oberbürgermeister auf Vorschlag des Amts für Soziales im Einvernehmen mit dem Verwaltungs- und Kulturausschuss des Gemeinderats im Herbst 2019 in einer nicht-öffentlichen Sitzung festgelegt (gemäß der Richtlinie über Ehrungen im sozialen Bereich 021.52). (44,7 KiB)

Bürgerinnen und Bürger hatten 2019 zum fünften Mal die Möglichkeit, sich aktiv an der Nominierung zu beteiligen. Der Teilnahmeschluss für die Bewerbungen war am 7. Juni 2019.  18 Bewerbungen in den Kategorien „Einzelperson“, „Verein, Organisation, Projekt“ und "Unternehmen" hat die städtische Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement erhalten. Alle Bewerbungen finden Sie weiter auf  der städtischen Seite "Sozialpreis". Sie zeigen, wie vielfältig Engagement in Böblingen ist.


Ehrenamtliche gesucht

Für ein Projekt, eine Freizeit, die Organisation einer Veranstaltung, die Kinder- und Jugendarbeit oder den Vorstand sucht Ihr Verein, Ihre Gruppe oder Einrichtung Ehrenamtliche? Über den städtischen Mitmach-Service der Fachstelle für Bürgerschaftliches Engagement inserieren wir für Sie und suchen über das Amtsblatt, die städtische Internseite und in Beratungsgesprächen Engagementwillige!

Hier geht's zum Mitmach-Service.

Externe Fortbildungsangebote

Anbieter im Kreis Böblingen und im Raum Stuttgart

Verschiedene Anbieter im Kreis Böblingen und im Raum Stuttgart bieten für Ehrenamtliche in Vereinen, Projekten oder sozialen Einrichtungen zahlreiche Fortbildungsangebote an: Sitzungsleitung, Vereinsrecht, Gruppen-pädagogik, Jugendleiterausbildung, Konflikte, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kochen auf Freizeiten und vieles mehr. Außerdem werden auch "Inhouse-Seminare" für Vorstandsteams oder Gruppen angeboten, d.h. Referent/-innen kommen vor Ort und bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Programm an. Schauen Sie sich die vielfältigen Angebote direkt auf den Homepages der Anbieter an!

Nützliche Infos für die Organisation von Veranstaltungen

Das Jugendreferat der Stadt Böblingen hat einen hilfreichen Wegweiser mit nützlichen Infos zu Veranstaltungsräumen in Böblingen, Leistungen des Zweckverbandes, nützlichen Tipps zur Organisation von Veranstaltungen etc. herausgeben.

Hier können Sie den Wegweiser anschauen. (1,095 MiB)

Patenprojekte